Zu viel getrunken

08. März 2011 14:33; Akt: 08.03.2011 14:33 Print

Pole treibt auf einer Eisscholle davon

Ein Betrunkener musste von der Küstenwache gerettet werden, nachdem er auf einer Eisscholle aufs Meer hinausgetragen wurde. Als Proviant hatte er eine Wodkaflasche dabei.

storybild

Auf dünnes Eis begab sich der betrunkene Michal Kawolski. (Bild: Photocase/suze)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 23-jährige Michal Kawolski strich mit seinen Kumpels in Danzig um die Häuser. Die Truppe hatte schon ordentlich was getrunken, als sie am Ufer entlang torkelten und eine Eisscholle entdeckten. Kawolski beschloss kurzerhand, einmal zu testen, wie viel das Eis aushält, schreibt die britische «Metro».

Ein lautes Knacken und weg war er

Als der Betrunkene auf das Eis kletterte, knackte es unter seinen Füssen. Der Untergrund teilte sich, und ein Stück Eisscholle wurde von der kräftigen Strömung auf die Baltische See hinausgezogen. Mit an Bord: Der erschrockene Kawolski.

«Nach ein paar Stunden Trinken hielten wir den Eistest für eine gute Idee», wird einer seiner Freunde auf «Metro» zitiert. Bald nachdem die Eisscholle mit Kawolski davonschwamm verging jedoch auch den Betrunkenen das Lachen und ihnen wurde bewusst, dass sich ihr Freund in Gefahr befand. Sie begannen, laut um Hilfe zu schreien.

Ein Kilometer vom Ufer entfernt

In Panik rannten die jungen Männer zum Büro der Küstenwache, wo man ihren Kameraden auf der Eisscholle schon auf dem Radar hatte, weil er an einem Beobachtungspunkt vorbeigeschaukelt war. Einen Kilometer von der Küste entfernet konnte er schliesslich gerettet werden und verbrachte die Nacht im Spital, wo er wegen Unterkühlung behandelt wurde.


Kawolski ist sein Ausflug im Nachhinein sehr unangenehm. Voller Scham soll er gesagt haben: «Also, sowas tue ich bestimmt nicht mehr.»

Tja, im Nachhinein weiss man es immer besser, und nüchtern sowieso. Haben Sie im Suff auch schon eine peinliche Aktion auf die Beine gestellt? Erzählen Sie davon im Talkback.

(fvo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ich weiss nid man am 08.03.2011 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Alk und Sport

    Ich habe meinen ersten Rückwärtssalto mit alkohol hinbekommen...nüchtern am nächsten Tag hab ich den Asphalt geküsst :D

  • anonym am 08.03.2011 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Putzfrauen

    ich bin im wc in einer disco eingeschlafen, 6 stunden später hatten mich die putzfrauen geweckt..

    einklappen einklappen
  • Eis Schöller am 08.03.2011 16:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ideen muss man haben

    hihi ;-) Alkohol verleitet schon zu aussergewöhnlichen Ideen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • ich weiss nid man am 08.03.2011 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Alk und Sport

    Ich habe meinen ersten Rückwärtssalto mit alkohol hinbekommen...nüchtern am nächsten Tag hab ich den Asphalt geküsst :D

  • someone am 08.03.2011 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Glück im Unglück

    Super sache - sowas erlebt man nur in einem richtigen rausch. Da es sich hier um eine sehr gefährliche Aktion gehandelt hat, hatte er sicher grosses glück, sicher ist aber dass er noch seinen grossenkeln davon berichten wird :-)

  • nach der Lido-Bar Rapperswil am 08.03.2011 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    James Bond Aktion

    Ein betrunkener ist aus dem Parkfeld gefahren (mit Kavalierstart) direkt in mein Auto rein (gegenüber) und wollte abhauen, da wollte ich (ebenfalls betrunken) ihm James Bond mässig auf das Auto springen (ist nicht ganz gelungen) und klopfte wie wild aufs Autodach. Da bremste er stark und ich konnte mich nur noch am Rückspiegel halten, welchen ich dann unabsichtlich abgerissen habe. Danach haben wir Nettigkeiten ausgetausch, und jeder ist nach Hause gegangen und er hat den Spiegel selber bezahlt. Mein Auto hat eigentlich gar keinen Schaden genommen. Die Polizei haben wir natürlich nicht gerufen

  • Eis Schöller am 08.03.2011 16:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ideen muss man haben

    hihi ;-) Alkohol verleitet schon zu aussergewöhnlichen Ideen.

  • anonym am 08.03.2011 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Putzfrauen

    ich bin im wc in einer disco eingeschlafen, 6 stunden später hatten mich die putzfrauen geweckt..

    • Uncle Sam am 08.03.2011 17:11 Report Diesen Beitrag melden

      Schlaf...

      ich hab schon auf nem sofa neben den lautsprechern gepennt... um 23.00 war ich da, hab 25.- eintritt bezahlt um 30 min danach einzuschlafen und von Securities geweckt zu werden ^^ das war der teuerste Schlaf meines Lebens ;)

    einklappen einklappen
Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.
     
  • 20min_win
    Verpasse keine Updates von wettbewerbe.20min.ch.