Neue Lebenseinsichten

21. Oktober 2011 12:32; Akt: 21.10.2011 13:51 Print

Steve Jobs wollte Android «vernichten»

Die Biographie des Apple-Chefs erscheint erst nächste Woche. Bereits jetzt wurde daraus bekannt, dass Jobs dem Rivalen Google den Krieg erklärt hatte und eine ausgeprägte esoterische Ader besass.

storybild

Steve Jobs war bereit für den «Thermonuklearen-Krieg» gegen Google. (Bild: gizmodo.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jobs-Biograph Walter Isaacson, der zahlreiche persönliche Gespräche mit Jobs führen konnte, beschreibt den Apple-Mitbegründer als lebenslangen Skeptiker mit esoterischen Zügen. Dies schreibt die Nachrichtenagentur AP, die das Buch bereits besitzt.

Jobs habe nach der Krebs-Diagnose im Jahr 2003 die medizinische Behandlung zugunsten von alternativen Heilmethoden neun Monate lang hinausgezögert, heisst es in der Biographie. Statt sich sofort operieren zu lassen, habe Jobs auf vegane Ernährung umgestellt und im Internet nach schonenden Methoden wie Heilkräutern oder Akupunktur gesucht. In seiner Verzweiflung habe er gar ein Medium um Rat gefragt.

Der IT-Guru sei auch von einem Arzt beeinflusst worden, der Saft-Diäten, Darmsäuberungen und ähnliche Methoden anpreise. Daher habe er sich erst im Juli 2004 operieren lassen.

«Ich wollte wirklich nicht, dass die meinen Körper öffnen, darum probierte ich ein paar andere Dinge aus», erzählte Jobs seinem Biographen Isaacson Jahre später mit einer Spur von Bedauern. Steve Jobs starb am 5. Oktober 2011 im Alter von 56 Jahren nach einem jahrelangen Kampf gegen den Krebs.

Bereit für den thermonuklearen Krieg mit Google

Das Buch, das schlicht «Steve Jobs» heisst, zeigt auch auf, wie sich seine Beziehung zum früheren Google-CEO Eric Schmidt merklich abkühlte, als Apple und Google Rivalen im Smartphone-Markt wurden. Schmidt sass zwischen 2006 und 2009 im Apple-Verwaltungsrat und trat zurück, als die beiden IT-Giganten mit den Handy-Betriebssystemen iOS und Android zu direkten Konkurrenten wurden.

Besonders wütend wurde Jobs, als HTC Anfang 2010 ein Android-Handy veröffentlichte, dessen Funktionen ihn zu sehr an das iPhone erinnerten. «Ich werde Android zerstören, weil es ein gestohlenes Produkt ist», sagte Jobs. Er werde bis zum letzten Atemzug kämpfen und jeden Cent des 40-Milliarden-Dollar-Vermögens von Apple dafür verwenden, die Angelegenheit in Ordnung zu bringen. Er sei «bereit für den thermonuklearen Krieg» mit Google.

Für die offizielle Jobs-Biographie gewährte der Apple-Mitbegründer seinem Biographen Isaacson über drei Dutzend Interviews. Laut der Nachrichtenagentur AP erlaubt das Buch einen Blick in die Gedankenwelt des Mannes, der sowohl sein Privatleben als auch Firmengeheimnisse bis zu seinem Tod zu schützen wusste.

(owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • f7u12 am 21.10.2011 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Grössenwahn

    Das beweisst nur was ich schon immer dachte. Nämlich das der liebe Herr Jobs zu Grössenwahn neigt.

    einklappen einklappen
  • peter meier am 21.10.2011 15:48 Report Diesen Beitrag melden

    Paranoid

    Genau so war Bill gates auch mal, bevor er (vermutlich dank seiner Frau) zu Sinnen kam und nicht mehr alle Konkurrenz vernichten wollte. Steve Jobs zeigt einfach, dass Genialität und Geisteskrankheit sehr nahe beieinander liegen. Leider wurde Jobs in den letzten Jahren immer grössenwahnsinniger und paranoider, früher war er doch recht sympatisch. Ich hoffe, dass Apple jetzt dazu zurückkehrt, ihr Geld in die Innovation neuer Profukte zu investieren anstatt damit alle Konkurenten zu verklagen. Vielleicht wird dann das nächste iPhone nicht so enttäuschend.

    einklappen einklappen
  • Thadeus am 24.10.2011 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Mädels, kommt ma runter.

