Reisen Sie mit uns um die Welt. An jedem Tag des Jahres gibt es Neues zu entdecken.
Schlammschlacht am Glastonbury-Festival. Ob da Augentropfen noch etwas nützen, bleibt fraglich. Nur die Pistolen sind ihr geblieben: Eine Anwohnerin läuft durch die von Bränden zerstörten Trümmer ihrer Wohnsiedlung im kalifornischen South Lake. Der «Golden State» ist seit Tagen im Ausnahmezustand. Da mag man gar nicht hinsehen: Argentinische Fans fiebern für ihre Mannschaft im Copa América im Spiel gegen Chile. Die Chilenen entschieden das Spiel im Penaltyschiessen jedoch 4:2 für sich und holten sich den Titel. Um die enorme Tragkraft zu demonstrieren, wird das Sicherheitsglas der längsten Glasbrücke der Welt mit Vorschlaghämmern bearbeitet. Die Hängebrücke in der chinesischen Provinz Hunan führt über einen 300 Meter tiefen Abgrund. Auch ein Solar-Impulse-Pilot muss mal ein Selfie von sich machen! Klappe auf, Selfie-Stick raus, einmal lächeln - und fertig ist das Selfie von Bertrand Piccard. Gut, müssen Europas Fussballstars zurzeit nicht mit solchen Kickschuhen um den EM-Titel spielen! Da würde sich wohl nicht nur manch einer alles brechen, nein, vermutlich gäbe es auch weniger Tore zu bejubeln. Auch eine Landung will geübt sein. Azat Shajbyrov trainiert gerade seinen jungen Falken. Da braucht es noch die eine oder andere Trainingseinheit, bis alles richtig klappt. In Kalifornien haben die Feuerwehrleute derzeit wieder alle Hände voll zu tun: Verheerende Waldbrände wüten rund um San Diego. Das Publikum ist zahlreich erschienen und bereit. Der junge Skateboarder auch? Das wird sich gleich zeigen. Alle Welt scheint derzeit nur Fussball im Kopf zu haben. Wie wäre es stattdessen einmal mit Wasserball? Holly Lincoln-Smith (l.) und Nicola Zagame machen während eines Fotoshootings beste Werbung für ihren Sport. Ein spezieller Sonnenaufgang: Diese Leute haben beim Stonehenge-Steinkreis den kalendarischen Sommerbeginn verfolgt. Weltgiraffentag ist nur einmal im Jahr. Entsprechend geniessen diese Exemplare im Everland-Resort-Zoo ihr Verwöhnprogramm. Mit vollem Körpereinsatz: Der englische Rugby-Spieler Dean Cole und seine Teamkollegen bereiten sich auf ein Spiel gegen Australien vor. Schulkinder erinnern zum Internationalen Yoga-Tag daran, dass man nie das Lachen vergessen sollte. Kein Pardon: Hier werden zehntausende Flaschen mit alkoholischen Getränken aus illegaler Produktion vernichtet. Schwere Unwetter haben in Teilen Südchinas zu Hochwasser geführt. Diese Arbeiter versuchen auf einer überfluteten Strasse, einen Abfluss zu öffnen. Eine Woche nach dem Massaker in einem Nachtclub halten Mitglieder der LGBT-Gemeinde eine Schweigeminute in einem Gayclub ab und gedenken der 49 Opfer. Das sind noch wahre Fans: Trotz wiedrigster Wetterverhältnisse harren diese Zuschauer auf den Rängen des Schwing- und Älplerfest Schwarzsee aus. Fast wie ein Bildschirm-Hintergrund mutet dieses Bild eines Lavendelfests in Cobusca Nou an. Er schaut noch ein bisschen misstrauisch in die Kamera, aber die Besucher sind entzückt: Der kleine Jaguar kam am 23. Mai mit zwei Geschwisterchen zur Welt. Schau mir in die Augen, Robifisch: Ein Besucher macht an der koreanischen Aqua Pet Show ein Foto eines Roboterfischs. Kopfüber: