Inoffizielle Apps

09. Mai 2011 10:29; Akt: 09.05.2011 14:12 Print

Die dunkle Seite des iPhones

Wollten Sie schon immer wissen, ob sich ein Jailbreak lohnt? Zwei Websites zeigen alle Programme und Erweiterungen, die nicht im offiziellen App Store von Apple zu finden sind.

storybild

Die Suche nach Alternativ-Apps kann bequem mit dem Webbrowser ausgeführt werden. (Screenshot: 20 Minuten Online)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ob Hilfsprogramm, Klingelton oder Add-on: Der alternative App-Store «Cydia» ist erste Anlaufstelle für iPhone- und iPad-Besitzer, die ihr Gerät mit einem Jailbreak aufgebohrt haben. Auf der unabhängigen Software-Plattform Cydia finden sich allerlei Programme, die es nicht durch Apples rigide Kontrollen geschafft haben und darum nicht über den offiziellen App Store verfügbar sind. Ergänzt wird das Angebot durch unzählige Erweiterungen, mit denen das eigene Gerät nach Gutdünken angepasst werden kann.

Umfrage
Haben Sie auf Ihrem Apple-Gerät einen Jailbreak durchgeführt?
51 %
45 %
4 %
Insgesamt 1110 Teilnehmer

Bislang startete man auf dem geknackten iDevice die Cydia-App, um durch das riesige Angebot zu stöbern. Doch die Suche nach Alternativ-Apps kann bequemer und auf einem grösseren Bildschirm durchgeführt werden, und zwar auf dem Desktop-Rechner oder jedem anderen Gerät mit Web-Browser. Möglich macht dies die Website Planet-iPhones.com. Dank «Cydia Search» lässt sich dort nach allen existierenden Cydia-Apps suchen und durchs Angebot navigieren.

Fürs breite Publikum

Auf der Website findet sich der ganze Katalog mit den unzähligen Apps, geordnet nach Kategorien. Damit öffnet sich Cydia dem breiten Publikum. Die Website ist ideal für Leute, die nicht wissen, ob und warum sie auf ihrem iDevice einen Jailbreak durchführen sollen. Mit wenigen Klicks lässt sich eine ansonsten verborgene «Welt» durchstreifen.

Das Entdecken von Jailbreak-Apps ist auch noch über eine andere Website möglich. Auf Modmyi.com gibt es ebenfalls eine Suchfunktion, allerdings werden die Informationen zu den Jailbreak-Apps weniger übersichtlich präsentiert als bei Planet-iPhones.com.

Eine ausführliche Anleitung, wie ein Jailbreak durchgeführt wird, findet sich beim Blog «Redmond Pie». Die in Englisch gehaltene Anleitung ist auch als YouTube-Video verfügbar.

Nicht verboten

In den USA ist Jailbreaking offiziell gestattet - das ist im vergangenen Jahr durch einen behördlichen Entscheid bestätigt worden. In der Schweiz haben sich die Richter noch nicht mit Grundsatzfragen rund um das Aufbohren der Apple-Geräte beschäftigt. Die Rechtslage ist demnach nicht restlos geklärt. Fest steht: Wer auf seinem iDevice einen Jailbreak durchführt, verstösst gegen die von Apple verfügten Nutzungsbestimmungen. Das heisst, dass man die Garantie verliert und darum ein defektes Gerät im schlimmsten Fall nicht kostenlos reparieren lassen kann.

In der Praxis sind allerdings keine entsprechenden Fälle bekannt. Ausserdem kann der Jailbreak jederzeit rückgängig gemacht werden. Dazu muss das Betriebssystem iOS erneut auf dem Gerät installiert respektive aus einem früheren Backup wiederhergestellt werden. Von Apple gibt es folgendes Statement: «Die überwiegende Mehrheit der Kunden führt keine Jailbreaks an ihren Geräten durch, weil dies gegen die Garantiebestimmungen verstösst und dazu führen kann, dass das iPhone unstabil wird und nicht mehr zuverlässig arbeitet.»

