eTalk-Protokoll

28. April 2006 14:06; Akt: 05.05.2006 13:46 Print

Hugo Stamm vs. Jürg Stettler

Nachdem die Scientologen Cruise und Holmes Eltern geworden sind, wird wieder heftig über Scientology diskutiert. Auch bei uns im eTalk. Am Freitag, 28. April trafen sich bei uns der Sektenexperte Hugo Stamm und der Sprecher der Scientology Schweiz, Jürg Stettler.

Fehler gesehen?

20minuten
Liebe User, Herr Stamm und Herr Stettler sind eingetroffen. Wir begrüssen Sie ganz herzlich zu unserem eTalk.

Juerg_Stettler
guten tag.

Hugo_Stamm
auch ich möchte die user und userinnen herzlich begrüssen zur anstehenden diskussion.

stubenkind
hat die scientology mehr zulauf bekommen, seit sich tom cruise dermassen massiv in szene setzt?

Juerg_Stettler
ich denke weltweit hat es sicher mehr interesse gegeben, vorallem dass sich die leute sehr viel mehr für scientology interessieren. dass jetzt sehr viel neue mitglieder wegen tom cruise zu uns kommen, ist in der schweiz nicht der fall.

Hugo_Stamm
herr stettler weibelt seit über 20 jahren für scientology. millionen hat die gruppe für marketing- und missionsaktivitäten ausgegeben. und trotzdem krebst scientology in der schweiz. viel aufwand, wenig ertrag - da hilft auch tom cruise nicht.

Juerg_Stettler
scientology hat in den letzten jahren expandiert in der schweiz, so sind alleine in den letzten zwei jahren drei neue missionen eröffnet worden und insofern sind die angaben von herrn stamm nicht ganz korrekt.

bauinventarlist
Ist die Scientology eine Promi Sekte?

Juerg_Stettler
ich würde es nicht so bezeichnen. in den usa sind sehr viele prominente personen bei scientology. vor allem in los angeles.

Hugo_Stamm
viele leserinnen und leser haben angst, scientology sei sowohl politisch wie wirtschaftlich stark verflochten. dies trifft nicht zu. scientologen sind in der politik kaum vertreten - höchstens auf gemeindeebene - und wirtschaftlich potente scientologen gibt es kaum. ihr einfluss ist glücklicherweise sehr gering.

rsta
wieviele Scientologen gibt es ungefähr in der schweiz?

Juerg_Stettler
es gibt ungefähr 5500 personen, die sich scientology zugehörig fühlen und die mehr oder weniger aktiv mit scientology arbeiten. wobei zu unterscheiden ist zwischen den mitarbeitern (ungefähr 300) und den allgemeinen mitgliedern, die ab und zu kurse belegen oder scientology im leben anwenden.

Hugo_Stamm
nach meinen erfahrungen ist die zahl zu hoch gegriffen. hingegen wenn man alle 'karteileichen' hinzuzählt mag die zahl stimmen.

Juerg_Stettler
wenn man all die personen rechnen würde, die jemals einen kurs bei scientology absolviert haben, so käme man auf mehrere zehntausend personen.

Hugo_Stamm
warum sind denn so viele wieder ausgestiegen, wenn doch scientology angeblich die perfekte heilslehre ist, die unsterblichkeit bringen soll und aus scientologen genies machen kann?

Juerg_Stettler
hier muss klargestellt werden, dass wenn jemand scientologe ist, dies nicht heisst, dass er tagtäglich bei uns ein und aus geht. und es ist auch nicht unser ziel, jeden, der einen kurs absolviert hat, bei uns zu halten. viele leute sind zufrieden mit einem kurs. entscheiden sich dann aber, nicht weiter zu machen, das wort aussteiger ist hier völlig fehl am platz.

J
wieso werben scientologen mit so dreisten mitteln?

Juerg_Stettler
die information, die wir abgeben, sind vorallem flugblätter und informationsstände. viele informationen setzen wir auch ins internet. dies sind aktivitäten, die viele andere gruppen auch durchführen. und so kann ich keine dreistigkeit sehen, sondern einfach aktionen, um uns bekannt zu machen.

Hugo_Stamm
scientology hat, wie gehört, rund 300 fest angestellte mitarbeiter, die zur hauptsache auf - meines erachtens - aggressive weise passanten angehen. der lohn dieser mitarbeiter bewegt sich pro woche vielleicht zwischen 50 und 100 franken. das ist für mich ausbeutung.

Juerg_Stettler
zum einen weiss ich nicht, woher herr stamm seine lohninformation hat. zum anderen zeigt es einmal mehr, dass er nur halb oder gar nicht informiert ist. in zürich haben wir über 100 vollzeit- und teilzeitmitarbeiter. von denen sind vielleicht drei bis vier personen für die verbreitung von infos an die öffentlichkeit zuständig. insofern treffen die aussagen von herrn stamm wieder einmal nicht zu.

Hugo_Stamm
aussteiger bestätigen mir meine angaben. ich habe auch die entsprechenden unterlagen dazu.

schnapsnase
was kostet so ein kurs? im schnitt?

