Für iPhone und Co.

06. November 2012 12:02; Akt: 06.11.2012 13:55 Print

Grosser Ärger mit der neuen Facebook-App

«Gschänkli», Multi-Upload und eine verbesserte Freunde-Verwaltung: Die neue Facebook-App bietet viel. Doch um ein Haar hätte Facebook das wichtige Update verhauen.

storybild

Facebook hat seine App für iOS-Geräte aktualisiert. (Bild: Keystone (Archivbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag hat Facebook seine populäre Gratis-App für das iPhone, iPad und iPod Touch aktualisiert. Doch das Update sorgte schon kurz nach der Veröffentlichung für beträchtliche Probleme. Dies zeigen die Rückmeldungen von Facebook-Nutzern, die ihrem Ärger in Form von schlechten Bewertungen im App Store Luft verschafften. Das Login funktioniere nicht mehr, hiess es. «Finger weg von dieser Version!», wurde gewarnt.

Umfrage
Haben Sie Probleme mit der neuen Facebook-App?
74 %
26 %
Insgesamt 2725 Teilnehmer

Mittlerweile kann Entwarnung gegeben werden. Facebook hat schnell reagiert und die Probleme behoben. Dies zeigt auch ein kurzer Test von 20 Minuten Online. Bei der Benutzung der App treten keinerlei Schwierigkeiten mehr auf.

Damit lösen sich auch die Gerüchte in Luft auf, wonach nicht Facebook, sondern Apple für die Probleme mit der Facebook-App auf iOS-Geräten verantwortlich sei. Solche Spekulationen machten nach der Veröffentlichung von iOS 6.0.1 die Runde. Mittlerweile ist klar, dass Facebook selbst mit Server-Problemen zu kämpfen hatte. Offensichtlich ist auch das weltgrösste soziale Online-Netzwerk mit 900 Millionen Mitgliedern nicht vor Software-Fehlern gefeit.

«Gschänkli»-Funktion nur für US-Nutzer

Die neue Facebook-App mit der Versionsnummer 5.1 bringt einige Neuerungen, die wichtigste bleibt allerdings den US-Nutzern vorbehalten. Dabei handelt es sich um eine Geschenk-Funktion, die nicht nur für Geburtstags-Überraschungen nützlich ist: So können die Facebook-Nutzer für ihre «Freunde» richtige Geschenke kaufen und per Post zukommen lassen - ohne die Wohnadresse des Beschenkten zu kennen. Ob und wann die Funktion hierzulande verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

Für Schweizer Facebook-Nutzer lohnt sich das App-Update trotzdem. Die neue Facebook-App ermöglicht das Hochladen von mehreren Fotos gleichzeitig, dies spart wertvolle Zeit. Zudem können wichtige Kontakte als «Favoriten» definiert und entsprechend prominent in der App angezeigt werden.

Wann die Facebook-App für das Android-Betriebssystem aktualisiert wird, ist offen.

Mobile Werbung im Aufwind

Die mobile Applikation ist für Facebook inzwischen zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit der Kommerzialisierung über Smartphones und Tablet-PCs läuft das Geschäft inzwischen aus Unternehmenssicht sehr erfreulich. So wuchs der Umsatz mit Werbung im vergangenen Quartal nach Unternehmensangaben um mehr als ein Drittel auf fast 1,1 Milliarden US-Dollar, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete. 14 Prozent des Werbeumsatzes wurden im mobilen Internet generiert. Das entspricht über 150 Millionen Dollar.

Bei der Präsentation der letzten Quartalszahlen sagte Facebook-Chef Mark Zuckerberg: «Ich will das Vorurteil aus der Welt schaffen, dass Facebook mobil kein Geld verdienen kann.» Der Selfmade-Milliardär ist sich sicher, dass das weltgrösste sozialen Netzwerk langfristig mehr Geld mit Werbung auf Mobilgeräten als auf stationären Computern verdienen wird.

Wie zufrieden sind Sie mit der neuen Facebook-App?

(dsc)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Johann am 08.11.2012 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    wer braucht den schon Facebook ...

    Wer braucht den schon Facebook ... diese Datenkrake und "Leichen-App".

  • Alex am 07.11.2012 22:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ich merk da nichts

    Ist die App auf dem Bild wirklich instagram oder hab ich was verpasst? Bei mir sieht die App aus wie immer und kann dasselbe wie immer... Es sind auch keine Updates ausstehend.

  • f.wyder am 07.11.2012 07:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    neu?

    es wird von upload mit mehreren bildern gesprochen.. also mein samsung handy kann das breits seit letztem update? was soll daran neu sein?

    • Alex am 07.11.2012 22:36 Report Diesen Beitrag melden

      iOS update

      so ein langer Beitrag und du siehst nicht? Das letzte Samsung Update kam wohl auch nicht schon 1995 raus

    einklappen einklappen
  • Christian v. Normann am 07.11.2012 07:20 Report Diesen Beitrag melden

    Die neue mobile Werbung nervt.

    Bald sieht man die Statusupdates von Freunden nicht mehr vor lauter "Diese Seite könnte Dir ebenfalls gefallen" und "gesponsorter Link".

  • Apfel Fäule am 06.11.2012 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    immer nur apple :(

    Typisch, dass für Android kein update in Sicht ist.