Neuer Schlauch

17. Dezember 2012 14:35; Akt: 18.12.2012 10:28 Print

Aus SF und DRS wird SRF - was ist Ihre Meinung?

Radio und Fernsehen wachsen zusammen - doch viele Moderatoren haben noch etwas Mühe mit dem neuen gemeinsamen Dachnamen. Und Sie?

Weitreichende Namensänderung: Auch die Fans der Kultsendung «ABC-DRS3-Spiel» müssen sich an einen neuen Titel gewöhnen - er wird ihnen von Emilia eingetrichtert. (Quelle: Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Zuge der Medienkonvergenz des Schweizer Radios und Fernsehens haben die beiden Medien seit Sonntag die einheitliche Abkürzung SRF. Beim Radio heisst etwa DRS 3 neu Radio SRF 3. Beim Fernsehen wird SF 1 zu SRF 1. Radio und Fernsehen erhalten zudem einen einheitlichen Webauftritt.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der gemeinsame Name SRF für das Schweizer Fernsehen und Radio?
6 %
21 %
73 %
Insgesamt 12147 Teilnehmer

Ziel der Übung ist, dass alle Angebote von SRF klar als Sender dieser Dachmarke erkennbar sind. Gleichzeitig sollen die neuen Logos die unterschiedlichen Programmprofile zum Ausdruck bringen, wie es in einer Mitteilung von SRF heisst.

Mit dem neuen Branding wurde Radio DRS 1 zu Radio SRF 1, DRS 2 zu Radio SRF 2 Kultur und DRS 3 heisst neu Radio SRF 3. Neue Namen erhielten auch die Fernsehsender von SRF. Der heutige Sender SF 1 heisst neu SRF 1, SF 2 wird zu SRF 2 und SF info trägt neu den Namen SRF info. Doch noch tun sich viele Moderatoren schwer mit dem neuen Namen. Und häufiger kommt es zu Versprechern. Und an viele Sendungsnamen müssen sich auch die Hörer erst noch gewöhnen - so zum Beispiel die Ratespielfans beim beliebten «ABC-DRS3-Spiel», das neu «ABCD SRF3» heisst.

Auf Webseite fliesst alles zusammen

Komplett überarbeitet wurde der Webauftritt. Das Portal srf.ch bündelt erstmals die Online-Inhalte von Radio und Fernsehen. Es löst die bisher getrennten Radio- und TV-Websites ab. SRF trage dabei den veränderten Nutzerbedürfnissen Rechnung und setze verstärkt auf multimediale Angebote, heisst es in der Mitteilung weiter.

Was ist Ihre Meinung zum neuen Namen von Schweizer Radio und Fernsehen? Schreiben Sie Ihre Meinung ins Kommentarfeld.

(oku)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Finde ich nicht gut!!! SF war einfacher, so ist dass ein Zungenbrecher, SRF!!! – Walter Bähr

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dominic am 17.12.2012 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    als nächstes schaffen sie den fernseh ab!

    ansoluter blödsinn. hätte jetzt echt nicht sein müssen!!

  • Lüc am 17.12.2012 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu viel Geld

    Weiss jemand was ein Namenswechse eine Firma kostet??

    einklappen einklappen
  • liker am 17.12.2012 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    haha

    also drs3..die haben kein geld für neue lieder

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dominic LU am 19.12.2012 01:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach wieder mal unnötig. 

    typisch schweiz. hauptsache ein neuen namen und geld verpulvern. dann heisst es wieder man spart am falschen ort. und das chaos ist jetzt auch perfekt. jeder sender schafft es. RTL, Sat1, 3+, ZDF.... seid eh und je ein name. ausser wir schweizer können es wieder einmal mehr nicht.

  • Res Sieber am 18.12.2012 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Echt innovativ !!

    Heisst SRF eigentlich "Schweizerischer Rund Funk" analog ORF ???

  • Bündner in den Bergen am 18.12.2012 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Spenden und SF behalten

    Das Geld, das under SF ober SRF unbedingt loshaben will mit der Namensänderung, hätten sie besser der Winterhilfe gegeben!

  • Alex Ackermann am 18.12.2012 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    gibt einem zu denken

    nur noch Schwachsinn, hier werden die Millionen für einen Namenwechsel von den Billaggeldern verbuttert. Traurig, auch hier wie in der Polikik kommt nichts mehr schlaues raus.

  • Urs Gabathuler am 18.12.2012 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    SuRF

    Das beste was ich heute gehört habe: man sollte SRF nicht Buchstabieren, sondern einfach aussprechen, so klings wie "Surf". Und "heute auf Surf3" klingt schon wieder cool.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.
     
  • 20min_win
    Verpasse keine Updates von wettbewerbe.20min.ch.