Juerg_Stettler
man muss unterscheiden zwischen einführungskursen, die zwischen 50 und vielleicht 200 franken kosten und die mehrere tage dauern. und den weiterführenden kursen, die mehrere wochen dauern und bei denen durchschnittlich ein stundensatz zwischen 10 und 20 franken gilt. wobei es aber auf die schnelligkeit der person ankommt, wie schnell oder langsam sie diesen kurs absolviert. weil nicht auf stundenbasis beiträge verlangt werden.

Hugo_Stamm
das ist nur die halbe wahrheit. die kurse auf den sogenannten OT-stufen sind exorbitant. ich habe eine preisliste mitgenommen - hier steht: 'New OT IV (pro 12.5 Stunden) - 9831.25 dollar'. eine stunde kostet über 1000 franken. scientology nennt sich eine kirche und bezeichnet diese kursgelder als spenden. für mich ist das wucher.

Juerg_Stettler
herr stamm verwedelt hier wieder einige informationen. zum einen handelt es sich hier um zahlen von fortgeschrittenen organisationen, d.h. nicht aus der schweiz. zum anderen beinhalten diese beratungsstunden. wir haben mal ausgerechnet, dass unser aufwand um eine solche stunde durchzuführen, vier bis fünf vor- und nachbereitungsstunden beinhaltet.
tatsache ist, dass die scientology-kirche sich finanzieren muss und wir dies anders tun als andere religionen, die zum beispiel zehn prozent der einnahmen ihrer mitglieder einfordert, egal ob diese in ihrer kirche aktiv oder nicht aktiv sind. wenn ich die zahlen der scientology in der schweiz berücksichtige, dann hätten wir mit dieser zehn-prozent-regel sehr viel mehr einnahmen, als wir mit unserem beitragssystem für dienste in der scientology erhalten. unsere einnahmen decken gerade die unkosten.

Hugo_Stamm
ein nachsatz: ich habe hier eine weitere preisliste: man kriegt 40 prozent nachlass, aber 100 stunden kosten immer noch 42592 britische pfund, also immer noch über 100000 franken.

annacalina
was macht man in diesen kursen?

Juerg_Stettler
gerade bei den einführungskursen werden sehr viele themen abgedeckt. man studiert informationen und unterlagen des gründers l. ron hubbard zu verschiedensten themen. z.b. integrität, wie man eine ehe verbessert, wie man mit anderen menschen besser umgehen kann. und sehr viele personen bei den einführungskursen absolvieren auch den kommunikationskurs, der verschiedene methoden beinhaltet, wie man mit seinen mitmenschen kommunizieren kann. die weiterführenden kurse vertiefen diese informationen oder haben damit zu tun, sich als auditor (berater) auszubilden, der dann wiederum anderen menschen helfen kann.

Hugo_Stamm
da gäbe es ganze romane zu entgegnen, aber nur soviel: für mich sind die kurse hoch suggestiv. es ist für mich eine indoktrination - bewusstseinskontrolle. gelegentlich wird ein hubbard-elektrometer eingesetzt, das den hautwiderstand misst und für mich eine art lügendetektor ist. in scientology wird man zum gläsernen menschen.

20minuten
Wie muss man sich diesen Hubbard-Elektrometer vorstellen?

Juerg_Stettler
dieses gerät ist ein hilfsgerät, dass zum teil in der beratung benutzt wird, es misst entgegen den angaben von herrn stamm nicht den hautwiderstand, sondern zeigt geistige veränderungen bei der person an, und hilft mit, gebiete zu finden, die 'geladen' sind, und die man dann in der beratung weiter bespricht.
jeder kursteilnehmer und jeder scientologe wird immer darauf hingewiesen, dass gemäss hubbard nur das für einen wahr ist, was man selber beobachtet hat. dies ist ein satz, den herr stamm in seinen informationen immer wieder auslässt. und seine vorwürfe ad absurdum führen, da jeder scientologe diese informationen studiert und dann selber schaut, ob sie für ihn wahr sind oder nicht.

Hugo_Stamm
das e-meter besteht aus einem messgerät und zwei dosen - es können auch ravioli-büchsen sein - so wird der widerstand gemessen. eigenartig ist nur, dass scientologen, die an das gerät angeschlossen sind, gefragt werden: 'hast du kontakt mit geheimdienst, polizei, journalisten, armee?' usw. man wird sogar über intime details gefragt - auch über die vermögensverhältnisse der angehörigen und über deren krankheiten. so funktioniert ein lügendetektor.

Juerg_Stettler
dies zeigt mir wieder einmal, wie herr stamm informationen verdreht oder aus dem zusammenhang reisst. zum einen handelt es sich bei diesen geräten um hightechgeräte, und solche ravioli-dosen werden ganz sicher nicht verwendet. herr stamm versucht nur, das ganze ins lächerliche zu ziehen. es muss auch darauf hingewiesen werden, dass diese beratungen dem beichtgeheimnis unterstehen, die gespräche sicher auch intim sein können, aber nicht ausserhalb der beratung bekannt gemacht werden oder verwendet werden. auch die angeblichen fragen die herr stamm hier zum teil erfunden hat, finden so nicht statt.

