iOS 11

11. September 2017 11:21; Akt: 11.09.2017 15:36 Print

Apple verrät ungewollt Infos zu neuen iPhones

Im Netz ist die finale Version von iOS 11 aufgetaucht. Entwickler haben darin zahlreiche Hinweise zu den neuen iPhones und der Apple Watch gefunden.

Bildstrecke im Grossformat »
Entwickler haben in der finalen Version von iOS 11 zahlreiche Hinweise auf Hardware gefunden, die Apple morgen präsentieren wird. Wie das Betriebssystem an die Öffentlichkeit gelangen konnte, ist nicht klar. Demnach sollen am 12. September drei iPhones gezeigt werden: iPhone 8, iPhone 8 Plus und das iPhone X, das mit einem fast randlosen Oled-Display ausgestattet sein soll. Da das Oled-iPhone offenbar keinen Homebutton mehr hat, soll es primär über den Powerknopf bedient werden. Hier im Bild eine Anleitung, um den SOS-Modus zu aktivieren. Das Bild haben Entwickler im Code von iOS 11 entdeckt. Auch Hinweise darauf, wie das Gerät künftig entsperrt werden soll, wurden gefunden. So gibt es neu das Feature namens Face ID. Die Entsperrung via Gesichtserkennung wird wohl den Fingerabdruck-Sensor ablösen. Ob es Apple gelungen ist, die Art der Entsperrung sicher zu machen, wird sich zeigen. Die Konkurrenz hatte in der Vergangenheit damit zu kämpfen, dass sich die Gesichtserkennung leicht austricksen liess. Mit iOS 11 sollen auch neue, animierte Emojis veröffentlicht werden. Apple nennt diese im Code Animojis. Auch die drahtlosen Kopfhörer (Airpods) von Apple sollen an der Präsentation in einer neuen Version gezeigt werden. Weiter soll es ein Update für die Apple Watch geben. Diese wird mit einer LTE-Funktion unabhängiger vom iPhone. Mit iOS gibt es zudem eine ganze Reihe neuer Hintergrundbilder. Diese werden auf den folgenden Bildern gezeigt. Darunter sind auch Retro-Bilder, die ... an ... frühere ... ... Tage ... ... des Unternehmens ... erinnern. Auch ein Klassiker: Die Blue Marble («blaue Murmel»), die Erde von einer Apollo-Mission aus fotografiert. Amerika bei Nacht, illustriert. Für Mondsüchtige. Und ganz viele ... ... Regenbogen ... ... in allen ... ... Farben ... ... und weiteren Farben ... ... und noch mehr weiteren Farben ... ... hört das denn nicht mehr auf? Noch nicht ganz ... ... hübsch, nicht? iOS7 fanden damals doch viele noch recht trippig. Uns gefällt iOS 11 also auch recht gut. Uff, Sie haben tatsächlich bis hierhin durchgeklickt? Dann schreiben Sie jetzt aber auch einen Kommentar mit ihrem Urteil zu den neuen iPhones. Daaanke.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Grosse Überraschungen wird es morgen an der Präsentation von Apple wohl kaum mehr geben: Im Netz ist vor kurzem die finale Version von iOS 11 aufgetaucht. Im Code des Systems gibt es zahlreiche Hinweise auf die Hardware, die Apple zeigen wird.

Umfrage
Kaufen Sie sich bald ein neues Handy?
31 %
4 %
17 %
44 %
4 %
Insgesamt 10328 Teilnehmer

So scheint die Namensgebung der Smartphones klar: iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X sollen die neuen Modelle heissen. Wobei iPhone X der Name für das Luxus-Modell mit einem fast randlosen Oled-Display sein wird. Das schreibt der Tech-Blog 9to5mac.com, der als Erster über den Leak berichtete. Wie die finale Version im Netz gelandet ist, ist unklar.

Entsperrung via Gesichtserkennung

Im Code des Betriebssystems finden sich zudem Hinweise darauf, dass sich das iPhone neu ohne Kabel aufladen lässt. Das teuerste Modell, das iPhone X, soll zudem via Gesichtserkennung entsperrt werden können. Das Feature soll Face ID heissen.

