Leser-Kommentare 2014

27. Dezember 2014 13:15; Akt: 27.12.2014 13:19 Print

Bei diesen Storys mussten Sie einfach mitreden

Rund 1,6 Millionen Kommentare verfassten die Leserinnen und Leser 2014 auf 20 Minuten. Aber bei welcher Story diskutierte die Leserschaft am liebsten mit?

Bildstrecke im Grossformat »
Mit 1624 verfassten Kommentaren landet die Geschichte zu Anja Porsche-Test auf dem zehnten Platz. (Stand 11.12.2014) 1668 Kommentare schrieben die Leser und Leserinnen zur ersten SRG-Umfrage zur -Abstimmung. Damit landet die Story auf Platz 9 der meistkommentierten Geschichten 2014. Für diese Geschichte schickten die Leserinnen und Leser von 20 Minuten ihre ein und motivierten damit weitere Leser in 1828 Kommentaren ihre dunkle Seite preiszugeben. In einer fünfseitigen «Streitschrift» in der Weltwoche machte den Koran für Gewalt, Krieg und Unterdrückung verantwortlich. Danach sorgte sich die Öffentlichkeit um sein Leben. Die Leser diskutierten auf 20 Minuten in 1948 Kommentaren mit. Eine grosse Abstimmung, ein grosses Diskussionsthema: In 1965 Kommentaren diskutierten die Leser diese . Dafür gibts Platz 6 der meistkommentierten Storys 2014. Im Oktober machte Leuthard den Vorschlag ÖV-Tickets während der teurer zu machen. Das löste eine Kommentarflut aus: In 1987 Beiträgen äusserten sich Leserinnen und Leser zu der Idee. Eine , die Empörung auslöste: Xhaka legte nach einem Spiel gegen YB seine Hand aufs Herz und streckte danach den Arm in die Luft. 2010 Beiträge kommentierten das Verhalten des Fussballspielers. Die erste Geschichte auf dem Treppchen der meistkommentierten Storys 2014 beschäftigte sich mit einer Idee aus Asien. Frauen sollen während der Menstruation bezahlte erhalten - weil sie dann unkonzentriert und gereizt seien. Der Vorschlag kam bei der Leserschaft nicht gut an, wie die 2667 Kommentare zeigten. Mit 3499 Kommentaren zu , zeigten die Leser, dass Religion ein Thema ist, das sie bewegt. In 3632 Kommentaren diskutierten die Leserinnen und Leser das Thema Rentenalter-Erhöhung und machen die Geschichte damit zur Siegerin der meistkommentierten Storys 2014.

Zum Thema
Fehler gesehen?

20 Minuten wird nicht nur rege gelesen, die Community diskutiert die aktuellen Themen auch gerne untereinander. Bis zum Stichtag am 11. Dezember wurden im laufenden Jahr 1'600'641 Kommentare verfasst. Das sind rund 4600 Beiträge pro Tag und gut 200'000 Kommentare mehr als im Vorjahr.

Schwierig wird es bei Religion und Politik

Gesamthaft wurden bisher knapp sechs Millionen Kommentare auf 20minuten.ch verfasst. Davon musste rund ein Drittel gelöscht werden, denn für strafrechtlich relevante Äusserungen in den Leser-Kommentaren ist die Redaktion haftbar. Auch beleidigende, fremdenfeindliche, offensichtlich unrichtige und völlig unverständliche Kommentare sollen herausgefischt werden.

Am meisten gefordert sind die Freischalterinnen und Freischalter bei Artikeln, die sich mit Religion und Politik befassen. Besonders dann, wenn nationale Abstimmungen vor der Tür stehen. Dieses Jahr mussten am meisten Kommentare zum Artikel «Islam soll als Schweizer Religion anerkannt werden» gelöscht werden.

Warum werden Kommentare geschrieben?

Ab und an bieten die Leser-Beiträge auch Stoff für neue Geschichten. Beispielsweise haben die Absichten hinter dem Verfassen von Kommentaren 2014 beschäftigt: «Rechte äussern sich häufiger als Linke». Aufgrund von Vorwürfen, wir würden übermässige Kommentarzensur betreiben, durften die Leserinnen und Leser für einmal auch selbst die Beiträge bearbeiten. Das Ergebnis sehen Sie hier.

(kam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus am 27.12.2014 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    geschlossen

    und was ist mit all den Beiträgen, bei denen die Kommentarfunktion frühzeitig geschlossen wurde??

  • Benji am 27.12.2014 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Kommentar-Funktion sollte bei ALLEN

    Beiträgen eingeschaltet sein. Nicht selten nervt es, dass man über bestimmte Beiträge nichts dazusagen kann.

    einklappen einklappen
  • Kevin am 27.12.2014 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    Platz 1 ist nicht Thiel vs Schawinski?

    Hää? Also ich weiss so lange es Kommentare auf 20min gibt habe ich noch nie so viele Kommentare und Likes gesehen wie bei der Schlacht Thiel vs Schawinski. Ausserdem fehlt 09.02. Das gab auch viel zu reden. Weiss nicht wo ihr jetzt den Kram über "Rentenalter" auf Platz 1 hergeholt habt. Die hälfte eurer Top10 habe ich nie angeklickt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christ am 28.12.2014 10:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön reden

    USA, IS, Putin......alle diese Artikel waren über das ganze Jahr geschlossen.

  • contramis am 28.12.2014 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Der Ausgang erstaunt mich sehr. Schwin-

    ski Diskussion hätte ich im Rang 1 gesehen. Im Forum wird z. B. gefragt, warum die Muslime nichts gegen die Islamisten Stellung nehmen. Da will ich darauf antworten. Jedoch wird die Antwort nicht aufgeschaltet. Ich probier halt auf eine andere ähnliche Frage zu antworten. Auch diese wird nicht aufgeschalten. Nach weiteren Versuchen gebe ich frustriert auf. Gleichzeitig werden Hasstiraden immer schön aufgeschaltet. Keine gute Diskussionsgrundlage! Wenn eines von fünf Statements aufgeschaltet wird, sollte man gar nicht erst eine Diskussion eröffnen.

    • Huulk am 28.12.2014 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ja

      Hab ich auch schon gedacht. Die schlimmsten Beleidigungen oder die blödesten Witze werden immer aufgeschaltet. Inhaltlich gute Kommis nie!

    • Kurt B. am 28.12.2014 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Genau getroffen

      Genau so ist es. Mir geht es genau so. Ich wundere mich schon lange wer die Kommentare prüft. Es ist bedenklich was da alles aufgeschaltet wird.

    einklappen einklappen
  • The Man who am 28.12.2014 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da war doch

    Wo ist überhaupt Jacky M geblieben? Bin zwar meistens total anderer Meinung aber immer für einen Steilpass gut. Frohes Neues Jahr.

  • Timon am 28.12.2014 00:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich finde:

    Alle R.I.P. Kommentare bei Todesfällen blockieren! Dann bleiben noch diejenigen übrig, die irgend etwas Persönliches, Gehaltvolles oder wirklich Berührendes zu sagen haben. Sorry! R.I.P. ist eine lächerliche Abkürzung, die nichts aussagt und die man genau so gut lassen kann!!

  • Pascal am 27.12.2014 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnoetig

    Ich finde ja diese Daumen Funktion unnoetig (Ist dieser Artikel lesenswert oder so ?),da drueckt man drauf wenn die nachricht gut ist oder nicht gut,da wird nicht der Artikel an sich bewertet ^^

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.