Pfefferli
Was sagen sie, herr Stettler zu den aussagen das Sohnes von Hubbard nämlich sein Vater sei ein unmensch und was er am besten könne sei menschen zu betrügen?

Juerg_Stettler
ich glaube nicht, dass er so eine aussage getan hat, wenn doch, weiss ich, dass er sie auch zurückgenommen hat. und dass sie offenbar in einer konfliktsituation ausgesprochen wurden. und so sicher nicht stehen geblieben sind.

Gizmo
scientology ist doch ein wirtschaftsunternehmen. es geht nur darum, möglichst viel gewinn zu machen und dafür werden als werbeplattform eben auch prominente gebraucht. Ist die Bezeichnung Kirche nicht völlig falsch am Platz?

Juerg_Stettler
scientology ist in vielen ländern als religion anerkannt. auch hier in der schweiz haben bundesrat und bundesgericht schon mitgeteilt, dass scientology den schutz der religionsfreiheit geniesst. auch andere institutionen haben uns den religionscharakter zugestanden. wie ich bereits mitgeteilt habe, decken unsere einnahmen gerade die ausgaben. und wenn man unsere zahlen sieht und ich zeige interessenten unsere bilanzen gerne, wenn sie bei uns vorbeischauen, dann wird man sehen, dass diese vorwürfe in keiner weise berechtigt sind.

Hugo_Stamm
hubbard hat selbst gesagt, jeder sei dumm, der keine kirche gründe und somit steuern bezahle. weiter hat er erklärt, scientology befasse sich nicht mit gott. deshalb ist die bezeichnung kirche für mich ein trick, um privilegien zu ergattern. scientology wird in der schweiz nicht als kirche anerkannt.

Juerg_Stettler
in der schweiz können gesetzlich nur die landeskirchen anerkannt werden. das heisst aber nicht, dass wir keine religiöse gemeinschaft sind. zum anderen ist es falsch zu sagen, dass wir uns nicht mit gott befassen. es muss klar gestellt werden, dass in scientology ein höchstes wesen nicht definiert wird aber davon ausgegangen wird, dass es existiert, aber jeder für sich selbst seine beziehung zu diesem höchsten wesen finden sollte.

Hugo_Stamm
das ist wohl einmalig auf der welt: eine kirche und glaubensgemeinschaft, die ihren gott nicht definiert.

Juerg_Stettler
schade, dass hier keine religionsexperte sitzt, sondern nur ein kritiker von scientology. ein religionsexperte würde bestätigen können, dass z.b. im buddhismus kein gott existiert.

Hugo_Stamm
buddhismus ist keine religion, sondern ein philosophischer weg.

Juerg_Stettler
wow.

9ner
wie erkennt man das jemand bei scientology ist?

Juerg_Stettler
wir haben keinerlei abzeichen oder bestimmt verhaltensweisen. und jeder scientologe ist frei, sein leben so zu gestalten, wie er es will. man könnte höchstens sagen, dass scientologen daran interessiert sind, sich selber zu verbessern, anderen zu helfen, aber das machen ja nicht nur scientologen.

Hugo_Stamm
man erkennt scientologen spätestens dann als solche, wenn sie zu missionieren beginnen und ihren bekanntenkreis animieren, scientology-veranstaltungen zu besuchen.

skinner
warum werden hört man immer wieder von ehemaligen mitgliedern, dass sie beim austieg von scientlogy massiv unter druck gesetzt werden ?

Juerg_Stettler
wenn jemand die szene beobachtet, dann sieht er, dass es immer wieder die gleichen personen sind, die ihre story in die welt setzen. auf der anderen seite kann jedermann bei scientology jederzeit austreten. und weltweit einmalig kann er sogar innerhalb dreier monate nach abschluss eines kurses sein geld zurückforern, wenn er nicht zufrieden ist.

Hugo_Stamm
die vielen medienberichte, die weltweit über aussteiger publiziert worden sind haben scientology massiv geschadet. seither ist es tatsächlich so, dass die organisation ihre aussteiger nicht mehr so unter druck setzt wie früher.

Juerg_Stettler
tatsache ist aber auch, dass die polemik zum thema scientology (mal abgesehen von den schriften von hugo stamm) in den letzten jahren stark zurückgegangen sind und viele dieser räubergeschichten sich auch als falsch erwiesen haben.

Hugo_Stamm
ich möchte einfach ergänzen, dass scientology recht prozessfreudig war und gegen diese angeblichen 'räubergeschichten' kein rechtliches 'brot' hatte.

denisleary
Scientology kämpft aktiv gegen die Psychiatrie. Herr Stettler können sie das erklären ? Liegt es daran, dass Elron Hubbard selber Psychiatriepatient war ?

Juerg_Stettler
zum einen ist es völlig falsch, dass herr hubbard jemals in der psychiatrie war. zum anderen bekämpfen viele scientologen missbräuche innerhalb der psychiatrie, weil wir der meinung sind, dass die psychiatrie keine resultate hat. dass leuten eher geschädigt als geholfen wird. und dass eben diese missbräuche aufgedeckt werden müssen.

