Lehrer mit Herz

15. September 2017 14:33; Akt: 15.09.2017 14:33 Print

Angst vor Irma – Schule gewährt Hündin Asyl

Um schneller vor dem Hurrikan flüchten zu können, möchte Jessica Lewis ihre Hündin Luna mit in den Unterricht nehmen. Ihr Klassenlehrer zeigt viel Herz.

Bildstrecke im Grossformat »
Das sind Jessica Lewis und ihre Hündin Luna. Die beiden leben im US-Bundesstaat Georgia, nördlich von Florida. Die Schülerin wollte möglichst schnell vor dem Hurrikan Irma flüchten können und bat ihren Lehrer um Hilfe. Um direkt nach der letzten Lektion mit dem Auto in Richtung Atlanta, wo ihre Familie lebt, aufbrechen zu können, erklärte sie Dr. Kennedy ihre Notsituation und bat ihn darum, ... ... ihre Hündin zur Schule mitnehmen zu dürfen. «Ich verspreche, dass sie sich gut benehmen und nur ein klitzeklein wenig störend sein wird», schrieb Jessica ihrem Lehrer. Im Anhang schickt sie Dr. Kennedy ein paar Bilder von Luna, die ihn überzeugen sollten. Mal ehrlich: Wer kann bei diesem Blick schon Nein sagen? Nicht der Lehrer! Dieser antwortete mit sehr viel Witz und Herz: «Hast du gedacht, mich ‹cool› zu nennen, würde mich zu einem Ja bewegen? Denn das funktioniert nicht. Doch sie ist offensichtlich ein braves Mädchen, deshalb kannst du sie natürlich mitnehmen.» Luna hält im Unterricht das Versprechen, dass Jessica ihrem Lehrer gegeben hatte. Die Mitschüler merkten kaum, dass ein Hund im Klassenzimmer anwesend war. Luna schien den Unterricht in keinster Weise zu stören. Zumindest die meiste Zeit. Zwischendurch holte sie sich ein paar Streicheleinheiten ab. «Sie ist so glücklich», schrieb Jessica zu diesem Foto. Ein Schultag, den diese Klasse so schnell nicht vergessen wird. Jessica und Luna konnten sich schliesslich bei ihrer Familie in Atlanta in Sicherheit bringen. Auch dank ihrem Lehrer, der das Herz am rechten Fleck hat.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hier gibts noch weitere Viral-Geschichten und -Videos (funktioniert nur auf der App).

(sto)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lisa am 15.09.2017 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Super Lehrer

    Super! Bitte mehr von solchen Geschichten.

    einklappen einklappen
  • Alan am 15.09.2017 15:22 Report Diesen Beitrag melden

    Juhuuuuu

    soooo lib!! Wenn ale Menschen wo lib wären, wäre die Welt ein schönerer Ort!!

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 15.09.2017 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lehrer als Tierfreund

    Bravo! Das nennt man einen tierliebender Lehrer, das finde ich grossartig.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandervandorn44 am 16.09.2017 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herzig schee

    herzig

  • Hündeler am 16.09.2017 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verrückte Welt

    Habe ich etwas falsch verstanden? Wer geht noch in den Unterricht wenn ein Hurrikan droht? Familie schnappen und Tschüss.

  • Amsel am 15.09.2017 23:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Es braucht so wenig, um diese Welt ein bisschen wärmer zu machen. Begebenheiten wie diese, sind schön. Viele kleine Dinge, um einander zu helfen, eine Freude zu bereiten.

  • Faules Schwein am 15.09.2017 20:28 Report Diesen Beitrag melden

    Ein vorbildlicher Lehrer. Gratuliere

    Wenns der Lehrer angeblich nicht gerne hoert, aber er ist cool und das Herz am techten Fleck. Ich denke, er hat nicht nur die Sympatie der Jessica und Hund gewonnen, sondern die Achtung von seiner ganzen Schueler dazu. Bravo Herr Lehrer, es duerfte mehr von Ihnen geben.

    • Positiv am 15.09.2017 21:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Faules Schwein

      super

    einklappen einklappen
  • Amanda_X am 15.09.2017 15:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Tier ist ein Tier

    Was hat das mit Herz zu tun? Nehmt ihr eure Tiere auch mit ins Bett? Mein Gott. Ein Tier ist und bleibt ein Tier, auch wenn es wirklich zum besten Freund werden kann. Es gehört nicht ins Klassenzimmer, auch nicht ins Schlaf oder sonstiges Zimmer. Sondern draussen oder im Flur. Ich merke schon hier wie gewisse Frauen komischerweise nur Hunde Zuhause haben und keine Ehemänner...

    • Faules Schwein am 15.09.2017 20:38 Report Diesen Beitrag melden

      @Amanda X

      Offensichtlich hast du den Sinn in diesem Bericht nicht begriffen. Aber macht nix. Dafuer hat dieser Lehrer den Sinn von Jessicas Anliegen verstanden, und das war Massgebend. Uebrigens: Ich haette genauso Entschieden.

    • Biologe am 15.09.2017 22:26 Report Diesen Beitrag melden

      Fauna

      Wir Menschen sind auch "nur" Tiere...

    • Amanda_X am 15.09.2017 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Biologe

      Sie sind vieleicht ein Tier... ich und die Mehrheit der Menschen nicht.

    • Artussine am 15.09.2017 23:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Amanda_X

      Menschen können auch unsympathisch sein, wie man hier grade sieht. :-(

    • Markus im AG am 16.09.2017 08:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Amanda_X

      Du weisst aber schon das ein Hund in der Klasse bei gewissen Schülern den Noten schnitt erhöht. ca 30% der Kinder schreiben bessere Noten wenn sie in der Pause den Klassenhund streicheln durften. Dazu gibt es Wissenschaftlich belegte Studien.

    • Amanda_X am 16.09.2017 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus im AG

      Sollen wir jetzt alle unsere Hunde mit in die Schule oder in die Uni bringen damit wir doping in der Pause haben? Mein Gott. Ein Tier hat dort nichts zu suchen. Man ist um zu lernen dort und geht dann wieder Nachhause. Dort kann man dann bis früh morgens mit dem Hund machen was man möchte. Ich verstehe euch aber total. In der Schweiz ist der Hund wertvoller als ein eigenes Kind zu haben. Das sehe ich so oft. 4..5 Hunde aber keinen Mann und keine Kinder. Jeder Mensch muss es für sich wissen. Nur an einem Ort wo alle sind endscheidet eben nicht nur einer. Dort gehört ein Tier nicht hin.

    • Laus am 16.09.2017 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus im AG

      Genau! Nicht vergebens braucht man Hunde auch für Therapien. Sie helfen bei der Genesung Kranker, auch in Altersheimen erfreut ein Besuch mit Hund die Menschen, fördert das glücklich sein und unterstützt das Wohlbefinden. Und für Kinder, die mit Hunden, aufwachsen können oder allgemein mit Tieren, ist es eine ungemeine Bereicherung, eine Bereicherung fürs Leben!

    • Amanda_X am 16.09.2017 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus im AG

      Wir alle haben Zugang zu Tieren auch wenn alle disliken. Wir essen Tiere :) Einen schönen Abend euch.

    einklappen einklappen
Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.