Mehr Emotionen

10. Februar 2015 12:34; Akt: 10.02.2015 13:21 Print

Jetzt kommen die Emojis zum Selbermachen

Letztes Jahr kündigte Apple eine grössere Auswahl an Emojis an. Ein Update soll sogar editierbare Smileys bringen.

storybild

Mit dem Apple-Betriebssystem OS X 10.10.3 soll es möglich sein, die Hautfarbe von Emojis zu verändern. Eine im Netz aufgetauchte Charakter-Palette zeigt Platzhalter für neue Emojis sowie einen Pfeil neben dem «Mann»-Symbol, mit dem man die Hautfarbe ändern kann. (Bild: macrumors.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die ursprünglich aus Japan stammenden Emojis bestimmen längst unsere Art zu kommunizieren. Wer seine Emotionen per Kurznachricht mitteilen möchte, macht das mit besagten Bildschriftzeichen. Was aber, wenn die Auswahl an Emojis nicht reicht, um die eigene Befindlichkeit wirklich akkurat darzustellen? Immer wieder wurden in der Vergangenheit Stimmen laut, die nach einer grösseren Auswahl und Diversifizierung des Emoji-Angebots verlangten.

Letztes Jahr kündigte Apple an, zusammen mit dem Unicode-Konsortium enger zusammenarbeiten zu wollen, um die Emojis kulturell vielseitiger zu machen. Das Konsortium ist eine Nonprofit-Organisation, welche die Entwicklung des Unicode-Standards koordiniert. Wie Macrumors jetzt berichtet, plant Apple mit dem OS-X-Update auf Version 10.10.3 nicht nur Smiley-Symbole in verschiedenen Hautfarben zu veröffentlichen. Vielmehr sollen Nutzer die Möglichkeit bekommen, die Emojis selbst zu editieren.

Selber designen statt nur auswählen

Beweisen soll die Vermutung ein Screenshot, auf dem bei der Emoji-Auswahl Platzhalter für neue Piktogramme zu sehen sind (siehe Bild). Zudem ist neben dem «Mann»-Emoji ein nach unten gerichteter Pfeil, der auf ein Dropdown-Menu hinweist, zu sehen. Es ist davon auszugehen, dass damit die Hautfarbe des Gesichts ausgewählt werden kann.

Das dem Unicode-Konsortium zugehörige Unicode Technical Committee (UTC), welches für Entwicklung und den Unterhalt des Unicode-Standards verantwortlich ist, hat zudem vor Kurzem den Hautfarben-Modifikator zum Beta-Release freigegeben. Wann er tatsächlich veröffentlicht wird, ist noch unklar.

(pst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dee am 10.02.2015 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Geste

    Gibt es denn nun endlich den mittelfinger? Den hätte ich schon so oft gebrauchen können.

    einklappen einklappen
  • Knalltüte am 10.02.2015 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Würde ja schon viel bringen

    könnte man die Emoticons spiegeln, dann könnte man auch mal mit dem Auto wegfahren, anstatt nur zurück :-P

    einklappen einklappen
  • Yves am 10.02.2015 13:01 Report Diesen Beitrag melden

    Ja genau

    Erst hiess es Emojis = mehr Sex und nun selber machen... da soll noch einer draus kommen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan am 11.02.2015 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    Designen??

    Eine grössere Auswahl hat noch lange nichts mit Editieren zu tun! Einen eigenen Smiley selbst zu "gestalten" und als Unicode jemandem zu verschicken ist schlicht nicht möglich. Ausser als normales Bild.

  • Lucie am 11.02.2015 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Mir fehlt ein Emoji : normales staunen!!! (ohne Rot zu werden!)

  • Selbst Machen am 10.02.2015 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber machen

    Das heisst nun für dich... Mehr Sex selber machen :-)

  • Roli Bolli am 10.02.2015 18:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Halleluja

    Absolut geil - die Welt ist gerettet. Dank sei dem Herrn und iOS. Ist ja schon peinlich wenn so ein Schwachsinn noch Headlines macht.

  • Anon am 10.02.2015 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jawoll

    Ja, den gabs - bei WhatsApp Plus.