Hugo_Stamm
die wut von hubbard stammt daher, dass die psychologen und psychiater die ersten waren, die hubbards pseudotherapie dianetik als schwachsinn enttarnt hatten. deshalb kämpfen die scientologen heute noch mit allen mittel gegen die psychiatrie.

Juerg_Stettler
diese aussage ist nicht korrekt. es stimmt zwar, das zwischen scientology und der psychiatrie grundlegend diskrepanzen existieren, dass aber die aussagen gegen die psychiatrie deren methoden betrifft und deren missbräuche.

20minuten
warum ist Scientology so gegen medikamentöse Behandlungen?

Juerg_Stettler
wir sind einfach der meinung, dass sehr viele medikamente viel zu viele nebenwirkungen haben und ein problem nur dämpfen und nicht lösen. wenn aber z.b. ein beruhigungsmittel nötig ist, um jemandes momentane beunruhigung zu lindern, dann heisst das nicht, dass wir gegen solche methoden sind. aber wir wenden uns gegen methoden wie elektroschocks oder die dämpfung von personen durch psychopharmaka.

Hugo_Stamm
in ihrer radikalen verblendung gehen scientologen so weit, psychisch kranke menschen aus kliniken zu holen - natürlich mit ihrem einverständnis. das kann gravierenden folgen haben, wenn man kein genaues krankheitsbild des patienten hat.

Juerg_Stettler
scientology ist ja bei weitem nicht die einzige organisation, die sich kritisch gegen die psychiatrie stellt, so arbeitet ja auch die psychex, die nichts mit scientology zu tun hat, ständig daran, personen aus der psychiatrie zu befreien, die dort gegen ihren willen festgehalten werden. leider werden die missbräuche in der psychiatrie in der öffentlichkeit noch viel zu wenig thematisiert.

Thompsen
wieso darf z.B eine Frau bei ihrer Geburt nicht schreien, was soll dies bewirken?

Juerg_Stettler
dies ist eine information, die nicht korrekt ist. selbstverständlich darf eine frau bei der geburt töne von sich geben. alles andere währe wohl gar nicht möglich. worauf aber geachtet werden sollte, ist, dass während der geburt nicht geredet wird und so die umgebung ruhig bleibt. aber selbstverständlich kann eine mutter ihrem schmerz ausdruck geben. hier muss man sagen, dass in der ganzen diskussion um das baby von cruise unglaublich viele missinformationen kursiert sind, um zeitungsspalten zu füllen.

Hugo_Stamm
warum darf die umgebung nichts sagen?

Juerg_Stettler
weil wir der meinung sind, dass situationen, die bewusstlosigkeit und schmerzen beinhalten, wörter einen effekt auf die person ausüben, die dann in ihren verstand gespeichert bleiben, und so sich zum teil auf ihr zukünftiges leben auswirken können. es ist ja ein teil der beratung innerhalb der scientology und dianetik, dass derart negative erlebnisse aus der vergangenheit, die jemanden belasten können, bespricht, und die negativen effekte davon löst.

Hugo_Stamm
das ist für mich einer diesen abstrusen science-fiction-psychologischen pseudo-erkenntnisse.

Juerg_Stettler
dies ist für mich eine dieser stammtischargumente von hugo stamm, die weder hand noch fuss haben und wieder einmal zeigen, dass er kein experte, sondern ein kritiker und gegner all dieser gruppierungen, die er angreift, ist.

Hugo_Stamm
amen.

20minuten
Der eTalk wird diesmal etwas verlängert.

printy
Kann jemand Jude, Christ oder Moslem sein und dennoch ein waschechter Scientologe sein?

Juerg_Stettler
das ist tatsächlich möglich. ich selber bin weiterhin mitglieder der reformierten kirche, gehe ab und zu auch in die kirche und habe wahrscheinlich die bibel öfter gelesen als das dianetikbuch. hier trifft auch wieder dieser satz zu, dass jeder nur dass glaubt, was für ihn wahr ist. und so ist es ohne weiteres möglich. ich schätze, dass 50 bis 60 prozent unserer mitglieder weiterhin mitglied in ihrer angestammten religion sind.

Hugo_Stamm
das ist für mich ein weiterer beweis, dass scientology keine kirche ist.

Juerg_Stettler
es gibt viele religionsexperten, die ganz klar bestätigen, dass dies in einer religion möglich ist.

Geering
warum müsst ihr scientologen euch eigentlich rechtfertigen, für das was ihr tut, wenn es denn so richtig ist, wie ihr behauptet?

Juerg_Stettler
find ich eine gute frage. ich liebe dies auch nicht, ständig rede und antwort zu stehen. aber wenn wie zum beispiel von herren stamm ständig anwürfe gegen uns ausgesprochen werden, dann muss es unser recht sein, dagegen stellung zu beziehen. ich bin der meinung, dass jeder sich erst ein richtiges bild über eine sache machen kann, wenn er beide seiten gehört hat. insofern ist es richtig, sich bei beiden seiten zu informieren. ich bin sicher, auch du würdest nicht einfach still sitzen, wenn dich jemand ständig ankläfft.

dePHil78
Ich wohne nicht allzuweit vom Dianetik Zentrum in Albisrieden entfernt. Es sind meines Erachtens normale Leute, welche da ein und ausgehen. Frage an beide: Gibt es ein algemeines Scientology Profil eines mitgliedes, oder treffen wir Leute aus allen sozialen schichten an?