US-Aussenminister John Kerry (r.) und der dänische Aussenminister Kristian Jensen schauen an der Game, einer Organisation, die den Jugendsport fördert, einem Breakdancer bewundernd zu. Weg mit dem Zeug! Indonesische Polizeibeamte füllen Amphetamine in Mixer, um sie zu zerstören. Die Polizei deckte zuvor ein illegales Drogen-Versteck auf, die Ware hatte einen Wert von 8,75 Millionen US-Dollar. Demonstranten bekennen Farbe, viel Farbe, um ihren Unmut vor dem Regierungsgebäude kundzutun. Mazedoniens Präsident Ivanov hatte eine Amnestie erlassen, gegen die wegen eines Korruptions- und Abhörskandals ermittelt wird. Das gefällt nicht allen. Beten geht überall. Buddhistische Mönche und andere Gläubige beten auf einer Strasse vor der Tempelanlage Wat Phra Dhammakaya, die wegen Veruntreuung in der Kritik steht. Eine Frau macht ein Selfie von sich mit Cristiano Ronaldo. Das war allerdings noch vor dem Startspiel der Portugiesen ... Demonstranten gehen für Venezuelas Präsidenten Nicolás Maduro auf die Strasse. Das südamerikanische Land steckt in einer schweren politischen und wirtschaftlichen Krise. Nein, das ist kein Ausserirdischer! Vielmehr trägt dieser Seeelefant ein Satellitenüberwachungsgerät auf dem Kopf. Australische Forscher vom Hobart-Institut wollen so den Tagesablauf der Seeelefanten verfolgen. : Kunst mit Aussage: Eine Installation zeigt 50 tote Puppen. Sie verweisen auf die 49 Todesopfer und den toten Täter von Orlando. Die Installation läuft unter dem Titel «Niemand ist sicher» und spricht die Waffenkontrolle an. : Heiss und feurig: Antti Ilvessuo (links), Senior Creative Director von Ubisoft Red Lynx, und Dean Evans, Creative Director von Ubisoft Montreal. bei der Erföffnung der E3 Gaming Conference in Los Angeles. Sie ist die wichtigste Game-Messe überhaupt. Eine kleine und eine grosse Merkel: Bei ihrem China-Besuch schreibt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel neben einem Figürchen von sich selbst in ein Buch. Alles auf Halbmast: Überall in den Vereinigten Staaten - wie auch hier in Washington - wehen derzeit die Fahnen auf Halbmast. Grund dafür ist die Schiesserei in Orlando mit mindestens 50 Toten. Auf ihrem dreitägigen Besuch in China werden Angela Merkels Sicherheitskräfte durch die chinesische Ehrenwache unterstützt. Hier sieht eines der Mitglieder nach, ob auch alles für die deutsche Bundeskanzlerin bereit ist. Die australische Springreiterin Tarryn Proctor stürzt mit ihrem Pferd Irish Quest bei einem Wassergraben. Tut bestimmt weh, sieht aber spektakulär aus. Der World Naked Bike Ride amüsiert Zuschauer, und dessen Teilnehmer müssen schon mal als Fotosujet herhalten. Mit dem Ride will man auf verschiedene Themen, wie etwa Umweltschutz, aufmerksam machen. Teilnehmer des Mud Day Race kämpfen sich durch die wohl schönste, aber auch härteste Schlammschlacht der Welt. Dieses Mini-U-Boot ist mit einer Kamera ausgerüstet. Dank Fernsteuerung kann man das heimische Aquarium aus einer ganz neuen Perspektive erkunden. Dieses farbenfrohe Käsesandwich ist ein echter Hingucker. Aber ob es auch schmeckt? Das kann man bei Karla Toast in einem Vorort von Hongkong herausfinden. In Deckung: Studenten suchen Schutz vor Gummigeschossen der Polizei. Die jungen