(dsc)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Micha Braun am 09.05.2011 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Eines werde ich nie verstehen...

    Wieso kauft man sich in den goldenen Käfig, um danach einen Jailbreak zu machen...? Irgendwie sinnlos. Meine Meinung. Niche die anderer ;-)

    einklappen einklappen
  • Valentin Umiker am 05.07.2011 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Jailbreak + iOS = Bestes Betriebsystem

    Sorry aber ich habe Auf meinem iPod 2g einen Jailbreak und auf meinem iPhone 4 auch und merke überhaupt nichts von Unstabil. Das System ist nach dem Jailbreak einfach offen für alles und dadurch ist das System einfach genial. Man hat natürlich auch eine gewisse Selbstverantwortung.

  • Manuel am 09.05.2011 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Garantie weg?

    Hmm, die Sache mit der Garantie würde mich mal interessieren, ob sie das durchsetzen können, wenns wirklich hart auf hart kommt. Denn wenn ich im Laden ein Iphone kaufe, dann legt mir der ja nicht die Apple-Bedingungen vor. Das heisst so viel wie dass der einzige bindene Vertrag, den ich schliesse, ist mit dem Händler. Was mit Apple nachträglich aufbrummen will kann mir eigentlich egal sein. Ist überigens auch bei Software mit den EULAs so, habe ich mir mal von einem Anwalt bestätigen lassen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valentin Umiker am 05.07.2011 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Jailbreak + iOS = Bestes Betriebsystem

    Sorry aber ich habe Auf meinem iPod 2g einen Jailbreak und auf meinem iPhone 4 auch und merke überhaupt nichts von Unstabil. Das System ist nach dem Jailbreak einfach offen für alles und dadurch ist das System einfach genial. Man hat natürlich auch eine gewisse Selbstverantwortung.

  • Nick Müller am 16.05.2011 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Unstabil??

    Ich hab nene ipod touch 3g und 4 und beide laufen problemlos auf 4.3.2 und 4.3.3! Von unstabil merk ich jetzt gar nichts! Apple will die leute nur davon abschrecken ihr gerät zu Jailbreaken! ganz einfach.

    • Rony am 18.05.2011 13:22 Report Diesen Beitrag melden

      Von einem HTC Benutzer

      Es gibt durchaus gute Gründe warum Apple so regide Restriktionen für sein Phone hat. Überlegen wir uns doch einfach einmal, was das iPhone (meiner Meinung nach, keine Statistik) so erfolgreich gemacht hat: - Innovative Steuerung (oder besser gesagt, entlich mal ein vernünftiger Touchscreen -.-) - App Store mit GARANTIERT stabiler Software und der möglichkeit ALLE "Applikationen" zentral zu beziehen - Hardware die optimal mit der Software zusammenarbeitet und so eine wahre Freude ist Dies alles hat das iPhone so erfolgreich gemacht. Ein Jailbreaktes vermindert viele dieser zentralen Vorteile

    einklappen einklappen
  • Micha Braun am 09.05.2011 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Eines werde ich nie verstehen...

    Wieso kauft man sich in den goldenen Käfig, um danach einen Jailbreak zu machen...? Irgendwie sinnlos. Meine Meinung. Niche die anderer ;-)

    • jinzo am 13.05.2011 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Öpfu

      Wieso? Ganz einfach, weil man mit dem Jailbreak viel mehr aus dem iPhonegedöns rausholen kann. Wenn ich nur nachdenke was ich ohne SBSettings machen würde... sehr schlimm. Und wenn man bedenkt das man bis vor kurzem ohne Jailbreak nicht einmal den Hintergrund ändern konnte... Ach Gottchen :p Der Jailbreak befreit das iPhone aus den Fesseln von Apfel. Man ist mit Jailbreak viel "freier", du kannst mit deinem Gerät auch den Klingelton ändern!! (Was bei anderen Standart ist...

    einklappen einklappen
  • Manuel am 09.05.2011 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Garantie weg?

