Überwachungsvideo

05. Oktober 2012 15:09; Akt: 05.10.2012 15:09 Print

Mann klaut iPhone von Baby

Während die Mutter nach Herzenslust shoppt, beschäftigt sich der Nachwuchs im Kinderwagen mit dem Smartphone. Dann tritt ein Senior auf den Plan ...

(Quelle: youtube.com/ViddyApp)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

«Kann man tiefer sinken?», fragt das britische Boulevardblatt «The Sun». Die Schlagzeile bezieht sich auf einen unglaublich frechen Diebstahl. Mitten in einem Kleiderladen wird einem 20-monatigen Baby, das im Kinderwagen sitzt, das iPhone geklaut.

Es handelt sich um das neue iPhone der Mutter. Sie hat das Gerät ihrem Nachwuchs in die Hand gedrückt, um in Ruhe durch die Regale stöbern zu können. Allerdings hat sie die Rechnung ohne den unbekannten älteren Mann gemacht. Als die Frau gerade nicht hinschaut, greift er in den Wagen, schnappt sich das Apple-Gadget und marschiert seelenruhig weg.

Die Überwachungskamera des Ladens hält die zur Mittagszeit verübte Tat fest. Später erzählt die entsetzte Mutter, dass ihr Kind gerade einen Zeichentrickfilm mit dem lila Dinosaurier Barney geguckt habe. Sie sei froh, dass nur ihr Smartphone gestohlen wurde.

Derweil werden im Internet auch kritische Stimmen laut. Es sei grob fahrlässig, ein Kleinkind auch nur für kurze Zeit unbeaufsichtigt zu lassen. Zudem sei es fragwürdig, ein Baby mit einem Smartphone zu beschäftigen.

Was halten Sie von dem Fall?

(dsc)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.M am 09.10.2012 00:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Da muss ich einfach sagen, selbst schuld. Dem Kind ein iPhone zum spielen zu geben? Ok, kann man machen, aber nachher Kind & Phone aus den Augen zu lassen und sich wundern, wenn's geklaut wird. Da kann man es genauso irgendwo hinlegen und dem Baby sagen es solle drauf aufpassen. Viel Erfolg!

  • Gerald am 06.10.2012 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung:

    1) Klar ist es nicht gut ein Kind unbeaufsichtigt zu lassen. 2) Auch ist es fragwürdig, einem Kleinkind ein iPhone (oder egal was für ein Smartphone) in die Hände zu drücken... (wobei dies Sache der Mutter oder des Vaters ist) aber 3) sollte der Mann auch nicht verteidigen, da er etwas gestohlen hat, und dazu noch von einem wehrlosen Baby!!!

  • Mehmedovic Edin am 06.10.2012 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Glück

    Die Mutter hatte Glück, dass der Täter nur das Iphone wollte.

  • Steve O. am 06.10.2012 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Wie tief kann man sinken ein Iphone zu klauen ? Wenns ein S3 gewesen wäre hätte ich es verstanden.

    • G. am 07.10.2012 00:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Raini

      Korrekt!

    • iFöhner am 07.10.2012 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Steve Hey, hallo, Moment mal!!!

      Es gibt offenbar auch Diebe, die von Smartphones ne Ahnung haben!!!

    einklappen einklappen
  • Dänu am 06.10.2012 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    @ alle Nörgler

    Mal zur Info, an diejenigen, die denken ein Handy oder dergleichen gehört nicht in die Handy von Kleinkindern. Meine Kinder (1,5 und 3) haben beide ihr eigenes Android Tablet mit einer speziellen Kinderoberfläche. Sie können dort etliche Lernspiele benutzen, zb. Buchstaben lernen, Tiergeräusche, einfaches rechnen, einfache Musikinsturmente spielen uvm. Was ist daran so schlimm wenn sie dadurch ihren Spass (am lernen) haben? Meine Kinder wachsen jetzt schon zweisprachig auf, werden sie nun von den Tablets dümmer? Wohl eher das Gegenteil.