Leute hatten gegen Präsident Nicolás Maduro protestiert. Ein Ballonverkäufer bringt seine Ware mit seinem E-Bike auf den Markt. Die «Liebe» prangt auf einer der grossen Freitreppen im Dresdner Stadtzentrum. In der sächsischen Landeshauptstadt treffen sich in diesen Tagen die Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz. Das informelle und geheime Treffen wichtiger Führer aus Wirtschaft und Politik gibt immer wieder Anlass zu Spekulationen und Verschwörungstheorien. Ein Mann transportiert auf seiner Riksha Armierungseisen - mit der helfenden Hand eines motorisierten Kollegen. Surfer Jason Finlay in voller Aktion an der Shark Island Challenge vor Cronulla Point bei Sydney. Ein Anhänger von Präsidentschaftskandidat Jovenel Moise lässt sich von einem Gleichgesinnten das Gesicht pudern. Die Männer verlangen als Zombies verkleidet die Absetzung von Haitis Interimspräsident Jocelerme Privert. Auf dem Rasen mitkicken kann ja wirklich fast jeder, aber in der Luft und dazu mit einem Motorrad? Dany Torres und David Rinaldo zeigen an der Veranstaltung «Fussball trifft FMX», dass Red-Bull-X-Fighters ihre waghalsigen Sprünge durchaus mit anderen Sportarten kombinieren können. Im Aquarium von Singapur fotografiert ein Tourist zwei Freitaucher, die gerade auf den Welttag der Ozeane aufmerksam machen. Das beliebte Aquarium will so auf den Schutz der Ozeane aufmerksam machen. Jetzt mal nur nicht den Kopf verlieren: An einer Kampfkunstpräsentation zeigt ein südkoreanischer Soldat sein Können. Und auch hier wurde nicht kopflos gehandelt: Die Designer von Niamh Conway mögens bunt. An der Graduate Fashion Week in London werden darum auch ungewöhnliche Accessoires verwendet. Garbiñe Muguruza posiert in der Garderobe mit dem Pokal, den sie kurz vorher erhalten hat. Die Spanierin bezwang am French Open im Final die Amerikanerin Serena Williams. : Diese Kühe im indischen Bangalore feiern wohl kaum den Tag der Umwelt. Denn sie müssen ihr Futter zwischen Müll mühsam zusammensuchen. Fülr David Samba (l) and Onomo Mugabi war Muhammad Ali das grosse Vorbild. Schliesslich fand in der Hauptstadt des Kongo im Jahr 1974 der Kampf des Jahrhunderts, der Rumble in the Jungle, zwischen George Foreman und Ali statt. An jenem 30. Oktober schickte Ali seinen Kontrahenten Foreman in der 8. Runde quasi in Zeitlupe auf die Bretter. US-Aussenminister kann sich in der Mongolei nicht auf die High-Tech-Waffen der USA verlassen. Vielmehr visiert er sein Ziel mit Pfeil und Bogen an. Na, hungrig? Der 29-Jährige versucht sein Verkaufsglück als Spiderman. Dem Jungen auf dem Fahrrad scheints zu gefallen. Ob er eine Portion des malaysischen Gerichts Nai Lemak kauft? Mit einer speziellen Zeremonie begrüsst Indien seine neuen Offiziere. 118 Männer und Frauen haben den 74-wöchigen Trainingskurs hinter sich gebracht und werden nun gefeiert. Eine Besucherin des Moskauer Hauses der Fotografie macht ein Bild des Inneren der Wostok 1. Im April 1961 flog der Kosmonaut Juri Gagarin mit der Wostok als erster Mensch ins All. Eine so kommunikationsfreudige Welt - und doch ist der Bub ganz still: Dieses schöne Stillleben entstand in Tokio, auf der Aussenseite einen Elektronikshops. Der Ladenbesitzer begann vor zehn Jahren mit