Juerg_Stettler
in scientology finden sie hausfrauen, arbeiter, hochschulprofessoren, filmstars und personen aus allen schichten des lebens. und so gibt es kein profil von einem durchschnitts-scientologen, weil jeder für sich sehr individuell ist.

Hugo_Stamm
scientologen sind in der regel sehr enthusiastische personen, die sich mit haut und haaren für ihre gemeinschaft und ihre ziele einsetzen. das ist bewundernswert. meines erachtens realisieren sie aber nicht, dass die indoktriniert werden und in eine abhängigkeit geraten.
Juerg_Stettler
ich weiss nicht, woher herr stamm seine informationen hat, die einmal mehr nicht korrekt sind. wir 'versprechen' in scientology keine bestimmten resultate sondern überlassen es der personen, die informationen im leben umzusezten tausende können bestätigen, dass dies in ihrem leben funktioniert und dass sie ein besseres leben führen. ohne deswegen an scientology angenabelt zu bleiben. herr stamm informationen stammen von einigen wenigen ex-mitgliedern, deren informationen so subjektiv zu sehen sind wie die aussagen von ehepartnern, die im steit auseinandergegangen sind und jetzt über den ex herziehen. entsprechen finde ich die informationspolitik von herrn stamm bemühend und manipulativ.

Eule74
Wie viel müssen Scientologen von Ihrem Lohn abgeben?

Juerg_Stettler
sie müssen gar nichts abgeben. wie bereits gesagt können sie kurse und beratungen absolvieren und bezahlen dafür bestimmte beiträge. der mitgliedsbeitrag beträgt in der scientolgy kirche zürich beträgt 80 franken pro jahr. und viele scientologen nehmen ab und zu ein time-out in welcher zeit sie keine kurse oder beratung beziehen und auch weniger mit unserer gemeinschaft in kontakt stehen.

Hugo_Stamm
apropos mitgliedschaft: wer zur eliteeinheit sea-org gehören will, muss einen vertrag über eine milliarde jahre unterschreiben. damit verkauft er seine seele auch für die nächsten paar tausend jahre.

Juerg_Stettler
wie herr stamm genau weiss, handelt es sich dabei um eine symbolische unterschrift um zu zeigen, dass man sich wirklich für scientology einsetzt. wie dies ja auch mitglieder von klostern tun, die sich verpflichten, ihr leben für ihre sache einzusetzen.

20minuten
Was passiert wenn man diesen Vertrag bricht?

Juerg_Stettler
auch in der sea-org, die in der schweiz nicht existiert, ist es möglich, aus dieser vereinbarung auszutreten und wieder ein einfaches mitglied der kirche zu werden. auch in der schweiz gibt es zahlreiche aktive scientologen, die früher mal in der sea-org waren und dann sahen, dass es nicht unbedingt ihr ziel.

Hugo_Stamm
man unterschreibt diesen vertrag in grosser euphorie in der überzeugung, damit das ewige leben gewonnen zu haben. aus der sea-org auszusteigen bedeutet deshalb oft ein abschied mit schmerzen und verbunden mit ängsten, wieder ein gewöhnlicher mensch zu werden. es ist also ein morailischer druck.

Juerg_Stettler
man müsste die aussagen von herrn stamm psychologisch hinterfragen, denn ich habe keine ahnung, wie er in die geistige verfassung dieser personen sehen kann. und ich kenne sehr viele ex mitglieder der sea-org, die sehr erfolgreich sind und sehr aktive mitglieder innerhalb der scientology.

Videoman
Werden ihre Mitgleider nicht wahnsinnig, wenn sie auf der Strasse missionieren, und von fast allen Leute fertig gemacht werden ?

Juerg_Stettler
zum einen glaube ich nicht, dass sie fertig gemacht werden, es kommen immer sehr viele personen zurück, die von intensiven und interessanten gesprächen, weil die leute wissen wollen, was scientology ist. auch hat sich in den letzten jahren die polemik um scientology gelegt. und so gehen viele scientologen, wenn sie dies wünschen, auch gerne an informationsstände, um mit der bevölkerung so in kontakt zu treten.
ich habe erlebt, das in den letzten jahren die akzeptanz von scientology in der bevölkerung gestiegen ist und dass der mensch auf der strasse nicht die fanatische sicht von herrn stamm übernommen hat sondern ohne weiteres bereit ist, selber hinzuschauen. so kommen auch wöchentlich viele schüler zu uns, um sich ein eigenes bild zu machen. und wir haben eien mitarbeiterin, die jede woche mehrmals vorträge an schulen hält, weil eben das thema dermassen spannend ist.

