Drogenspürhund

12. November 2017 13:33; Akt: 12.11.2017 13:35 Print

Weil Gras jetzt legal ist, muss Tulo in Rente gehen

Im US-Bundesstaat Colorado ist Marihuana nicht mehr illegal. Weil Drogenspürhund Tulo das einfach nicht versteht, ist er nun seinen Job los.

Bildstrecke im Grossformat »
Sieben Jahre lang war Tulo als Drogenspürhund der Polizei von Rifle im US-Bundesstaat Colorado im Einsatz. Obwohl er seinen Job ausserordentlich gut machte, wird er jetzt in den Ruhestand geschickt. Als Tulo seinen Dienst antrat, war Marihuana auch in Colorado noch eine illegale Droge. Deshalb war die Spürnase darauf trainiert, diese und andere Substanzen bei Personenkontrollen zu erschnüffeln. Seit der Legalisierung von Gras sind Tulos Fähigkeiten leider nicht mehr gefragt. Denn: «Tulo erkennt den Unterschied zwischen den verschiedenen Drogen, die er lokalisiert, nicht», sagt sein langjähriger Hundeführer Garrett Duncan gegenüber «The Dodo». Deshalb könne der Polizist bei Kontrollen nicht erkennen, ob sich in einem Fahrzeug «nur» Marihuana oder beispielsweise Methamphetamin befinde. Tulos Nase könnte theoretisch umtrainiert werden, damit er nur noch die illegalen Drogen meldet. Davon ist Garrett jedoch kein Fan, denn es würde viele negative Konsequenzen für Tulo zur Folge haben. «Wir trainieren unsere Hunde hauptsächlich mit Belohnungen – sei es einem Ball, einem Leckerli oder etwas Ähnlichem», erklärt Garrett. Wolle man einem Hund etwas abgewöhnen, müsse man ihm hingegen etwas wegnehmen. Tulo wird stattdessen in den nächsten Monaten durch zwei Welpen ersetzt. Die neuen Drogenspürhunde werden gemäss den aktuellen Gesetzen in Colorado ausgebildet. Gras wird für sie kein Grund zum Bellen sein. Trotzdem wird Tulo auch in Zukunft seiner Stadt dienen – als netter Hund aus der Nachbarschaft. In Rifle ist er nämlich eine kleine Berühmtheit. Wohnen wird der Rentner weiterhin bei Garrett, nun einfach als Vollzeit-Haustier. «Wir werden immer noch Spass haben», sagt sein Herrchen. Geniess deinen wohlverdienten Ruhestand, lieber Tulo! :-)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hier gibts noch weitere Viral-Geschichten und -Videos (funktioniert nur auf der App).

(sto)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 12.11.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Kaufen...

    Haja. Die Schweiz kauft ihn sicher. Hier haben wir noch 30 Jahre bis man endlich im 21. Jahrhundert ankommt.

    einklappen einklappen
  • Blödsinn am 12.11.2017 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legalize it!

    Diesen Arbeitsplatzabbau können wir ausnahmsweise getrost verkraften - es ist ja für eine gute Sache!

    einklappen einklappen
  • Uschle am 12.11.2017 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tulo

    Tulo dann bleibt Dir nicht anderes übrig, als die Pension zu geniessen, Geniess es vielleicht gibt es aber trotzdem noch Arbeit für Dich am Zoll

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Meier am 15.11.2017 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    Der ist aber zufrieden damit

    Also meiner Meinung nach wirkt der Hund sehr glücklich und zufrieden. Eventuell freut er sich darauf, endlich was sinnvolles zu tun, statt ständig zwischen getragener Unterwäsche und so ein paar Gramm Gras zu erschnuppern.

  • John Doe am 15.11.2017 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Und die andere Seite?

    Und wo ist die Statistik, dass seit der Freigabe die drogenbezogenen Verkehrsunfälle Raketenartig in die Höhe geschnellt sind. Verantwortungslos zudröhnen ist halt geil.

    • Ses am 15.11.2017 14:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @John Doe

      nennen sie mal quelen für ihre behauptung, bin da anderer meinung.

    einklappen einklappen
  • Mary Jane am 13.11.2017 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drogenspürhunde oder Abschreckung?

    Drogenspürhunde sind sowiso der Grösste Witz (zumindest in der Schweiz) Wenn man bedenkt das ich mit 5g Gras einer stark benutzen und dementsprechend riechende Mühle von 2 Drogenspührhunde und 2 Zöllnern kontrolliert wurde und die nichts fanden obwohl ich es die ganze zeit gerochen habe kann ich das nicht wirklich ernst nehmen übrigends auch bei härteren Drogen haben die Hunde kein wank gemacht lieber haben sie den danebenliegenden Kuchen gefressen Nicht das es mir etwas ausmacht aber in der Schweiz dienen diese Hunde eher zur abschreckung als sonst was...

    • Nino am 14.11.2017 10:35 Report Diesen Beitrag melden

      Weder noch

      Bist du überhaupt sicher, dass das Drogenspürhunde waren?! Hunde werden für verschiedene Aufgaben ausgebildet. Ich glaub eher, dass die gar nicht ersta darauf trainiert wurden, Gras zu erschnüffeln und deshalb nicht reagiert haben

    einklappen einklappen
  • rabi71 am 13.11.2017 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    Tulo

    muss in Rente weil Gras legal ist, schade, nimmt in jemand auf!

    • Bitte Lese am 15.11.2017 17:36 Report Diesen Beitrag melden

      Lesenpildet

      Obwohl im letzten Abschnitt steht: "Wohnen wird der Rentner weiterhin bei Garrett, nun einfach als Vollzeit-Haustier. «Wir werden immer noch Spass haben», sagt sein Herrchen. Geniess deinen wohlverdienten Ruhestand, lieber Tulo! :-) " Artikel bis zum Schluss lesen und dann kommentieren!

    einklappen einklappen
  • Tommy H. am 13.11.2017 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitslos!

    Das aaarme Hundeli :-(

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.