Reisen Sie mit uns um die Welt. An jedem Tag des Jahres gibt es Neues zu entdecken.
Das erste Mal wurde der Baby-Eisbär Mikhail der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch Mutter Uslada scheint mächtig stolz auf den fünf Monate alten Nachwuchs. Ab und zu sollte man die Welt wieder Mal aus einer gewissen Distanz betrachten. Die Nasa machts möglich. Die Aufnahme stammt von der Internationalen Raumstation ISS und zeigt den Raumfrachter «Dragon». Die 173. Luftlandebrigade der USA ist auf dem polnischen Militärstützpunkt gelandet. Dieses Bild stammt vom 19. April und zeigt Raketen, die zur Osterfeier über die Panagia-Erithiani-Kirche fliegen. Ganz in der Nähe wurde am Vorabend ein beliebter Tänzer von der Polizei erschossen wurde. Jetzt beten die Männer gemeinsam, bevor sie zusammen Fussball spielen. Sieht ernster aus, als es ist. Hier üben Polizisten Zusammenstösse mit Demonstranten. Die Regierung rechnet mit Protesten anlässlich des Besuchs von US-Präsident Barack Obama am 28. und 29. April. Erkennen Sie dieses Tier? Naja, eigentlich sind zwei Exemplare zu sehen - Mutter und Kind. Richtig: Es handelt sich um zwei Känguruhs. Ein Tourist macht sich bereit, den Sonnenaufgang über dem Uluru oder Ayers Rock zu fotografieren. Kommunisten feiern deb 144. Geburtstag von Lenin, dem Gründer der Sowjetunion. Beten und warten - das ist alles, was die Angehörigen der vermissten Sewol-Passagiere tun können. Ein Schmetterling ziert die Strasse, in welcher der Nobelpreisträger Gabriel «Gabo» Garcia Marquez geboren wurde. Der Schriftsteller verstarb mit 87 Jahren am 17. April. Rom hat Geburtstag und feiert seine Gründung am 21. April 753 v. Chr. mit einer 3D-Lichtschow im Augustusforum. Ein Jahr nach den Anschlägen, fand der Boston Marathon wieder statt - in Gedanken an die Opfer. Warten auf die Übung: Kambodschanische Soldaten nehmen an einer US-Friedenserhaltungsübung teil. Im Kolosseum waren heute römische Gladiatoren zu sehen. Die Römer feierten das Festival «Christmas of Rome». Flott verlässt ein Gläubiger die St.-Georges-Kirche nach der Ostermesse. Einem Arara tief ins Auge geblickt. Papst Franziskus sprach am Ostersonntag vor über 150'000 Gläubigen den Segen «Urbi et Orbi». In der Schweiz wurden im ganzen Land Eier gefärbt. Hier die kleine Aileen die ein Ei im Chateau de Chillon am Genfersee verziert. Das Tor das die Meisterschaft entscheidet und die Saison beendet. Robert Nilsson trifft im Penaltyschiessen gegen die Kloten Flyers und schiesst so seine ZSC Lions zum achten Meistertitel. Zwei drei Monate alte Tigermädchen spielen im Zoo von Buenos Aires. Jährliches Ritual: Ein Gläubiger lässt sich am Karfreitag ans Kreuz nageln. Vorsicht, Unterwasser-Osterhase! Momentaufnahme vor einem Brunnen. Das holländische Tulpenmeer ist ein Tourismusmagnet. Nach vier Stunden Live-Show hat der russische Präsident Wladimir Putin noch genug Energie, um eine Pressekonferenz zu geben. Das passiert, wenn ein Künstler einen Gran Torino in die Finger kriegt. Kreiert von Ioan Florea, gesehen an der Internationalen Auto-Show. Verzweifelt betet eine Angehörige für das Leben der Passagiere der gesunkenen «Sewol». Ein maskierter Büsser macht sich für die Santa-Veracruz-Prozession bereit. Glück im Unglück hatte dieser Orang-Utan. Tierschützer haben den verletzten 14-Jährigen entdeckt und ins Orang-Utan-Schutz-Zentrum gebracht. Jetzt wird er wieder gesund gepflegt. Die Auseinandersetzungen zwischen israelischen Siedlern und Palästinensern nehmen kein Ende. Andy Warhols unsterbliche Liz Taylor wird aufgehängt. Bevor das Gahana-Khojne-Fest beginnt, zwicken die Jungs noch ein Bad im Brunnen. Wer ist die Schönste im ganzen Land? Cleo, die weisse Königstigerin, scheint ihr Spiegelbild zu