Termin bekannt

30. August 2016 08:51; Akt: 30.08.2016 08:56 Print

Am 7. September zeigt Apple das neue iPhone

Jetzt ist es offiziell: Am 7. September wird Apple an einem Event in San Francisco das nächste iPhone enthüllen. 20 Minuten wird für Sie vor Ort sein.

Bildstrecke im Grossformat »
So könnte es aussehen, das kommende iPhone. Im Internet kursieren derzeit viele vermeintliche Prototypen. Am 7. September wird klar, wie das Teil aussieht. Dann hat Apple zu einer Pressekonferenz eingeladen. In den nachfolgenden Folien sehen sie die heissesten Gerüchte zum nächsten iPhone. Wenn ein Handy ins Waschbecken, die Toilette oder sogar in den Pool fällt, kann das für einige Geräte den Tod bedeuten. Glaubt man Gerüchten, soll das neue iPhone, das voraussichtlich Mitte September präsentiert wird, ähnlich wie die Topgeräte von Samsung und Sony wasserdicht sein. Doch was bedeutet es eigentlich, wenn Smartphone-Hersteller Wasser- und Staubfestigkeit versprechen? Der sogenannte International-Protection- oder auch einfach IP-Code soll hierüber Aufschluss geben. Samsungs neues Note 7 Phablet zum Beispiel trägt die Zertifizierung IP68. Dabei bezieht sich die erste Ziffer auf den Schutz gegen Fremdkörper bzw. Staub (höchster Wert bei 6), die zweite Ziffer bezieht sich auf die Wasserdichte (höchster Wert für Smartphones bei 8). Laut Zertifizierungsnummer soll das Note 7 also komplett staub- und wasserdicht sein soll. Allerdings gilt das nicht für Tauchgänge im Meer: Der IP-Standart bezieht sich nämlich nur auf Süsswasser. Salzwasser kann auch zertifizierte Geräte in Kürze ruinieren. Zu den weiteren Neuigkeiten für das iPhone 7, von denen die Gerüchteküche berichtet, gehört der berührungsempfindliche Home-Button. Das Funktionsprinzip kennt man bereits von 3-D-Touch auf dem iPhone 6S oder dem neuen MacBook. Im Netz kursieren bereits Dutzende Videos und angebliche Bilder des nächsten iPhones. Auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo ist ein Video aufgetaucht, das das iPhone 7 zeigen soll. Der Kopfhöreranschluss fehlt dabei. Im Bild: Oben das angebliche iPhone 7 und unten das iPhone 6S. Ebenfalls im Clip zu sehen ist, dass der Kamerabuckel deutlich grösser ist. Bewahrheiten sich diese Gerüchte, könnte das auf ein grösseres Kamera-Update hinweisen. Noch nicht veröffentlicht und schon kopiert: Dieses Bild soll einen chinesischen Klon des neuen iPhones mit Dualkamera zeigen. Es könnte ein Hinweis auf das kommende Original sein. Dieses kürzlich aufgetauchte Foto stützt die Gerüchte um die Cam: Es soll bei einer Mitarbeiter-Veranstaltung des Apple-Zulieferers Foxconn entstanden sein und ein iPhone 7 Plus zeigen. Das Foto weist auch auf die Staub- und Wasserfestigkeit des neuen iPhones sowie einen kabellos aufladbaren Akku hin. Ob das Foto echt ist, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. Das «Wall Street Journal» verkündete unter Berufung auf Apple-Insider zudem, dass das Unternehmen die 16-GB-iPhone-Version beerdigen werde. Die neuen Geräte sollen demnach mit mindestens 32 GB Speicherplatz auf den Markt kommen. zeigt ein dunkelblaues iPhone 7 und ein iPhone 7 Pro in derselben Farbe. Auf der chinesischen Seite Weibo tauchte eine Liste auf, die Hinweise auf die Pro-Version und deren Preis gibt. Ausserdem sollen auf der Rückseite keine Antennenlinien mehr zu sehen sein. Der Klinkenstecker könnte wegfallen, sodass Kopfhörer per Lightning-Kabel oder Bluetooth verbunden werden müssten. Das neue Modell dürfte zudem eine bessere Kamera erhalten. Das iPhone 7 Plus oder ein mögliches iPhone Pro könnte laut dieser Bilder tatsächlich mit Dualkamera ausgeliefert werden. Einen weiteren Hinweis auf eine Dualkamera liefert mit diesem Rendering eines iPhone-Case. Die drei Punkte unten deuten auf einen Smart Connector hin. Mit diesem könnte das Gerät beispielsweise mit einem Audiodock verbunden werden, ohne es am Lightning-Anschluss einzustecken zu müssen. Patentanträge zeigen weitere Entwicklungen, die in die neuen Modelle eingebaut werden könnten. Hier ist ein Wrap-around-Display zu sehen. Das Patent wurde dem Hersteller erst vor kurzem zugesprochen. Die Skizzen zeigen ein iPhone, das über einen Rundum-Bildschirm verfügt. Die eine Seite lässt sich dabei herausziehen. Bis dieser wirklich umgesetzt wird, könnte es - wenn überhaupt - aber noch dauern. Nicht ganz rundherum, aber doch zumindest gebogen hat sich der Designer Martin Hajek das iPhone auch schon vorgestellt. In seiner Visualisierung sieht das iPhone aber eher aus, als hätte es ein Edge-Display von Samsung verpasst bekommen. Ein iPhone, wie es auch James Bond verwenden könnte, wäre Realität, wenn das Patent mit der Nummer 20'150'301'565 umgesetzt würde. Fällt das Smartphone aus der Hand, fahren Distanzhalter aus, ... ... um den Bildschirm vor dem Zerspringen zu schützen. Beantragt wurde das Patent von Apple im Jahr 2014. Neue Kopfhörer fürs iPhone? Das Patent mit der Nummer 9'277'309 zeigt, wie diese aussehen könnten. Dort, wo sich das Kabel auf beide Ohren aufspaltet, ist ein kleiner Magnet platziert. Trennt man diesen vom Rest des Kabels, werden die Kopfhörer drahtlos nutzbar. Einen Unterbruch bei der Musik soll es dadurch nicht geben. Im Patent mit der Nummer 9'300'083 geht es um Kabel und Stecker. Eine Skizze sticht dabei ins Auge. Darauf lassen sich Stecker aufeinanderstapeln. Das wäre praktisch, um mehrere Geräte an einem Netzteil zu laden. Nachteil: Für bestehende Geräte wäre wohl ein Adapter notwendig. Um was für Geräte es sich genau handelt, ist aus der Skizze nicht zu erkennen. Ein Teleobjektiv mit optischem Zoom im iPhone? Das Patent 9'316'810 könnte ein Hinweis darauf sein. Es beinhaltet ein komplexes Linsensystem, das auf kleinstem Raum Platz hat.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weihnachten findet für Apple-Fans dieses Jahr schon nächsten Monat statt. Denn der Hersteller hat für den 7. September zu einer Pressekonferenz eingeladen. Gezeigt werden soll mit höchster Wahrscheinlichkeit die kommende iPhone-Generation.

