Firma Wit.ai gekauft

06. Januar 2015 12:02; Akt: 06.01.2015 12:02 Print

Nun gehört Facebook auch noch eine Sprachsoftware

Nach WhatsApp und Oculus hat Facebook mit Wit.ai jetzt einen Spracherkennungsprogramm-Hersteller übernommen. Wie viel Zuckerbergs Imperium bezahlt hat, ist unbekannt.

storybild

So präsentiert sich das rund eineinhalb Jahre alte Start-up Wit.ai auf seiner Website. (Bild: Wit. ai)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook setzt seine Einkaufstour fort und übernimmt ein Unternehmen für Spracherkennungs-Software. Die im kalifornischen Palo Alto ansässige Firma Wit.ai sei am Montag gekauft worden, teilte Facebook mit. Das vor 18 Monaten gegründete Start-up hat eine Technologie entwickelt, die eine Spracherkennung für Smartphones und Tablets, aber auch für Internet-gesteuerte Haushaltsgeräte liefert. Die Software kann Wit.ai zufolge mündliche Aussagen sowie geschriebene Texte in natürlicher Sprache erkennen.

Umfrage
Was halten Sie von Facebooks grosser Einkaufstour?
16 %
18 %
46 %
20 %
Insgesamt 163 Teilnehmer

Ein Facebook-Sprecher wollte keine Angaben zu den Plänen mit dem Neuerwerb machen. Auch der Preis wurde nicht genannt. Von Technologien für Spracherkennung ähnlich der Apple-Software Siri verspricht sich die Internet-Branche beispielsweise im zukunftsträchtigen Markt mit vernetzten Hausgeräten neue Möglichkeiten.

Günstiger als Oculus-Übernahme

Das weltgrösste Internet-Netzwerk Facebook hatte zuletzt unter anderem mit dem Kauf von Oculus im März 2914 sein Interesse für Unternehmen jenseits des klassischen PC-, Smartphone- und Tablet-Bereichs unterstrichen. Oculus stellt Datenbrillen her, mit denen Nutzer bei Computerspielen in eine virtuelle Welt eintauchen können. Facebook hatte sich das Start-up 2 Milliarden US-Dollar kosten lassen. Die Wit.ai-Übernahme dürfte laut Branchenkennern günstiger gewesen sein.

(sts/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HP Fertig am 06.01.2015 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Spionage

    Mit der Kamera wurden wir bekanntlich schon ausspioniert. Woher wissen wir, dass nun nicht noch die Gespräche in den eigenen Wänden protokolliert werden?

Die neusten Leser-Kommentare

  • HP Fertig am 06.01.2015 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Spionage

    Mit der Kamera wurden wir bekanntlich schon ausspioniert. Woher wissen wir, dass nun nicht noch die Gespräche in den eigenen Wänden protokolliert werden?