dieser Collage von Handys. Nein, nein, der Riesenpanda isst sein Baby nicht, er schützt es. Vor zwei Jahren kam Hao Hao - so heisst der Panda - von China nach Belgien, wo er jetzt im Pairi-Daiza-Zoo lebt. Und futsch sind die schönen Limousinen! Bei einem Autovermieter im Hamburger Stadtteil Lohbrügge brach ein Feuer aus. Von 14 Autos blieb nicht mehr viel übrig. : Kleiner, frecher Ausreisser: Der Leopard büxte aus dem Zoo aus, schlich sich gar in ein Haus, blieb aber brav. Das heisst, es gab keine Verletzten - und das Raubtier konnte wieder eingefangen und in den Zoo zurückgebracht werden. Und hier ist er! Von Feuerwerk und Musik begleitet: Der erste Zug, der durch die neue Röhre fährt. Das Jahrhundert-Bauwerk ist damit eröffnet. Die grösste Blume der Welt: die Titanwurz. Sie blüht nur circa alle zehn Jahre. Hier bestaunen Besucher im Botanischen Garten in München das seltene und kurze Naturphänomen. Welch eine Freude (bei den Angestellten)! Die beiden Wasserschweine Nori und Salt werden gefüttert! Die beiden Tierchen machen Werbung für Calbees neue Kartoffelchips. Chris Cloutier, die Nummer 45 der North Carolina Tar Heels, schneidet sich ein Stück des Goalnetzes aus. Vielleicht wird das sein liebstes Erinnerungsstück. Seine Mannen gewannen nämlich gegen die Maryland Terrapins den Final der nationalen Lacrosse-Meisterschaft (NCAA). Fällt ihnen etwas auf? Ja, genau, diese Damen sind alle sehr muskulös. Es sind nämlich Teilnehmerinnen des Frauen-Bodybuilding-Wettkampfes. Venice Beach ist ein traditioneller Bodybuilding-Standort, an dem schon Arnold Schwarzenegger seine Muckis in Form brachte. Mitarbeiter vom Katastrophenschutz begutachten die Schäden nach den heftigen Unwettern vom Wochenende. Über tausend Teilnehmer zog der von Topmodel Natalja Wodjanowas Naked Heart Foundation organisierte Wohltätigkeitslauf an. Während sich die Läufer über drei, zehn oder 21 Kilometer abmühten, nahm es dieses Pärchen etwas gemütlicher und genoss den strahlenden Frühlingstag im Schatten der Bäume. Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Besonders heftig fiel das Unwetter im Kanton Bern aus, hier der Blick in Richtung Niesen. Das Penaltyschiessen war nichts für schwache Nerven. Während die einen beteten, schauten andere gar nicht erst hin. Am Ende hatten die Fans von Atlético, die den Champions-League-Final gegen Real Madrid in der Heimat im Barclaycard Center verfolgten nichts zu feiern. Real feierte den 11. Triumph in der Königsklasse, Atlético ging erneut leer aus. Wie, schon wieder Krawalle? Nein, lediglich eine alte Tradition, mit der die Menschen im katalanischen Dorf Berga jeweils Fronleichnam feiern. Das Opernhaus in Sydney wurde schon oft von Lichtkünstlern in Szene gesetzt. Die neuste Installation aber ist die erste überhaupt, die den Schwerpunkt auf das Schaffen bekannter indigener Künstler legt. Um Gerste zu ernten, müssen diese Schulkinder nicht einmal weit aus der Stadt raus. John Hickenlooper ist Demokrat und sollte im US-Präsidentschaftsrennen daher zu Hillary Clinton stehen, sollte man meinen. Seine Socken zieren stattdessen aber deren parteiinterner Rivale Bernie Sanders (l.) und der Republikaner Donald Trump, samt obligatorischer Haartolle.
Mehr Bildstrecken