betrachten. Sarita-Colonia-Gefängnis führen Häftlinge «Jesus Christ Superstar» auf. Die Wärter (nicht im Bild) schauen zu. Am 12. Juni muss das Itaquerao-Stadion fixfertig sein, wenn Brasilien gegen Kroatien zum Eröffnungsspiel der Fussball-WM 2014 antritt. Einfach zauberhaft, die Glockenblumenpracht im Frühlingswald. Ein «indischer Gott» versucht, in dieser Hitze einen kühlen Kopf zu bewahren. Die Stadt liegt in - fast - völliger Dunkelheit. Die Menschen warten auf das Feuerwerk zu Ehren von Kim Il-sung. Der Bauer geht mit der Zeit - er besprüht seine Felder per Drohne mit Pestiziden. Und so gedenkt der Süden des Geburtstags von Kim Il-sung - mit einer verschmierten Maske, die das Gesicht seines Enkels und aktuellen Diktators Kim Jong-un zeigt.. Kopfball mit dem Blutmond. Durch die Mondfinsternis erscheint der Himmelskörper über der Statue ganz in Rot. Ein «Talcuguin» zieht sich seinen Kopfputz zurecht. Die kleinen Teufelchen machen sich heute einen Spass daraus, Passanten auszupeitschen und so von ihren Sünden zu reinigen. Der Mond verdunkelte sich in der Nacht von Montag über Nord- und Südamerika. Grund war eine totale Mondfinsternis. Das wäre dann wohl Hornball. Tausende Kilometer von Indien entfernt, in der Nähe von Paris feiern Sikhs ein Neujahrsfest. Ein prorussischer Aktivist verbirgt sein Gesicht hinter einer Strickmaske. Mindestens sieben Personen starben in den Flammen, Hunderte Häuser fielen dem verheerenden Brand zum Opfer, Tausende Bewohner sind obdachlos. Eine Kundin inspiziert die neue Burka-Kollektion. «Color Runner» nennen sich die Läufer des Color Run Race, welches am Sonntag in Paris stattfand. Beim 5-Km-Lauf geht es weder um Zeit noch um Preise. Die Teilnehmer versuchen möglichst möglichst bunt ins Ziel zu gelangen. Auf Ibiza wüten Waldbrände. Rund 100 Menschen mussten ihre Wohnungen sicherheitshalber verlassen. Kohle, Dampf und nostalgische Züge. Unzählige Besucher bestaunten am 6. Dampfloktreffen die Technik aus dem vorletzten Jahrhundert. Im kanalreichen Spreewald kommt die Pöstlerin per Boot. Vor der griechischen Zentralbank war am Vortag eine Bombe explodiert. Verletzte gab es zum Glück keine. Ein Dschelada zeigt seine Beisserchen. Ein Polizist vor einem Wahlplakat der regierenden Kongresspartei - mit Sonia und Rahul Gandhi. Die Schwimmmeisterschaften aus der Fischperspektive. Bei der Kollision zwischen einem Schulbus und einem Lieferwagen sind zehn menschen ums Leben gekommen. Über 30 wurden zum Teil schwer verletzt. Sieht nicht ungefährlich aus, so ein Ochsenrennen. Wenn die drei Herren bei diesem Handshake bloss kein Durcheinander bekommen. Es handelt sich um Arnold Palmer, Jack Nicklaus und Gary Player (v.l.) während des Golfturniers. Polizisten bewachen den Eingangsbereich des Parlaments, nachdem ihn Demonstranten geräumt haben. Es gibt unbequemere Einsatzorte. Der Tungurahua-Vulkan zieht eine eindrückliche Lightshow ab. Die Behörden sind allerdings nicht sehr erfreut ob des Spektakels - sie haben Alarmstufe Orange ausgegeben. La Grande Nation kriegt viele neue Polizisten. Sie haben eben die Prüfungen bestanden. Der Knirps muss aufpassen, dass er nicht selbst ins Loch fällt. Er sollte das Spiel allerdings im Blut haben, ist er doch der Sohn des US-Profi-Golfers Scott Stallings. Ich schenk dir die Sonne! Elefanten und Touristen liefern sich eine feuchtfröhliche Wasserschlacht. Dieser Mann hat Ostereier - einen ganzen Baum voll. Da muss noch einiges wachsen. Bis dahin kümmert sich der Gärtner um den perfekten Schnitt. Schichtwechsel am Grab des unbekannten Soldaten. Da fliegt er, der Baseball. Unterwasseraufnahme der 100-Meter-Brust-Schwimmer. Zsolt «Popey» Sinka versucht, einen neuen Rekord fürs Guinnes-Buch aufzustellen. Allein mit