Hugo_Stamm
ich bekomme immer wieder anrufe von erbosten tagi-leserinnen und -lesern, wenn sie den stand beim albisriederplatz sehen und dort eben von den scientologen angesprochen werden.

Juerg_Stettler
wenn ich meine informationen über scientology nur aus dem tagi beziehe, wo ja hugo stamm sicherstellt, dass nur negative informationen über scientology abgedruckt werden, dann hätte ich auch ein seltsames bild über unsere religion. zum glück schauen aber auch viele leser zusätzlich, was wir sonst tun und haben so ein differenziertes bild.

20minuten
Warum ist es praktisch unmöglich, dass Beziehungen zwischen Scientologen und Nicht-Scientologen bestand haben?

Juerg_Stettler
ich kenne mindestens zehn ehepaare, die seit vielen jahren zusammen sind und bei dem ein teil bereits die höchsten stufen von scientology erreicht hat und diese ehen weiterhin sehr gut funktionieren. wenn beide seiten gegeneinander toleranz ausüben, dann ist dies absolut möglich. sie können sich ohne weiteres bei solchen ehepaaren erkundigen und sehen, dass dies kein problem ist.

Hugo_Stamm
bei 5500 scientologen sind es also nur 10 ehepaare. das sagt alles. ich habe in den letzten jahren unzählige fälle erlebt, in denen ehen zerbrochen sind, weil ein ehepartner sich bei scientology engagiert hat. sobald ein partner kritische einwände gegen scientology vorbringt, muss der scientologe dies beichten und er gerät unter druck, unter anderem am 'lügendetektor'. es kann höchstens funktionieren, wenn der nicht-scientologe keine kritischen einwände gegen scientology vorbringt.

Juerg_Stettler
zum einen kenn ich bei weitem nicht alle scientologen persönlich. zum anderen sprach ich von meinen persönlichen bekanntenkreis. tatsache ist auch, dass auch innerhalb von scientology dinge kritisiert werden und wir auch interesse haben an sachlicher kritik. wenn sie einfach dazu da ist jemanden fertig zu machen und lächerlich hinzustellen, so wenden wir uns dagegen. auch ich habe immer wieder mit scientologen gespräche, in denen sie gewisse aktivitäten innerhalb der scientology kritisieren oder punkte aufgreifen, die verbessert werden sollen. insofern ist das auch erwünscht um dinge zu verbessern können.
wenn eine ehe tatsächlich wegen meinungsdifferenzen auseinandergegangen ist, so ist dies sicherlich möglich, die scheidungsrate in der schweiz beträgt ja schon fast 50 prozent. und dass sich da auch ein paar scientologen scheiden lassen, ist ja klar. und auch dass darunter ehen sind zwischen einem scientologen und einem nicht-scientologen. aber das ist sicher nicht das normale.

ZEnobia
Herr Stettler, wie sind sie zu Homosexualität eingestellt?

mueller12
muss man sich in scientology sexuell zurückhalten?

Juerg_Stettler
wir haben innerhalb von der scientology keine regeln, wie man sich sexuell verhalten sollte. wir wenden uns zwar gegen promiskuität und sind entsprechend dagegen, dass mitglieder fremdgehen, wenn sie eine beziehung haben.
wir sind auch der meinung, dass man seinen partner ob verheiratet oder nicht, treu bleiben sollte und erst eine neue beziehung beginnt, wenn die alte beziehung abgeschlossen ist. tatsache ist aber, dass innerhalb von scientology die familie einen sehr hohen stellenwert hat. und so haben auch sehr viele scientologen kinder und gründen ihre eigene familie.
wir empfinden homosexualität nicht unbedingt als eine natürliche form der sexualität.

Dig_nity
Wer bestimmt, was Sie, Herr Stettler, als Sprecher der Scientology sagen, sagen dürfen?

Juerg_Stettler
das bin ganz alleine ich. ich habe mich auch zum beispiel vor diesem talk mit niemandem abgesprochen was ich sagen werde oder darf. selbstverständlich bin ich hier als sprecher der scientology und möchte natürlich unsere position aufzeichnen. wobei ich mich sehr frei fühle, meine persönliche meinung auch mitzuteilen.

Hugo_Stamm
Herr Stettler ist die graue Eminenz der Scientologen. Er bestimmt die Organisation in der Schweit seit über 20 Jahren an vorderster Front. Er braucht keinen Aufpasser.

Juerg_Stettler
da übertreibt herr stamm mal wieder etwas. scientology hat in der schweiz elf verschiedene organisationen, fünf kirchen und 7 missionen. jeder dieser vereinigung ist eigenständig, hat ihren eigenen präsidenten und ich habe keine kompetenz, diesen vereinen dreinzureden. sicher habe ich innterhalb der letzten 18 jahre als sprecher der scientology gute beziehungen zu diesen vereinen, aber jeder dieser vereinigungen regelt diese aktivitäten selber. auch in zürich steht die leitung der kirche, das heisst die täglichen aktivitäten, bei einer leitenden direktorin. interessant ist vielleicht, dass die mehrzahl der schweizer kirchen und missionen, frauen sind.

ZEnobia
Was geschiet nach dem Tod, Herr Stettler?

