Orientierungshilfen

11. Mai 2014 08:58; Akt: 11.05.2014 10:38 Print

Diese Karten verändern Ihre Sicht auf die Welt

Wo lag die Schweiz auf dem Urkontinent Pangäa? An welcher Stelle wurden die meisten Schiffe im Zweiten Weltkrieg versenkt? Wo leben die schönsten Frauen? Diese Karten sagen alles.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Metal-Band-Dichte auf der Welt zeigt: Skandinavien rockt hart. Sehr hart. Auch andere Karten zeigen die Welt in einem völlig neuen Licht. So singt Pharrell «Happy», wir sind es. Die Weltkarte der Lebensfreude. Je grüner, desto glücklicher. In welchem Land ist er wie lang? Die Penis-Grössen-Karte. Der Schweizer Penis misst im Schnitt im erigierten Zustand 14,35 cm. «Hottest and sexiest Women»: Die schönsten Frauen kommen aus Estland, Lettland, Kolumbien und Argentinien. Datengrundlage: Internationale Schönheitswettbewerbe und die Herkunftsländer von Spitzenmodels. Durchschnittliche Körbchengrössen der Welt. Datengrundlage: Verkäufe weltweit tätiger Büstenhalter-Hersteller. Das schauen wir uns näher an ... Durchschnittliche Körbchengrössen in Europa. Datengrundlage: Verkäufe weltweit tätiger Büstenhalter-Hersteller. Wenn die Welt stehenbliebe: Die Alpen wären ein Unterwasser-Gebirge. Die Wasserverteilung wäre ganz anders, wenn sich die Erde nicht mehr um die eigene Achse drehen würde. Die gelben Punkte sind Schiffswracks aus dem zweiten Weltkrieg. Die Schweiz gehört zu den meistfotografierten Orten der Welt. Die Schweiz? Das ist doch dieses Land an der Tethyschen Meeresküste. Zentrale Lage der Schweiz auf dem Urkontinent Pangäa. Als Asterix gegen die Römer kämpfte: Die bekannte Welt zur Zeit des römischen Reiches um 50 v. Chr. (andere Hochkulturen ausgenommen) Die Schweiz liegt irgendwo zwischen Gallia Togata und Germania. Zum Wegsehen: Braille-Europakarte. So ertastet ein Blinder die Länder des Kontinents. Im dem Kreis leben mehr Menschen als im gesamten Rest der Welt. Prost Jugendschutz! Altersgrenzen für den Konsum von Alkoholika. Pressefreiheit 2013. Die Situation in der Schweiz ist gut. Die besseren und schlechteren Orte, in denen man zur Welt kommen kann. Faktoren: Ernährungslage, Umweltverschmutzung, Sicherheit, Kindersterblichkeit, Gesundheitswesen, Bildungsmöglichkeiten, Arbeitslosenrate und politische Stabilität. Lärmige Nachbarn: Je dunkler die Farbe, desto mehr Bewohner fühlen sich durch Nachbarschaftslärm belästigt. Fast jeder Fünfte in der Schweiz findet es bisweilen zu laut. Ausgaben für den sozialen Schutz in Europa. Angaben in Prozent des Bruttosozialproduktes. Monarchien, abgestuft nach ihrer Macht. Zigarettenkonsum weltweit. Die Schweizer rauchen zwischen 1500 bis 1750 Zigaretten pro Jahr. Das entspricht 75 bis 87,5 Päckchen oder 600 bis 700 Franken (Stand: Mai 2014). Länder, die nicht das metrische System verwenden: Liberia, Myanmar und die USA. ... und im Detail - eingefärbt nach der Epoche, in der man vom imperialen zum metrischen System wechselte. Die Schweiz wechselte 1848. Die beliebtesten Alkoholika. Der Rhein als Biergrenze: Die Schweiz ist wie die Nachbarn Italien und Frankreich ein Weinland. Deutschland und Österreich sind Bierländer. Wie viele Gläser Bier bekommt man für den Mindest-Monatslohn? Die Schweiz wäre mit 4000 Franken und einem Preis von 4.50 pro Stange mit 889 Gläsern der absolute Spitzenreiter. Von Suomi bis Hellas: Die Länder, wie sie sich selber nennen. Die populärsten Länder nach gezählten Ankünften auf internationalen See- und Flughäfen: Die Schweiz ist mit 5 bis 10 Millionen Touristen eines der beliebtesten Reiseziele. Prozentualer Anteil an Doktoranden in Wissenschaft und Technik zur Gesamtbevölkerung des Landes. Nach Finnland, Deutschland, und Tschechien folgt die Schweiz auf Platz vier. Abweichung zwischen Sonnenzeit und Uhrzeit innerhalb von Ländern. China erstreckt sich über fünf Zeitzonen, Wenn in Beijing zu Mittag gegessen wird, ist im Westen des Landes gerade erst die Sonne aufgegangen. An beiden Orten ist es aber 12 Uhr. Die Karten-Konventionen auf den Kopf gestellt. Mit den rot eingefärbten Ländern haben die USA in der Geschichte schon einen bewaffneten Konflikt ausgetragen. Befreiungskriege, versehentliche Bombardierungen sowie militärische Kommandoaktionen sind nicht berücksichtigt. Die USA haben mehr Sonne als die europäischen Mittelmeerstaten: Vergleich Sonnenstunden im Jahr. Von «Nimtsätä» bis «Tüütschland»: So nennen die europäischen Länder Deutschland. Prozentsatz der Bevölkerung, die sich «sehr geliebt» fühlt. In den eingefärbten Ländern gilt Homosexualität als Verbrechen. No milk today: Die Laktose-Intoleranz-Weltkarte: Je dunkler die Farbe, desto schlechter vertragen die Bewohner Milch und Milchprodukte. Je südlicher, desto «Hotel Mama»: Anteil 25- bis 34-Jähriger, die noch bei den Eltern wohnen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Haben Sie sich jemals gefragt, wo in der Welt die meisten Fotos geschossen werden? Welches Land die höchste Dichte an Heavy-Metal-Bands hat oder wo man wie viel Bier für seinen Lohn bekommt? Diese Karten geben Antworten.

Wussten Sie, dass alle Chinesen dieselbe Uhrzeit haben? Wenn in Beijing zu Mittag gegessen wird, ist im Westen des Landes eben erst die Sonne aufgegangen, aber an beiden Orten ist es 12 Uhr. Andere Frage: Welche beiden Länder neben den USA benützen immer noch das imperiale System statt das metrische System?

Solche Landkarten haben Sie in der Schule sicher nie gesehen. Die zu Grunde liegenden Daten sind aber nicht immer über jeden Zweifel erhaben. Bei der Körbchengrösse zum Beispiel stammen die Daten nur von BH-Herstellern. Die Hauptbezugsquellen für intime Oberbekleidung, günstige Kleiderläden nämlich, wurden nicht konsultiert. Ausserdem tragen Frauen mit kleinen Brüsten weniger oft einen BH, so dass die Daten der Länder mit Durchschnittskörbchengrösse B, C, D und D+ nach unten korrigiert werden müssten. Das ändert aber nichts am Unterhaltungswert der Karten.

(mec)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.