Schweizer auf Weltreise

15. Juni 2017 14:18; Akt: 15.06.2017 14:18 Print

Ferien auf den Philippinen? Jetzt erst recht!

Unsere Vlogger Loredana und Kilian sind mittlerweile auf den Philippinen gelandet. Die Krise vor Ort schränkt ihre Reise nicht ein – im Gegenteil.

Wieso eine Reise auf die Philippinen auf jeder Bucket List stehen sollte, erklären Loredana und Kilian in ihrem neusten Vlog. (Video: Saturday and Sunday)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In ihrem ersten Vlog für 20 Minuten waren «Saturday and Sunday», wie die beiden ihren Blog nennen, in Indien unterwegs. Anschliessend erkundeten sie intensiv das Land des Lächelns, Thailand. Dann führte sie ihre Reise nach Singapur, anschliessend nach Australien. Auf der Südsee-Insel Moorea trafen sie schliesslich beim Paddeln auf die Obamas und fuhren anschliessend mit einem Frachtschiff auf die Marquesas, bis sie sich entschlossen, die Luxus-Suite gegen das Zelt einzutauschen.

Mittlerweile ist das Paar auf den Philippinen angekommen und zeigt sich betrübt über die momentane Lage in dem Inselstaat. Im Süden des Landes wurde das Kriegsrecht ausgerufen und Terror und Entführungen stehen täglich in den Schlagzeilen. Dies sei jedoch kein Grund, das Land zu meiden. Wieso, erklären sie im Video.

(alp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • William am 15.06.2017 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blendung

    sorry 5 Jahre Erfahrung in den php. Ihr habt ja keine Ahnung was ihr da von euch gebt. Auch das eda ist da nicht auf dem laufendem was in den php abgeht. php entwickelt sich mehr und mehr zum eldorado für kriminelle Dauer Touristen. Habe selbst vieles haarsträubendes erlebt. Die liebsten dort sind die ärmsten.

    einklappen einklappen
  • David am 15.06.2017 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt so nicht

    Ich lebe in den Philippinen und hier gibts weder tägliche Entführungen, noch Terror. Keine Ahnung wo Ihr diese falschen Infos her habt.

    einklappen einklappen
  • M.S. am 15.06.2017 14:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super zum entspannen...

    es gibt viele schöne inseln, da ist für jeden was dabei. für Taucher und Schnochler ein Paradies.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Berti am 15.06.2017 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traumland Philippinen

    Wer sich natürlich in der Nähe von Basilan aufhält begibt sich selber in Gefahr. Seit über 30 Jahren reise ich jährlich mehrmals nach Mindanao und geniesse jedesmal meinen Aufenthalt. Das Militär versucht mit allen Mitteln die Stadt Marawi von den Mautirebellen zu befreien was sich natürlich schwierig gestaltet da diese Rebellen Zivilisten als menschliche Schutzschilder benützen so wie es der IS tut. Die Armut ist zwar auf den Philippinen sehr gross, dafür sind die Einwohner umso herzlicher und empfangen die Touristen immer mit einem lächeln was uns Schweizer leider immer mehr verloren geht.

  • Rolf am 15.06.2017 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peitschenhiebe

    Und gerade erst vor 3 wochen der bericht über die 100 peitschenschläge für das gleichgeschlechtliche paar - öffentlich.

  • Fredo am 15.06.2017 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Philippinen sind relativ sicher

    In den USA werden täglich fast 100 Menschen durch Schusswaffen getötet und auf den Philippinen gibt's eine Reisewarnung wenn ein Segler im Jahr entführt wird. Ich denke das EDA sollte hier mal mehr über die Bücher gehen und Reisewarnungen für die USA ausgeben. Auf den Philippinen ist es aus eigener Erfahrung viel sicherer als in den USA.

  • Balikbayan am 15.06.2017 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Info

    Problematisch ist es auf Mindanao , der rest ist weniger gefährlich aber mit vorsicht zu geniessen...by the way vielleicht solltet ihr mal nicht nur Touristenflecken anschauen , geht mal richtung Leyte , dann sehr ihr die andere Seite der Philippinen

  • TomTom am 15.06.2017 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Panikmache

    Mir fällt auf, dass sich immer wieder Leute über die Phili's negativ äussern, die noch nie da waren und keine Ahnung haben, wie es vor Ort aussieht. Ich denke, in ganz Europa ist es gefährlicher als auf diesen wunderbaren Inseln und selbst Präsident Duterte ist vor Ort sehr beliebt und würde auch heute 3/4 der Stimmen auf sich vereinen. Und jedermann weiss, welche Regionen man als Europäer besser meiden sollte.

    • Pferd am 15.06.2017 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @TomTom

      Es sind doch immer dieselben Leute. Man gilt für die auch als Sextourist, wenn man nach Thailand fliegt. Dass hört man nie von diejenigen, welche schon von Ort waren. Vielleicht ist es auch einfach missgunst.

    einklappen einklappen
Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.