Kostenlose Workshops

17. Mai 2017 11:14; Akt: 17.05.2017 11:28 Print

495 Apple Stores werden ab heute zum Schulzimmer

Apple baut das Angebot von Workshops in den eigenen Stores aus. Die kostenlosen Kurse starten heute – auch in der Schweiz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Apple bietet ab heute zahlreiche neue Workshops in den eigenen Stores an — auch in der Schweiz. Die Kurse sind rund um die Funktionen von Apple-Produkten aufgebaut. Das Angebot läuft unter dem Namen Today at Apple. Die Workshops richten sich sowohl an Anfänger als auch an fortgeschrittene Nutzer.

Umfrage
Sind Sie Team Apple oder Microsoft?
45 %
44 %
11 %
Insgesamt 2391 Teilnehmer

Das Programm umfasst diverse Angebote zu Themen wie Kunst und Design, Fotografie, Videoschnitt, App-Entwicklung oder Audioproduktion. Auch gibt es spezielle Kurse für Kinder. Die Kurse sind kostenlos.


(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • schuschleid am 17.05.2017 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Igod!

    Kann man da mit einem Galaxy S8 auch rein oder wird man vorher "erleuchtet"

    einklappen einklappen
  • t.t. am 17.05.2017 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Dieses Drama wieder

    Hergott wieso denn nicht? Schlussendlich bezahlt man einiges für ihre Geräte da soll man auch einen gewissen Service erwarten dürfen es wird ja keiner gezwungen ein Apple Produkt zu kaufen und an den Workshops teilzunehmen

  • Markus am 17.05.2017 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorbild

    Apple, wie immer der Konkurrenz einen Schritt voraus. Der Kundenservice wird in jeder Hinsicht proaktiv angeboten, während sich andere Hersteller regelrecht, gerade beim Support vor dem Kunden verstecken.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dj lulu ok 399 am 17.05.2017 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple cool

    Dieses Drama wieder Hergott wieso denn nicht? Schlussendlich bezahlt man einiges für ihre Geräte da soll man auch einen gewissen Service erwarten dürfen es wird ja keiner gezwungen ein Apple Produkt zu kaufen und an den Workshops teilzunehmen

    • Phippu am 18.05.2017 21:54 Report Diesen Beitrag melden

      Werbung

      Es ist nur eine Deklarationsfrage: das ist ja nicht ein Service sondern einfach Werbung. Nichts mehr & nichts weniger.

    einklappen einklappen
  • Melina am 17.05.2017 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lachhaft

    Fotografie mit einem Eierphone zu lernen ist wie Autofahren mit einem Dreirad zu lernen

  • Markus am 17.05.2017 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorbild

    Apple, wie immer der Konkurrenz einen Schritt voraus. Der Kundenservice wird in jeder Hinsicht proaktiv angeboten, während sich andere Hersteller regelrecht, gerade beim Support vor dem Kunden verstecken.

    • Hans im Glück am 18.05.2017 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      Leider nur zu war bei Fust wollten sie 80.- Franken für eine kleine Beratung in der Elektronik, mit schlecht ausgebildeten Personal. Da können sie sich eine Scheibe bei Apple abschneiden.

    • Der Techniker am 18.05.2017 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      Ich finde, Galaxy Telefone laufen so gut, dass nicht erst überhaupt ein Service benötigt wird

    einklappen einklappen
  • Freddi am 17.05.2017 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    HiHiHi die Schwerpunkte

    Fotografie als Schwerpunkt mit einem Smartphone. HaHaHa. Sorry wenn ich das IPHONE 7 sehe was das für Bilder macht lache ich mich schlapp. Sogar meine Olympus C3020 macht noch Bessere Bilder und die ist von 2001. Nur die Auflösung ist beim IPhone Besser, Aber das erkennt man erst bei einem 60 Zoll Fernseher

    • cedshga01 am 17.05.2017 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Freddi

      Es geht darum das Beste aus den Smartphones herauszuholen... Immerhin haben Smartphones immer bessere Kameras. Das iPhone hat vieleicht nicht die beste Kamera, jedoch kann man daraus sehr viel machen.

    einklappen einklappen
  • Alex Keller am 17.05.2017 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    wird bei uns nicht gehen

    Solche Workshops funktionieren in der Schweiz nicht, weil wir eher ein introvertiertes Volk sind und keine solche öffentlichen Gratisangebote annehmen... es könnte ja einen Haken haben...

    • Adrian S am 17.05.2017 15:02 Report Diesen Beitrag melden

      Typisch Apple immer mehr daten sammeln

      Sehe ich genau so. Vorallem es ist Apple wo die Daten zu Geld machen will. Da finde ich den Ansatz von Microsoft einiges besser. Microsoft hat extra Produkte für den digitalen Unterricht entwickelt oder erweiter. Rede aus erfahrung da ich im IT-Team bin wo für die digitalisierung der Schulen zuständig ist. Microsoft sichert bspw zu.: Die Schuldaten absoult vertraulich zu behandeln und DÜRFEN NICHT an dritte verkauft werden usw. Apple hat dies strikt abgelehnt was ja schon alles sagt oder? Ich bin ein Microsoft und Linux Fan aber Apple nö danke. Die Firmenpolitik, umgang mit Kunden eine katastr

    einklappen einklappen