Jobsuche

10. Juli 2013 18:27; Akt: 10.07.2013 19:28 Print

Jugendlicher erteilt der Absage eine Absage

Wer auf der Suche nach einer neuen Stelle ist, kennt sie: Die Musterbriefe bei Absagen. Einem jungen Mann wurde es jetzt zu bunt. Er hat auf einen negativen Bescheid positiv reagiert.

storybild

Die witzige Antwort auf die Absage einer Personalabteilung: Ein Jugendlicher setzt sich auf der Suche nach einer Lehrstelle zur Wehr - und beweist dabei eine grosse Portion Humor. (Bild: soup.io)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer auf seine Bewerbung eine Ablehnung erhält, in der mitgeteilt wird, dass es tauglichere Bewerber gibt, der ist meist frustriert. Schliesslich hört niemand gerne, dass es Bessere gibt. Besonders nervig ist es aber, wenn man bei der Job-Suche ein ums andere Mal einen solchen verbalen Tritt in den Hintern erhält. So erging es offenbar einem jungen Mann auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Nach zahlreichen Absagen platzt ihm der Kragen.

Kurzerhand reagiert er auf die x-te Absage mit einem Antwortschreiben. Inerhalb kürzester Zeit wurde das Foto mehrere zehntausend Mal in sozialen Netzwerken weiterverbreitet. Hier der Text:

Sehr geehrte Frau __,

vielen Dank für Ihren Brief vom 25. März. Nachdem ich sorgfältig über Ihre Absage auf meine Bewerbung nachgedacht habe, bin ich leider zu dem Entschluss gekommen, Ihre Absage nicht akzeptieren zu können.

Ich habe dieses Jahr eine hohe Anzahl Absagen erhalten und sehe mich leider nicht in der Lage, weitere Absagen entgegennehmen zu können.

Trotz Ihrer freundlichen, vorgeschriebenen Absage, entspricht sie momentan nicht meinen Bedürfnissen - daher bedauere ich Ihnen mitteilen zu müssen, dass ich die Lehrstelle als Kaufmann bei Ihnen am 18. August antreten werde.

Ich freue mich schon darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel Glück dabei, Kandidaten abzulehnen - hoffentlich klappt es das nächste Mal.

Freundliche Grüsse

Ob er das Schreiben jemals abgeschickt hat, weiss wohl nur er - und die entsprechende Personalabteilung. Einiges spricht sogar dagegen, da es sich offenbar um eine Photoshop-Montage handelt. Nichts desto trotz: Die Idee ist lustig. Und wer weiss - vielleicht hätte so viel Mut und Einfallsreichtum am Ende doch noch zu einem Vorstellungsgespräch geführt.

Kreative Jobsuche

Mit welchen ausergewöhnlichen Methoden haben Sie sich schon mal einen Job ergattert? Verraten Sie Ihre Idee im Kommentarfeld und helfen Sie Lehrstellensuchenden auf die Sprünge. Oder arbeiten Sie in einer Personalabteilung? Welche Aber-Hoppla-Bewerbungen sind Ihnen da schon untergekommen? Schreiben Sie es ebenfalls unten auf. Übrigens: Wenn wir aussergewöhnlich schreiben, meinen wir nicht Vitamin-B, besonders hübsch gestaltete Anschreiben oder toll formulierte E-Mails, sondern Einfälle, die alles andere als alltäglich sind.

(oku)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rudolf Gasser am 11.07.2013 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    EFZ - Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

    Bei einer mündliche Anfrage/Bewerbung in einem Grossunternehmen in Basel. HR-Verantwortliche erkundigt sich über meine Abschlusszeugnisse. Ich antwortete EFZ. Antwort der HR-Assistentin: "Tut uns leid wir nehmen nur Personen mit einer abgeschlossenen Berufslehre"...

  • Peter Müller am 10.07.2013 19:42 Report Diesen Beitrag melden

    Super...

    Super,finde ich origninell. Ich suche seit 15 Monaten einen neuen Job,und selbstverständlich alles Absagen. Alle Wünschen mir das beste, es tut Ihnn leid, sind überzeugt das ich bald eine passende Stelle finde...alles bla,bla. Alle Unternehmen haben die gleiche Absage Software im Programm, doch man sieht sich im Leben immer zweimal. Die Leute die Respektlose Absagen schreiben werden ev auch einmal Arbeitslos sein...Je Bekannter das Unternhmen,desto Abfälliger sind die Absagen.Das Nieveau der Stellenbüros ist so tief wie das Tote Meer...

    einklappen einklappen
  • Wraith am 11.07.2013 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    "super Lebenslauf, aber"

    Ich habe mir mal einen ultra-kreativen Lebenslauf zusammengestellt. Fortan erhielt ich weitere Absagen, die gespickt waren von Komplimenten, wie innovativ mein Lebenslauf wäre. Habe dann wieder den stieren "08:15"-CV benützt. Die Stelle, die ich dann fand, war jedoch mit Vitamin B. Der Jobmarkt ist oft Fake, habe ich das Gefühl.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adotler Hitlf & Damsain Sadhus am 12.07.2013 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    GUCKSCH DU! FAKE!

    Vergleich die Schriftzüge auf dem A4 Papier... Brief ist gefaltet und nach unten hin kleiner.. jedoch ist die Schrift überall gleichgross und gemessen an den Brieffalten, ist Falt und Schrift nicht übereinstimmend.. Also ist hier nicht ein Originalbrief zu sehen, worauf getextet wurde...

  • allan am 12.07.2013 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    gestört

    ich hatte mich mal bei der Swiss beworben als flight attendant. hab eine bankkaufmännische ausbildung mit bms, 3 sprachdiplome (E, F und I) mit guten bis sehr guten noten, hab 2,5 jahre im verkauf gearbeitet und reise gern, bin 1.72m gross, 22 jahre alt und 75kg schwer mit zwei tattoos je unterarm. absage ohne begründung erhalten (qualifiziertere bewerber gefunden).

  • Bügel Eisen am 12.07.2013 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Für Sie möchte ich bügeln...

    Die wohl einfallsreichste Bewerbung kam von einem "Werber"... Der hat ein altes Bügeleisen mit einem Add-on eingeschickt auf dem stand: "für Sie möchte ich bügeln" sowie die Internetadresse mit Link auf sein elektronisches Curriculum.

  • Balu am 12.07.2013 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Motivationsschreiben

    Meine Motivationsschreiben waren zu 99% identisch. Ich mache mir doch ehrlich gesagt nicht die Mühe und saug mir für jede Bewerbung was aus den Fingern. Vorstellen durfte ich mich sowieso bei über 80% der Bewerbungen. Aber ich habe es auch gut als Softwareentwickler, da kann man seine Stelle noch aussuchen :-)

  • hansi am 12.07.2013 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    geht alles

    ich habe meine bauchmuskeln gezeigt und habe die stelle bekommen :P

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.
     
  • 20min_win
    Verpasse keine Updates von wettbewerbe.20min.ch.