Lizenz abgelaufen

07. August 2012 10:54; Akt: 07.08.2012 11:44 Print

YouTube-App verschwindet vom iPhone

Die wachsende Rivalität zwischen Apple und Google geht in eine neue Runde: Nach den Google-Karten wird wohl auch die YouTube-App nicht mehr auf dem iPhone und iPad zu finden sein.

storybild

Verwirrung um YouTube: Die beliebte App von Google fehlt in der aktuellen Entwickler-Version von iOS 6. (Bild: Mark Wilson/Gizmodo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die bisherige iPhone-App für die Videoplattform werde in der nächsten Version des Betriebssystems iOS nicht mehr vorinstalliert sein, teilte Apple am Montag mit. Die Nutzer könnten aber über den Internet-Browser auf die Videoplattform zugreifen und ausserdem arbeite Google an einer neuen App zum separaten Laden, sagte eine Apple-Sprecherin der Finanznachrichtenagentur Bloomberg.

«Unsere Lizenz, die YouTube-App in iOS einzuschliessen, ist abgelaufen», erklärte sie ohne weitere Angaben. Die App für den direkten Zugang zu Googles Videoplattform war seit dem Start des iPhone im Jahr 2007 auf jedem Gerät fest installiert.

Ihr Verschwinden ist das nächste Zeichen dafür, wie tief der Graben zwischen den einstigen Partnern Apple und Google inzwischen geworden ist. Schon vor einigen Wochen war angekündigt worden, dass Apple mit iOS 6 im Herbst einen eigenen Kartendienst statt Google Maps auf die iPhones und iPads bringen wird.

Android verdrängt iOS

Auslöser für die Rivalität war das Google-Betriebssystem Android. Der Internet-Konzern entwickelte es als treibende Kraft gemeinsam mit Partnern und stellt es kostenlos Handy-Herstellern zur Verfügung. Inzwischen hält Android gut die Hälfte des weltweiten Smartphone-Marktes.

Apple-Gründer Steve Jobs fand allerdings, dass bei Android Elemente von iOS kopiert wurden. Apple verklagte mehrere Hersteller von Android-Smartphones, darunter auch seinen wichtigen Zulieferer Samsung.

In den USA läuft gerade ein grosser Patentprozess zwischen den beiden Unternehmen. Gegen Google klagte Apple hingegen nicht. Nachdem der Suchmaschinen-Konzern den Handy-Hersteller Motorola gekauft hat, stehen sich die beiden Unternehmen trotzdem vor Gericht gegenüber.

Das Fehlen der YouTube-App war am Montag zunächst Software-Entwicklern aufgefallen, die eine neue Vorab-Version von iOS 6 bekamen. In den drei vorherigen Varianten war sie noch drin. Weitere Neuerungen der vierten Version sind laut US-Fachblogs unter anderem ein verbesserter Apple-Kartendienst und Hinweise auf neue Funktionen für den sprechenden persönlichen Assistenten Siri.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans F am 08.08.2012 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Besser

    An alle Empörten/Genervten: Die Google-Version wird viel besser sein als die Apple-Version von YouTube. Keine von Apple gesperrten Musikvideos oder andere Videos, die Ihnen nicht gefallen, keine vom Uploader gesperrten Videos, weil ihnen das iPhone unsympathisch ist, cooles Design und man kann endlich RICHTIG abonnieren usw.

  • Klaus Hipp am 07.08.2012 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Liebe Kinder...

    ...hört bitte auf während des Unterrichts auf euren Smartphones herumzudrücken. Wenn ihr dem erwachsenen Mensch vor euch auch mal eure Aufmerkasamkeit schenkt, werdet ihr bestimmt auch merken das die Welt nicht nur aus Handys besteht. Danke.

    einklappen einklappen
  • Billy am 07.08.2012 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Ich verstehe ja noch wieso sich Apple an Samsungs unübersehbar kopierter Hardware stört, beim Betriebssystem leuchtet es mir jedoch nicht mehr ein. Android bringt ja nicht einmal ein störungsfrei funktionierendes, halbwegs ansehnliches OS hin. Natürlich ziehe ich jetzt wieder den Zorn der subjektiv-Apple-hassenden (objektiv gefragt: wieso auch immer) Fanboys auf mich. Hole ich mir youtube halt aus dem AppStore, dafür läuft es immernoch und rattert nicht wie eigentlich fast alles auf Android. Apple hat zu gute Produkte und zu viel Innovationsgeist als das es bald untergehen würde..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mark De am 10.08.2012 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    bye bye iPhone

    Kein Youtube für Apfelmenschen? Damit unterschreibt Apple sein eigenes Todesurteil. Na, mir egal. Hab ja Android.

    • Niiku am 17.08.2012 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Noch möglich

      Hast du den ganzen Artikel gelesen? Man kann natürlich weiterhin YouTube Videos anschauen, einfach im Browser.

    einklappen einklappen
  • Ivo P. am 10.08.2012 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch

    Mehr bezahlen, weniger bekommen!

  • Bruce W. am 08.08.2012 23:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fast schon mitleidig...

    Ich finde es kindisch und dumm! Apple soll mal darauf klarkommen, dass es bessere Geräte und Dienste gibt, als sie selber produzieren. Traurige Welt heutzutage... und ich bin erst 16!

  • lukas 15 am 08.08.2012 16:30 Report Diesen Beitrag melden

    traurig

    ich habe hier viele kommentare durchgelesen und ich muss sagen das ist traurig. die schweiz ist das einzige land, dass es sich leisten kann darüber zu streiten, welches smartphone das beste ist und welches sch***** ist. ich finde jedes handy hat seine vor und nachteile also kauft euch das was euch am ehesten anspricht. und beleidigt die anderen nicht, weil sie ein anderes handy als ihr habt DANKE

  • Mausy Zyta am 08.08.2012 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Zitat:

    Wäre der Apfel gut gewesen, wäre der ganze gegessen worden ;)