Da das iPhone X allem Anschein nach keinen Home-Button mehr hat, dürfte es auch nicht mehr mit dem Fingerabdruck entsperrt werden können. Dadurch ändert sich die Bedienung des Handys. Statt wie gewohnt über den Knopf am unteren Ende des Geräts soll das Oled-iPhone über den Powerknopf und einen schmalen Balken auf dem Display gesteuert werden. Wie das funktioniert, wird Apple während der Präsentation verraten.

Animierte Emojis

Auch neue Emojis soll es geben. Diese sind dreidimensional und animiert. Sie sollen Animojis heissen. Auch gibt es zahlreiche neue Hintergrundbilder, einige davon in buntem Retrodesign.

Weiter soll eine Apple Watch mit LTE-Funktion gezeigt werden. Auch darauf finden sich Hinweise im Code von iOS 11. Zudem soll es eine aktualisierte Version der Airpods geben, wie 9to5mac.com schreibt.

Der Event von Apple findet am 12. September im Steve Jobs Theater am neuen Sitz des Konzerns in Cupertino statt. Es ist der erste Anlass im Neubau. 20 Minuten wird ab 18.45 Uhr live vom Event berichten.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fredu am 11.09.2017 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ungewollt?

    also bitte, das ist das 1 mal 1 im Marketing heute, gib leaks raus um dem hype zu schüren, klappen tuts we man sieht

    einklappen einklappen
  • Max König am 11.09.2017 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm...

    Nicht so schlimm, Apple-News und Apple-Produkte sind mittlerweile nicht mehr so innovativ.

    einklappen einklappen
  • ehemaliger Apple Fan am 11.09.2017 11:34 Report Diesen Beitrag melden

    nichts neues

    Gähhhn langweilig, ich habe schon Gesichtserkennung auf dem Surface. Und mein Nokia 1020 lege ich auf die Ladestation und muss nichts anstecken. Ich hoffe Apple bringt mal Innovation es wird langsam Zeit.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • giorgio1954 am 12.09.2017 21:20 Report Diesen Beitrag melden

    Theater

    Verstehe das Theater nicht wegen Handy Version 1'587, welches neu auf den Markt kommt. Ich persönlich kaufe ein neues Handy, wenn ich eines brauche. Und das ist so alle 5-10 Jahre der Fall.

  • innovation? wieso denn? am 12.09.2017 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    chill

    ich will nicht unbedingt innovation...ich will das es geil aussieht und halt einfach das apple look and feel...samsung ist mir zu schäbig...sorry, ich bin nur ehrlich...

    • spark am 12.09.2017 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @innovation? wieso denn?

      Samsung design besser. auch technical.

    einklappen einklappen
  • US OPEN am 12.09.2017 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple iPhone nach wie vor das meistverkaufte Mobil

    IRRTUM, das iPhone ist nach wie vor das meist verkaufte Mobile Phone in der Schweiz. Die anderen Marken mit adroidem Betriebssystem kommen nie und nimmer an die verkaufte Stückzahl der Apple iPhones heran. Nur zusammen als androide Geräte haben sie einen grösseren Anteil am Betriebssystemen-Kuchen als das iOS-System des iPhones. - Ihre Berichterstattung sollte präziser sein, wenn sie als seriös gelten soll!

    • Al Erto am 12.09.2017 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @US OPEN

      Das iPhone ist weltweit das meist verkauft Smartphone. Samsung verkauft zwar mehr Smartphones aber mit verschiedenen Modellen. Das Galaxy verkauft sich nicht soviel wie das iPhone.

    einklappen einklappen
  • Mong am 12.09.2017 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Immer dasselbe

    Warum haben alle Leute alle zwei Jahre das Gefühl, dass keine S-Version vom Vorgänger rauskommen wird?! Ich kann ja verstehen, dass es Gerüchte betreffend einem iPhone X (oder wie auch immer) gibt, weil es das 10-Jahres Jubiläum ist. Jedoch würde es dann folgende iPhones geben. iPhone 7S, iPhone 7S Plus und iPhone X.

  • Lex am 12.09.2017 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles toll aber

    Der Markt ist gesättigt und der Hype ist auch vorbei. Ist sicherlich ein tolles Teil aber nur für "nice to have" und nicht für mehr.