    Ich habe Apple Geräte Supportet, habe meine Lehre bei Apple gemacht, hatte lange Apple Zuhause. Mittlerweile hab ich mich von Apple abgewandt - nicht wegen der Produkte, sondern wegen der Firmeninternen Politik im Umgang mit Kunden (und labert mich nun nicht voll mit Kundenfreundlichkeit, ihr habt keine Ahnung was da für Richtlinien existieren). Mein Home PC läuft mit Windows 7, mein Laptop läuft mit W7, mein Handy ist Android - ja, es hat ein wenig gedauert, aber ich kann mit einem Bruchteil der Kosten, alles, was ein Appleuser auch kann und sogar noch mehr. Apple Hardware = Top, Politik=Flop

Die neusten Leser-Kommentare

  • Markus Meier am 02.11.2011 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Apple hat Angst vor Android?

    Gut zu wissen, denn bei mir steht ein Kauf eines neuen Smartphones an. Somit ist nun eines klar. Da Apple Angst vor den Androids hat, sind die Androids wohl zu gut. Also werde ich dies als eine Verkaufsempfehlung durch Apple für ein Android ansehen...

  • Thadeus am 24.10.2011 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Mädels, kommt ma runter.

    Ich habe Apple Geräte Supportet, habe meine Lehre bei Apple gemacht, hatte lange Apple Zuhause. Mittlerweile hab ich mich von Apple abgewandt - nicht wegen der Produkte, sondern wegen der Firmeninternen Politik im Umgang mit Kunden (und labert mich nun nicht voll mit Kundenfreundlichkeit, ihr habt keine Ahnung was da für Richtlinien existieren). Mein Home PC läuft mit Windows 7, mein Laptop läuft mit W7, mein Handy ist Android - ja, es hat ein wenig gedauert, aber ich kann mit einem Bruchteil der Kosten, alles, was ein Appleuser auch kann und sogar noch mehr. Apple Hardware = Top, Politik=Flop

  • Robby B. am 22.10.2011 10:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple vs. all other

    Leute Leute ich frag mich echt was ihr für Probleme habt 1. Ich bin kein IT Crack oder ähnliches 2. Ich besitze ein Iphone aber gleichzeitig arbeite ich am PC mit windows7 3. Klar jedes Programm egal ob Windows Android oder Apple ist angreifbar 4. Ich bin mit jemanden befreundet der seit seinem 12 Lebensjahr mit Apple und Windows arbeitet er ist zwar kein studierter aber ich muss sagen er weiss mehr als viele die studiert haben 5. Lasst doch den Krieg zwischen Apple und den anderen sein 6. Jeder sollte selbst entscheiden was er will 7. Steve Jobs war ein genialer Mensch

    • kapernikux am 23.10.2011 11:26 Report Diesen Beitrag melden

      Apple

      Liebe Leute, seid Anbeginn der Zeit wird immer wieder kopiert und verbessert, schon vor dem Iphone gas es smartphones also haben sie das rad nicht neu erfunden sondern andere kopiert und verbessert. Mein Tipp für Apple ist seine energie nicht in Prozesse und Klagen geben andere Hersteller zu verschwenden sondern in die verbesserung, erneuerung und innovation zu stecken. Das sind Dinge die Apple bisher ausmachten. viele grüsse

    • Der Egon am 25.10.2011 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Bell war's

      Jup. Schon vor dem iPhone gab es so etwas wie Smartphones. Ja und davor das Telefon. Also hats Alexander Bell erfunden, oder...?

    einklappen einklappen
  • Philipp Maeder am 22.10.2011 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steve Jobs vs Androit

    Ja Steve Jobs ist der iGod.. Er wollte Android vernichten,ich finde er hat aber auch dass besste erfunden was es giebt.. Apple Daumen hoch! Androit Handys Daumen hoch.. L.G Philipp R.I.P Steve Jobs

  • niko am 21.10.2011 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    marge und preise werden fallen

    leider wird am schluss der gewinnen wo am meisten marge und reserven fahren kann. das heisst, Apple wird früher oder später unter druck kommen. nothing is forever,,,, aber es scheint im moment das Apple auch durch den tod von Jobs alles im Griff hat...lets wait good luck ...to all

    • marc müller am 22.10.2011 20:10 Report Diesen Beitrag melden

      Der Kampf geht zu Gunsten der Konsumente

      ich finde es absolut ok, dass die Konkurrenz mithält. Die sollen sich nur weiter bekämpfen. Für uns bedeutet das, dass so die Produktentwicklung massiv beschleunigt wird und wir nicht mehr solange auf tolle Neuerungen warten müssen. Die Geräte entwickeln sich rasanter dadurch. Apple, Nokia, Samsung und Co. weiter so :-)

    einklappen einklappen