seinen Zähnen zieht er einen rund 90 Tonnen schweren Airbus A300-600. Da sieht wohl jemand vor lauter Blumen den Frühling nicht mehr. Aufgenommen an der Modeschau des Designers Toni Maticevski. Nachdem Suchtruppen Signale empfangen hatten, die vom Flugschreiber der abgestürzten MH370 stammen könnten, halten Taucher Ausschau nach Trümmerteilen. Anlässlich des Seto-Machindranath- Fests wird auch beim Gott der Zerstörung gründlich geputzt. Die Kunstinstallation «Black Pearl» steht wieder. Künstler und Freiwillige haben das Konstrukt aus Recyclingmaterialien wieder aufgebaut, nachdem Januarstürme das Schiff auseinandergenommen hatten. Frühlingserwachen im Reich der Mitte. Galatasarays Didier Drogba ist unter dem hochgezogenen Shirt immer noch gut zu erkennen. Farbenfrohes Fest in Spanien. Beim Holi-Festival werfen die Besucher mit farbigen Pulver. Roter Jubel in Genf. Das Schweizer Davis-Cup-Team erreicht erstmals seit 2003 den Halbfinal. Rund hundert als Löwen «verkleidete» Hunde haben sich auf dem Dach der Kaufhauskette Mitsukoshi versammelt. Damit feiern sie - oder eher ihre Besitzer - das 100-Jahr-Jubiläum des Löwen-Maskottchens des Stores. Eine Frau zeigt ihren Finger, den sie zuvor in Tinte eingetaucht hat. Heute fanden in Afghanistan die Präsidentschaftswahlen statt. Was macht Prinz Harry, wenn er mit Londons Bürgermeister Boris Johnson (im Hintergrund) den Olympiapark besucht? Er geht auf dem nächstbesten Schulhof spielen. Nach heftigen Regenfällen stieg der Matanikau-Fluss über die Ufer und überflutete ganze Stadtteile. Mindestens drei Menschen sind ums Leben gekommen, rund 30 Personen werden noch vermisst. In theatralischer Verkleidung demonstrieren die Bauern gegen Genmais. Die beiden Singapurer trainieren für die Bodyflying-WM, die am Wochenende stattfindet Mit gefesselten Händen und Füssen legte die Georgierin Ana Lominadze in 22 Sekunden die 25 Meter lange Strecke in einer Art Delfinstil zurück und schwamm sich so ins Guinness-Buch der Rekorde. Für sie nichts Ungewöhnliches: Mit diesem früheren georgischen militärischen Trainingsstil hält sich die Schwimmerin fit. Der Möchtegern-Osterhase hat sich gut versteckt. Das Handeln an der Börse kann ganz schön müde machen - ein Anleger macht ein Nickerchen. Mit ihren Eseln transportieren die Männer Urnen zu den Wahllokalen. Am Sonntag wählt das Volk einen neuen Präsidenten. Als wäre der Smog nicht schon Belastung genug, sucht jetzt auch noch ein Sandsturm die Bevölkerung heim. Die Fotografen knipsen mit einer Begeisterung, als würde es sich bei Thug um ein Supermodel handeln. Sie verfolgen jeden Schritt, den das Zwergflusspferd in seinem neuen Gehege macht. Anwohner betrachten den Spalt, den das Erdbeben in die Strasse gerissen hat. Wir vermuten mal, dass die Dame in diesem umwerfend schönen Blumenfeld ein Selfie macht - und nicht etwa den Himmel fotografiert. Schwimmen mit einem Eisbären. Im Zoo von Mulhouse ist das jetzt fast möglich. Heute wurde das neue Eisbären-Gehege eingeweiht. Nach dem verheerenden Erdbeben in Chile versuchen Fischer zu retten, was noch zu retten ist. Das ist keine Kunstaktion, sondern die grosse Wäsche von medizinischem Personal. Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie ist Sauberkeit enorm wichtig. 78 Menschen sind bereits an dem Virus gestorben, 122 Verdachtsfälle gibt es zurzeit. Von Frühling ist hier noch keine Spur zu entdecken. Ein kleiner Fisherman und sein bester Freund. Die deutsche Bundeskanzlerin mal ganz locker: Angela Merkel liess sich bei einem Schulbesuch auf einem Selfie ablichten. Ein etwas anderer Fuchs durchwühlt die Mülltonnen der Grossstadt. Dieses Pferd ist in den frühen Morgenstunden in den Favelas auf der Suche nach etwas Fressbarem.
Mehr Bildstrecken