    Hmm, die Sache mit der Garantie würde mich mal interessieren, ob sie das durchsetzen können, wenns wirklich hart auf hart kommt. Denn wenn ich im Laden ein Iphone kaufe, dann legt mir der ja nicht die Apple-Bedingungen vor. Das heisst so viel wie dass der einzige bindene Vertrag, den ich schliesse, ist mit dem Händler. Was mit Apple nachträglich aufbrummen will kann mir eigentlich egal sein. Ist überigens auch bei Software mit den EULAs so, habe ich mir mal von einem Anwalt bestätigen lassen.

    • Sven am 09.05.2011 16:27 Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      Das können sie nicht machen. Den am Iphone wird nur Softeware mässig etwas geändert, und dafür darf keine Garantie wegfallen. Kontrolieren können sie es eh nicht, wenn man das Iphone zurückstellt, ist auch das Jailbreak weg. Ev sollten man es nicht gehackt zum Support bringen, aber sonst gibt es keine Gefahr. jedenfalls bei mir hat das 2 mal ohne Probleme geklappt.

    • hans heiri am 09.05.2011 16:35 Report Diesen Beitrag melden

      Lizenz

      Bei Softwareinstallationen musst du aber immer das Häckchen bei den Lizenzvereinbarungen setzen, und damit bestätigen, dass du mit der Vereinbarung einverstanden bist!

    • Konstantin Moll am 09.05.2011 16:54 Report Diesen Beitrag melden

      Jailhack nicht nachweisbar

      nein, du kannst auf dein iPhone immer, wieder das alte ungehackte OS draufladen, immer!

    • Kurt Meyer am 09.05.2011 19:18 Report Diesen Beitrag melden

      Dumm gelaufen

      Ausser du bringst das OS nimmer zum laufen... ;-)

    • studi am 10.05.2011 04:59 Report Diesen Beitrag melden

      @hans heiri:

      Du hast die Software aber schon gekauft bevor du die Bedingungen zu Gesicht bekommen hast. Nach Schweizer Recht wäre das nicht bindend

    • YOD Master am 10.05.2011 08:48 Report Diesen Beitrag melden

      I-Phoine mit jailbrack =erträgliches Handy

      @ Hans Mann muss sie ja annehmen sonst kann mann es ja nicht install. ich habe mal geglaubt gelesenzuhaben ;) bein win das diese lizenzen nicht mit der schweiz gültig sind.

    • Glenn am 10.05.2011 09:15 Report Diesen Beitrag melden

      fast immer

      ausser es hängt sich auf, sodass es gar nicht mehr reagiert. Dann hast du einen Briefbeschwerer mit 5megapixel Kamera.

    • Nese am 12.05.2011 11:25 Report Diesen Beitrag melden

      jäh.

      @Glenn Wenn es gar nicht mehr reagiert, dann kann keiner mehr feststellen ob es gebreakt war oder nicht...;)

    • Rds4444 am 29.05.2011 02:53 Report Diesen Beitrag melden

      King kong

      Nicht das ich ein jailbreak kacke finde, habs auch gemacht, aber es geht nicht um den vertrag den du unterzeichnest. Befor du dein iDevice nutzen kannst musst du es registrieren und dort akzeptierst du die nutzungsbediengungen. Somit gehst du einen Vertrag mit apple ein. Nur so als Tip für deinen anwalt

    • Janick Müller am 28.08.2011 19:21 Report Diesen Beitrag melden

      iOS läuft immer...

      ...auch wenn das iPhone nicht mehr läuft kann man es in den DFÜ Modus bringen und dann erkennt es iTunes. Und wenn nicht kann man es an Apple senden und die merken nicht das der jailbreak drauf war.

    einklappen einklappen