#merkelraute

09. September 2013 18:51; Akt: 09.09.2013 18:51 Print

Von «Minion Merkel» und «Angela Obama»

Ein XXL-Plakat der CDU von Angela Merkels Händen sorgte nicht nur bei der Opposition für rote Köpfe, sondern auch im Netz. Dort allerdings nicht vor Wut, sondern vor lauter Lachen.

Bildstrecke im Grossformat »

Einige Beispiele von Twitter-Usern sehen Sie hier.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hält ihre Hände zumeist in Form eines schiefen Rechtecks, einer sogenannten Raute. Die CDU wollte das Alleinstellungsmerkmal ihrer Parteichefin nun für sich nutzen und bepflasterte den Eingang des Hauptbahnhofs Berlin mit einem 70 mal 20 Meter grossen Plakat. Die Opposition kritisierte die Werbeaktion als «monströsen Personenkult», wie man ihn in sozialistischen Regimes finde.

Findige Photoshopper auf Twitter allerdings lassen die kritischen Stimmen vergessen. Mit dem Hashtag #merkelraute kursieren mittlerweile unzählige kreative Bildkombinationen. Ob Queen Merkel, Angela Joker oder Minion Merkel – der Kreativität der User sind keine Grenzen gesetzt. Mittlerweile besteht sogar ein eigener Tumblr-Blog, der sich allein der Merkleraute widmet.

Werden auch Sie kreativ und schicken Sie uns Ihre Kreationen mit dem Hashtag #merkelraute auf Twitter @20min oder per E-Mail an socialmedia@20minuten.ch


(bsg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • H. Krustowsky am 10.09.2013 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Lustig

    Habe herzlich über die Bilder gelacht. Angela Merkel ist nicht gerade die charismatischste Persönlichkeit in der deutschen Politiklandschaft. Für die PR-Strategen der CDU dürfte es eine grosse Herausforderung sein mit dem Konterfei von Frau Merkel im Wahlkampf zu Werben.

  • René Kappeler am 10.09.2013 07:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steinbrück die schlechteste Wahl

    Frau Merkel versucht das beste für die EU rauszuholen. O.k., geht nicht immer alles glatt - was mich als EU Gegner freut. Steinbrück aber, der würde die Schweiz erpressen und sie sich so zurecht schneiden, dass wir kaum mehr überleben könnten! Die SPD ist auch Mitschuld, dass die Griechen und dergleichen, nicht gut situierten Länder in der EU sind! Also - liebe Nachbarn - kein Scheiss! Man denke bloss mal daran, wie Hr. Steinbrück aus dem Europaparlament auf uns eingedroschen hat!

    • gerd am 10.09.2013 08:42 Report Diesen Beitrag melden

      @Kappeler

      Leute habt ihr es noch nicht kapiert, es spielt keine Rolle, wen von den Systemparteien man wählt. Machen alle das gleiche. Nicht umsonst war Merkel und Steinbrück an den Bilderbergern. Auch in anderen Ländern siehts nicht andes aus: Sarkozy/Hollande, Obama/Bush usw

    einklappen einklappen
  • And1 am 10.09.2013 05:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ausgezeichnet!

    Haha Mr. Burns-Merkel.

  • Michael Zaugg am 10.09.2013 00:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Kleber

    Mit Leim spielt man nicht Frau Merkel!!

  • is am 09.09.2013 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wir sind einfach blind!

    also noch offensichtlicher geht es gar nicht..

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.
     
  • 20min_win
    Verpasse keine Updates von wettbewerbe.20min.ch.