Umfrage
Welches war/ist Ihrer Meinung nach das beste iPhone?
2 %
2 %
2 %
4 %
6 %
5 %
1 %
10 %
10 %
15 %
5 %
7 %
6 %
25 %
Insgesamt 24544 Teilnehmer

Diese dürfte sich optisch am Design des aktuellen iPhones orientieren. Dafür sollen die Geräte wasserfester sein und auch eine bessere Kamera erhalten. Erwartet wird auch ein Update zur Apple Watch. Die Veranstaltung findet in San Francisco statt. Los gehts um 19 Uhr Schweizer Zeit. 20 Minuten wird live berichten.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herman am 30.08.2016 08:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neu oder nur etwas anders?

    Ich bin gespannt. Bessere Features, aber auch wieder teuerer!! Es braucht eigentlich wieder ein recht coole Entwicklung damit es attraktiver wird sich für das neue iPhone zu entscheiden. Die Unterschiede zwischem alte und neue werden immer kleiner.

    einklappen einklappen
  • facepalm am 30.08.2016 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    WIESO?

    wieso kauft nicht jeder was er will, und lässt den anderen in ruhe? seid ihr eigentlich alle noch auf dem niveau kindergarten, oder was? was haltet ihr euch an versprechungen der hersteller oder "meins ist besser"-aussagen von anderen auf? jeder ist absolut frei, das gerät seiner wahl zu kaufen, macht das hoffentlich aus für ihn wichtigen gründen und hat freude an seinem gerät... leben und leben lassen. alles andere ist einfach nur peinlich, werdet erwachsen!!!

    einklappen einklappen
  • Saimn Zockt am 30.08.2016 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorfreude

    Als langjähriger iPhone Fan, freue ich mich wie ein kleines Kind wenn es endlich da ist :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani Fäh am 03.09.2016 19:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    iphone, ja oder nein

    Die Diskussion ob iPhone, oder nicht hat die Firma Apple ja mit ihrem Markenlogo schon selbst beantwortet. Wäre der Apfel fein gewesen, hätte man ihn fertig gegessen, und nicht angebissen weggeschmissen.

  • John Does am 01.09.2016 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Google ist besser :-)

    In China gefertigtes "amerikanisches" iPhone demolieren und ein neues "chinesisches" Gerät mit Google's (Amerika HELLO) OS kaufen. Darum geht die Welt zugrunde....

  • sambsim93 am 31.08.2016 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Ob Apple dem Namen "iPhone 7" für seine kommende iPhone Gerätereihe verwenden wird bleibt abzuwarten. Im Jahr 2017 würde die 7 besser passen beim 10 jährigen Jubiläum der Gerätereihe.

  • Wilhelm Tell am 31.08.2016 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    "Security First", auch beim telefonieren

    Apple macht nach wie vor das sicherste Handy! iOS 10 und iPhone 7 schützen wie Threema zum chatten und OpusTel zum abhörsicheren telefonieren vor Massenüberwachung. GSM 079 dagegen ist auf keinem Handy abhörsicher. Also nur noch Handy-Abos ohne GSM nutzen. Auch eine Internet Telefon App hat eine Telefonnummer.

  • Dominique Bucher am 31.08.2016 09:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Revolution

    Wow..eine bessere Kamera. Welch technischer Geniestreich...