Was bisher geschah. Stand: 17 Uhr
Wer am Abend und in der Nacht mit dem Auto unterwegs ist, muss sich vor sogenanntem Blitzeis in Acht nehmen. «Es gibt teilweise Niederschlag», blickt Meteorologe Roger Perret von MeteoNews voraus. «Wegen der kalten Grundschicht, die einige hundert Meter tief geht, gefriert dieser Regen blitzschnell.» Überraschung im Bundeshaus: Nach dem Nationalrat spricht sich auch der Ständerat dafür aus, dass die Gratis-Plastiksäcke an Supermarkt-Kassen verboten werden. Die Gegner der Vorlage wiesen vergeblich darauf hin, dass die rund 3000 Tonnen Plastiksäcke nur knapp einem halben Prozent des jährlichen Verbrauchs an Kunststoffen in der Schweiz entsprächen. Am Abend wird Ueli Maurer in Hinwil ZH nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten gefeiert. Doch wenn es nach dem SVP-Politiker geht, fände kein Anlass statt. «Ich stehe nicht gerne im Mittelpunkt», sagte Maurer auf der Fahrt in die Heimat. Dort angekommen, gab er dann doch zu: «Langsam wird es mir wohler.» Homosexuelle Paare dürfen nach dem Willen des Nationalrats künftig Kinder adoptieren. Allerdings soll es nur dann erlaubt sein, wenn es sich dabei um den Nachwuchs von einem der beiden Partner handelt. Bereits das heutige Gesetz ist absurd: Die Adoption durch homosexuelle Einzelpersonen ist erlaubt, nicht aber die Adoption durch Paare. Eine 16-jährige Fussgängerin hat auf der Hauptstrasse in Zuckenriet das Leben verloren. Die junge Frau war am frühen Morgen zu Fuss am Strassenrand unterwegs und wurde von einem Lieferwagen erfasst, der in die gleiche Richtung fuhr. Die EU will ihre Tabakrichtlinien massiv verschärfen. Warnhinweise sollen noch grösser auf den Zigarettenschachteln abgedruckt werden, Geschmackszusätze und Tabakzugaben wie Vitamine, Koffein, Taurin oder Farbstoffe sollen grundsätzlich verboten werden. Letzteres beträfe vor allem Menthol- und Slim-Zigaretten. Ja, das ist eine Schlagzeile wert. Die SBB hat beschlossen, dass ihre grossen Bahnhöfe nach zehn Jahren nicht mehr RailCity heissen sollen. Stattdessen nimmt sie ein Wort wieder in ihren Sprachgebrauch auf, das manchem Passagier verdächtig bekannt vorkommt: Bahnhof. Teenie-Schwarm Justin Bieber ist offenbar nur knapp einem Mordanschlag entgangen. In New York sollte er nach einem Konzert überwältigt, erwürgt und kastriert werden. Die US-Behörden haben zwei Männer verhaftet, eine Gartenschere – das mutmassliche Kastrationswerkzeug – beschlagnahmt. In der Ukraine ist die Abstimmung über einen neuen Regierungschef in eine Keilerei ausgeartet. Vertreter der Opposition prügelten auf Abgeordnete der Regierungspartei ein. Die Politiker hatten immerhin das Glück, dass Boxweltmeister Vitali Klitschko, ebenfalls Politiker im ukrainischen Parlament, seine Fäuste im Sack liess.