Gratishülle

26. Juli 2010 11:08; Akt: 26.07.2010 16:31 Print

Bumper-Case nur per App

iPhone-4-Käufer haben Anspruch auf eine Schutzhülle. Wer davon Gebrauch machen will, muss sich allerdings erst die richtige App runterladen. Ohne Vertrag gibt es das Smartphone ab 769 Franken.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wenn du der Ansicht bist, dass bei deinem iPhone 4 Empfangsprobleme auftreten, hast du Anspruch darauf, einen iPhone 4 Bumper oder eine andere ausgewählte Schutzhülle eines anderen Herstellers ohne Zusatzkosten von Apple zu erhalten», informiert Apple die Kunden im iTunes Store. Mit Hilfe der Schutzhülle sollen die Empfangsprobleme, die in den vergangenen Wochen in den Medien thematisiert wurden, umgangen werden.

Um von dem Angebot profitieren zu können, muss zuerst die App «iPhone 4 Case Programm» runtergeladen werden. Aus den publizierten Bedingungen wird ersichtlich, dass die Gratishüllen ausschliesslich über die App bestellt werden können. Der Antrag muss innerhalb von 30 Tagen nach dem iPhone 4 Kauf gestellt werden. Die Aktion läuft bis am 30. September. Wieso die Hüllen den Kunden auf Wunsch nicht schon beim Kauf mitgegeben werden, ist nicht klar.

Eine Alternative bieten die beiden Designer Szymon Weglarski und Jon Dorfman. Für den Preis von 4.99 US-Dollar erhält man sechs farbige Pflaster, die genau auf die kritische Stelle des iPhones 4 passen. «Es ist eine Art Scherzprodukt. Wir haben zwar keine offiziellen Test durchgeführt, aber es scheint zu wirken», gibt Weglarski gegnüber der New York Times an und sein Kollege ergänzt: «Wir haben die Webseite am letzten Freitag aufgeschaltet. Seither gehen bei uns im Minutentakt die Bestellungen ein.»

In einem ersten Test von 20 Minuten Online stellte sich heraus, dass das Antennenproblem eigentlich gar keines ist - zumindest hierzulande, wo die Carrier offenbar eine qualitativ höher stehende Mobilfunknetz-Infrastruktur unterhalten, als es etwa mit AT&T in den USA der Fall ist. Die Empfangsstärke nahm auch beim beherzten Drücken mittels dem Handballen auf die kritische Stelle am unteren linken Rand kaum merklich ab. Die Gesprächsqualität war tadellos. Auch das Surfen im Web übers Mobilfunknetz funktionierte flüssig und so gut wie verzögerungsfrei. Der Test wurde mitten im Herzen von Zürich durchgeführt, wo die Netzabdeckung sehr gut ist. Ob sich das Antennenproblem in ländlicheren Regionen stärker bemerkbar macht, wird sich erst zeigen.

Apple hat heute die Preise mitgeteilt

Das iPhone 4 wird ohne Vertrag für einen empfohlenen Verkaufspreis von CHF 769.- für das 16 GB Modell und CHF 899.- für das 32 GB Modell über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte Apple Fachhändler verfügbar sein. Ein neues iPhone 3GS 8GB Modell wird ohne Vertrag für nur CHF 629.- erhältlich sein.

In Nachbarländern ist von Lieferverzögerungen von bis zu neun Wochen die Rede. Auch hierzulande dürfte es nicht anders sein, die weltweite Nachfrage nach dem jüngsten iPhone ist offenbar gewaltig. Mit dem iPhone 4 hatte der US-Computerhersteller eigenen Angaben zufolge den erfolgreichsten Produktstart der Firmengeschichte hingelegt. Anfang der Woche vermeldete Apple den höchsten Quartalsumsatz seiner Geschichte. Im dritten Geschäftsquartal (Ende Juni) stieg der Gewinn auf unterm Strich knapp 3,3 Milliarden Dollar. In der Regel stellt Apple Schweiz den wichtigsten Medien jeweils ein paar Tage vor dem Markstart ein Testgerät zur Verfügung. Dieses Mal ist es allerdings anders: Ausgesuchte Medientitel erhalten erst am 30. Juli, also am Tag der offiziellen Markteinführung, die Möglichkeit, das iPhone 4 zu testen.

(mbu)