Leser-Reporter des Monats

07. Juni 2017 18:10; Akt: 07.06.2017 18:10 Print

Streit mit Porsche-Fahrer bringt Noah 500 Franken

Aus den vielen hundert eingeschickten Fotos und Videos unserer Leser-Reporter entstehen jede Menge tolle Storys. Das hier sind die Top 10 des Monats Mai.

Bildstrecke im Grossformat »
Dieses Malheur passierte beim Bau der neuen Bahnstrecke Arcisate–Stabio. Der Raupenkran fiel vornüber auf das Brückensegment. Dieses spektakuläre Video wäre vermutlich in den Spitzenplätzen, doch die Urheberschaft liess sich nicht ermitteln. Ein Basejumper blieb in Lauterbrunnen an einem Felsen hängen, bevor er ganz in die Tiefe stürzte. Der sich immer wieder öffnende Schirm bremste seinen Sturz. Er wurde mit dem Heli ins Spital gebracht, das er am Folgetag wieder verlassen konnte. In der Romandie werden Radarfallen mit Netzen getarnt. In Beckenried ist ein Dreifamilienhaus aus Holz in Brand geraten. Ein Leser-Reporter filmte das Flammenmeer: «Es brannte explosionsartig.» Ein ungesichertes Auto plumpste bei Biel in den Nidau-Büren-Kanal. Die Erstretter kamen auf Surfbrettern. Das Auto war leer und konnte später mit einem Kran geborgen werden. Eine Leser-Reporterin entdeckte im Zug von Zürich nach Chur ein Hunderternötli am WC-Spiegel. Im Prättigau wurde ein Hirsch gefilmt, der auf der Hauptstrasse durch ein Quartier rannte. Das kommt laut dem Wildhüter nur ganz selten vor. Noch eine SBB-Geschichte, aber definitiv aus einem anderen Waggon: Ein Unbekannter hat beim Bahnhof Uster eine gelbe Flüssigkeit deponiert. Er habe seine Notdurft so verrichten müssen, weil die einzige Zugtoilette defekt gewesen sei. Direkt vor dem Hotel eines Schweizer Feriengastes in Sri Lanka lag ein riesiger Wal am Strand. Er wurde wohl beim Zusammenprall mit einem Schiff getötet. Der 17-jährige filmte in Lachen SZ eine wüste Szene auf dem nahen Parkplatz direkt am Zürisee:

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den Spitzenplatz und eine Prämie von 500 Franken sicherte sich der 17-jährige Noah, der in Lachen SZ eine handgreifliche Auseinandersetzung auf einem Parkplatz filmte. Einer der Beteiligten lud dabei einen Widersacher auf die Motorhaube seines Porsche-Cabrios und fuhr mit ihm davon.

Die 300 Franken für den zweiten Platz gehen an einen Leser-Reporter, der am Strand vor seiner Ferienwohnung auf Sri Lanka eines Morgens einen toten Blauwal vorfand.

Platz drei, mit 200 Franken dotiert, geht an den Leser-Reporter, der die Botschaft eines erbosten SBB-Nutzers einschickte. Weil die Zugtoilette kaputt war, stellte er demonstrativ einen Becher voller Urin auf seinen Brief.

(mec)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.