Guest_1234
Gibt es in Scientology einen Glauben an Wiedergeburt und Ähnliches?

Juerg_Stettler
unsere lehre geht davon aus, dass es frühere leben gibt, dass diese auch eine einwirkung auf unsere heutige existentz haben. dies bewirkt auch, dass wir davon ausgehen, dass man als geistiges wesen nach dem tod weiterlebt und sich einen neuen körper sucht. entsprechend findet sich diese idee ja auch in vielen anderen religionen und ist nicht nur in scientology zu finden.

Semper_F
wird hubbard wider geboren werden?

Juerg_Stettler
ich gehe davon aus, dass er sich wieder eine neue existenz aufbauen wird. es gibt aber innerhalb der scientologykirche keine idee, wie zum beispiel bei den lamas im tibetischen buddhismus, dass er wieder innerhalb der scientologykirche reinkarniert.

Hugo_Stamm
scientologen wandern bei ihren kursen und beratungen auf der zeitspur und mit hilfe dieses ominösen elektrometers weit in die vergangenheit zurück. es heisst oft hunderttausende von jahren. dabei suchen sie nach schockerlebnissen oder traumatischen prägungen, die uns menschen angeblich heute negativ beeinflussen. dazu kann ich nur sagen: hubbard war ursprünglich science-fiction autor.

Juerg_Stettler
die verkürzte und verdrehte version von herren stamm zu diesem vergangenen leben müsste im detail mit korrekten informationen gerade gebogen werden. aber ich muss ihnen diesmal recht geben, dass wir tatsächlich der meinung sind, dass vergangene erlebnisse in vergangenen leben unsere jetztige existenz prägen. und es jemandem helfen kann, wenn er sich dessen bewusst ist. aber jede person muss dies für sich selber herausfinden. und wenn nun jemand einführungskurse belegt, so werden diese tiefreligiösen erlebnisse nicht gleich zu beginn aufgegriffen.

denisleary
Welche Stufe von Scientology haben sie denn schon erreicht Herr Stettler

Juerg_Stettler
es gibt im scientilogy mehrere duzend stufen. ich habe in den ungefähr 30 jahren die dritthöchste stufe, die man OT5 nennt, erreicht.

lama
Wie soll man sich die Stufen vorstellen?

Juerg_Stettler
scientology ist so aufgebaut, dass man mittels den kursen und beratungen verschiedene bewusstseinstufen durchgeht. auf jeder stufe werden bestimmte themen besprochen, wie zum beispiel kommunikation oder wie man probleme besser lösen kann. und auf den höheren stufen werden dann sehr viele spirituelle fragen besprochen und angegangen, die einem vermehrtes persönlcihes bewusstsein geben. dies ist eine sehr persönliche sache.

20minuten
Wieviel kostet es bis man OT5 erreicht?

Juerg_Stettler
das ist von person zu person verschieden. ich als mitarbeiter habe verschiedene kurse ohne beiträge absolvieren können und habe weit unter einer sechstelligen summe bezahlt. aber man muss davon ausgehen, dasse s eine niedrige sechstellige summe werden kann. wobei es immer wieder auf dei einzelne person, auf deren schnelligkeit und von deren eingenen bewusstseinzustand abhängt. man muss auch davon ausgehen, dass dies eine mehrjährige arbeit an sich selber ist und nicht nur in ein paar wochenendkursen absolviert werden kann.

Hugo_Stamm
ich kenne viele fälle, die mehrere hunderttausend franken zahlen mussten, um auf das ausbildungs-level von herrn stettler zu kommen. problematisch ist es auch für mitarbeiter, die gratis kurse belegen können und eine sogenannte free-loader-bill unterschreiben müssen - d.h., wenn sie frühzeitig aussteigen einen teil der gelder zurückbezahlen müssen und damit in eine finanzielle abhängigkeit geraten.

Juerg_Stettler
ein mitarbeiter bei scientology in der ch verpflichtet sich für 2 oder fünf jahre und kann in dieser zeit auch alle dienste belegen. wir sind sicher nicht die einzige organisation, die gewisse ausbildungen wieder zurückverlangt, falls eine person ihren vertrag nicht einhalten möchte, was aber sehr selten vorkommt.

hansser
herr stettler, kann ich auch kurse besuchen, wenn ich sie mir nicht leisten kann?

Juerg_Stettler
dies ist absolut möglich. zum einen kann man mitarbeiter werden. wenn man das nicht will, gibt es die möglichkeit innerhalb von scientology mitzuhelfen, gewisse stunden zum beispiel administrative arbeiten zu erledigen und somit einen kurs zu erhalten. unser prinzip ist es einfach, dass wir einen gewissen austausch möchten und der muss nicht unbedingt aus nur finanziellen mitteln erfolgen.

Hugo_Stamm
das problem besteht darin, dass die scientologen möglichst schnell clear (geklöärt) werden möchten, aber das geld für die kurse nicht haben. sie pumpen verwandte und bekannte an oder nehmen kredite auf und geraten damit weiter in eine abhängigkeit.

