Produkte-Hype

31. März 2013 14:42; Akt: 31.03.2013 14:42 Print

Brauerei nimmt Apple auf die Schippe

Ein auf Hochglanz polierter Laden und T-Shirt tragende Verkäufer, die sich vor Begeisterung überschlagen: Nein, dieses Video dreht sich nicht ums neue iPhone, sondern um Apfelwein. «It's amazing!»

(Quelle: youtube.com/SomersbyCiderUK)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Apple-Hype zeigt sich Jahr für Jahr, wenn die Kalifornier ein neues iPhone auf den Markt werfen. Vor den Apple Stores bilden sich riesige Schlangen, drinnen warten jubelnde Angestellte und lassen die ersten Käufer hochleben.

Die Verkaufsstrategie von Apple ist ausgeklügelt und bis ins kleinste Detail reglementiert. Das Unternehmen gibt seinen Mitarbeitern an der Verkaufsfront sogar die Wörter vor, die bei Kundengesprächen verwendet werden sollen.

Die totale Kontrolle des Einkaufserlebnisses scheint gut zu funktionieren. Die Apple Stores gehören rund um den Globus zu den umsatzstärksten Verkaufsgeschäften überhaupt. Das haben mittlerweile nicht nur die Konkurrenten im Tech-Bereich bemerkt und imitieren fleissig Apples Erfolgskonzept.

Süffiges Konzept

Edel eingerichtete Läden mit viel Glas und grossen Massivholztischen sind Programm. Der Besucher soll sich wohlfühlen und nebenbei auch noch eine Stange Geld ausgeben. Dass dies auch mit ungewöhnlichen Apfel-Produkten möglich ist, will uns ein Parodie-Video aus Grossbritannien zeigen. In einer Apple-Store-Kulisse geht es nicht ums neue iPhone, sondern um einen süffigen Apfelwein.

Hinter der Werbung steckt der dänische Carlsberg-Konzern, der den Apfelwein Somersby Cider vermarktet. Anstelle der glänzenden neuen Gadgets wird im Somersby Store mit Gläsern und Äpfeln hantiert. Die in grüne T-Shirts gekleideten Angestellten preisen die tollen Features des Produkts an. Dieses funktioniere völlig drahtlos, könne einfach heruntergeladen werden und sei auch bei direkter Sonneneinstrahlung hervorragend zu benutzen: «It's amazing!»

Wahrlich eine gelungene Imitation. Derweil werfen Kommentatoren im Internet die ketzerische Frage auf, ob Apple seine Anwälte in den Kampf schicken wird.

(dsc)