Juerg_Stettler
wenn man herrn stamm so zuhört, hat man das gefühl, er ist vor 20 jahren stecken geblieben. wenn ich die artikel von heute und damals von ihm vergleiche, dann finden sich oft ähnliche anwürfe, die schon längst nicht mehr stimmen. entsprechend ist es eben auch mein protest, dass herr stamm zum beispiel im tagi freie hand erhält, zum beispiel seine ionfomrationen zu verbreiten. ich möchte auhc noch einmal hinweisen, dass ich nach dem letzen etalk die aussagen von herrn stamm durchgegangen bin und innert 10 minuten falsche informationen gefunden habe. entsprechend finde ich es gut, dass ich hier die möglichkeit habe, unseren standpunkt durchzugeben.

MuellerW
an Juerg Stettler: Wieviel verdienen Sie pro Jahr?

Juerg_Stettler
können wir da einen deal machen? dass die frage ausgeweitet wird und herr stamm gefragt wird wieviel er an seinen antisektenaktivitäten verdient, z.b. an seinem letzten buch. und dann wird man sehen, dass herr stamm sicher 20 bis 30 mal mehr an seinen aktivitäten verdient als ich. sind sie bereit, auskunft zu geben, herr stamm, wieviel sie an ihrem letzten buch verdient haben?

Hugo_Stamm
ich habe sehr gut am letzten buch verdeint. sehe aber nicht ein, was daran anstössig sein soll.

Juerg_Stettler
ich möchte einfach damit herausstreichen, dass herr stamm mit seinen angriffen gegen minderheitsreligionen, wir sind ja nicht die einzigen, sehr gut verdient und sein leben damit finanziert. im gegensatz zu mir.

Hugo_Stamm
das klingt gerade so als sei es ein verbrechen, erfolgreiche bücher zu schreiben. ein polizist z.bsp. verdient in der absurden logik von herrn stettler an verbrechen und unfällen. und ein chirurg wird reich, weil sich leute verletzen.

Juerg_Stettler
ich will nur mit meiner aussage darauf hinweisen, dass herr stamm diesen gruppierungen immer wieder vorwirft, wieviel geld sie damit verdienen, während dem ich schätze, dass er selber an seinem letzten buch vielleicht 200'000 franken verdient hat. wenn man mit dem finger auf jemanden zeigt, zeigen meist drei andere auf einem zurück.

Hugo_Stamm
diese zahl ist viel zu hoch. das hat v.a. damit zu tun, dass lea laasner einen grossteil der tantiemen bekommt - ich habe freiwillig auf höhere einnahmen verzichtet, weil sie sich eine neue existenz aufbauen muss.

uiuiuiui
Herr Stamm geben Sie ein paar Tips wie man am besten aus Scientology aussteigt?

Hugo_Stamm
das problem ist, dass ja die mitglieder in ihrer euphorischen verblendung überzeugt sind, die grosse erleuchtung gefunden zu haben. deshalb sehen sie keinen anlass, scientology den rücken zu kehren. die erfahrung zeigt, dass angehörige keine chance haben, den scientologen die augen zu öffnen. man kann also niemand aus scientology lösen, der nicht schon selber zweifel hegt.

Juerg_Stettler
ich habe einen ganz einfachen tipp: man nimmt das telefon in die hand oder schreibt einen brief und teilt uns mit, dass man nicht länger mitglied sein will und keine kurse mehr besuchen will. und entsprechend einfach kann man sich auch wieder lösen.

Hugo_Stamm
da möchte ich heftig protestieren. ein bsp: ich kenne nicht-scientologen, die seit 20 jahren werbematerial von scinetology zugeschickt bekommen. sie haben dutzendfach telefoniert und geschreiben, sie möchten nicht mehr belästigt werden. das sind die methoden der scientologen.

Juerg_Stettler
dies entspricht nicht den tatsachen und ich weiss nicht aus welchem jahrhundert diese infos stammen. wir hatten diese diskussion schon einmal vor 15 jahren. und da hab ich im fernsehen vor 500'000 zuschauern mitgeteilt, man könne sich an mich wenden und ich werde dafür sorgen, dass die adressen gestrichen würde. es kam eine einzige reaktion. insofern bin ich der meinung, dass herr stamms aussage zumindes stark übertrieben.

20minuten
Vielen Dank fürs Teilnehmen, Herr Stamm, Herr Stettler.

Juerg_Stettler
ich danke ebenfalls für die einladung. ich bin sicher, dass wenn wie heute pro und kontra dem leser mitgeteilt werden können, dass dann die künstliche kontroverse um scientology sich sehr schnell legen wird, da man dann sehen wird, dass oft aufgebauscht wird und mit polemik gearbeitet wird. ich finde es wichtig, dass der leser beide seiten hört und sich ein eigenes bild machen kann. insofern war dieser talk sicher in diesem sinne.

Hugo_Stamm
auch ich möchte mich verabschieden und mich für die spannenden fragen bedanken. in diesem sinne: haltet die ohren steif und tragt eurer geistigen freiheit sorge.

Juerg_Stettler
da kann ich für einmal voll mit herrn stamm übereinstimmen

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.