Neues Feature

16. August 2013 12:34; Akt: 16.08.2013 14:15 Print

Facebook steigt ins Bezahl-Business ein

Facebook arbeitet an einem neuen Bezahlsystem. In einer Testphase sollen Nutzer damit Käufe innerhalb von Apps für Mobilgeräte tätigen können.

storybild

Das Bezahlen auf Mobilgeräten soll künftig dank Facebook einfacher ablaufen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das soziale Netzwerk testet ein Bezahlsystem für Smartphones und Tablets, bei dem für In-App-Käufe vorgängig auf Facebook gespeicherte Kreditkarten-Daten genutzt werden. Zunächst sei nur ein sehr kleiner Test geplant, hiess es am Donnerstag. Derzeit gebe es noch keine Pläne, das System auf alle Facebook-Nutzer auszuweiten. Ausserdem soll das System nur dazu dienen, die Eingabe von Bezahldetails zu vereinfachen. Facebook will nach eigenen Angaben, die Zahlungen nicht selber verarbeiten, so wie das Finanzdienstleister wie Paypal machen.

Facebook betonte, man unterhalte «grossartige Beziehungen» zu Paypal. Mit dem neuen System ändere sich nichts an den bisherigen Bezahlwegen für die Apps, etwa über Paypal. Mit dem Produkt solle nur getestet werden, wie Facebook den App-Partnern bei ihren Geschäftsbeziehungen helfen könne, erklärte Sprecherin Tera Randall in einer E-Mail. Die Aktie von Paypal-Eigner Ebay schloss trotz dieser Beteuerungen 1,05 Dollar oder 1,9 Prozent schwächer bei 53,18 Dollar.

Datenschützer dürften Facebooks neueste Aktivitäten mit Sorge betrachten. Sollte das System im grossen Stil angewendet werden, käme die Firma an wertvolle Daten über die Shopping-Gewohnheiten und Vorlieben ihrer Nutzen.

(jcg/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Damiano Rezzonico am 16.08.2013 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    copy / paste

    Ja wurde auch Zeit...habe ihm vor knapp 10 Monaten schon geschrieben, soll mal so was machen! leider nie ein feedback erhalten. Würde mich noch interessieren wie lange das schon in der pipeline war...

    einklappen einklappen
  • Roman.M am 16.08.2013 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur noch mehr Daten

    Was für eine Quatsch! Nur für schnellere bezahlung der Einkäufe. Wers glaubt ist Blind.Facebook will doch nur noch mehr Daten von den Benutzern um noch gezielter Werbung aufzuschalten zu können.

  • Conny am 16.08.2013 17:53 Report Diesen Beitrag melden

    Auf den Spuren von Bitcoin

    1.1 Milliarden Nutzer weltweit. Wie auch schon Bitcoin wäre es eine ernst zunehmende Alternative als Währung.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Frankenstein am 18.08.2013 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ne warnung

    Fals mal Facebook gehackt würde, haben sie dann nicht nur auf die adressen und co. Sondern auch noch Bankdaten. Also wenn mal euches konto auf null liegt, wurde vieleicht facebook gehackt. nur so als warnung.

  • Real Life am 18.08.2013 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tshüss Facebook

    Ich (21) bin so heilfroh, dass ich als vielnutzer geschafft habe, mein Profil zu löschen. Das Leben ist viel entspannender seit ich mal wieder etwas Privatsphäre habe. Jeder soll den Mut haben es zu versuchen, wenn er an Facebook zweifelt. Ich habs auch geschafft.

  • Mario S. am 17.08.2013 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Google Play

    Auf Android geht das über Google Play auch innerhalb einer App Wunderbar. Für was noch Facebook?

  • Franco Perghe am 17.08.2013 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... Ja GENAU - diese Daten fehlen noch..

    Ähm.... Hat es tatsächlich Personen, die auf Facebook nebst allen möglichen und unmöglichen persönlichen Daten, Fotos, Freunde, Adressen etc. etc... geheime Bank-, Postcheck- u. allenfalls Kredtikarten-Daten gespeichert haben?? Kann man irgendwie so dumm sein und sich praktisch "splitter-faser-nackt" auf einem Portal präsentieren und alle geheimsten und NUR für den eigenen Gebrauch bestimmten Daten für die Bearbeiter der Facebook-Plattform preisgeben? Diese Daten fehlen nämlich Facebook noch, um das "Profil" zu komplettieren! Ich versteh das absolut nicht!

  • Rentnerbook am 17.08.2013 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Kleine Anmerkung

    Man kann ja viel reden, schreiben und sagen, zu FB. Und auch zum Kreislauf des sozio-technologischen Irrsinns, dem sich der moderne Mensch nicht mehr entziehen kann. Wobei das nicht per se richtig ist, denn er kann "einfach" NEIN sagen. Aber dann ist er nicht mehr modern und kann in einem raubtierähnlichen System, wie es der Kapitalismus heute ist, nicht überleben. - Lange Worte "kurzer" Sinn, FB heisst auch Rentnerbook weil das Denken in- und von der Community nur an zweiter Stelle steht. - .. mal drüber nachdenken wa.

    • Paul Meister am 17.08.2013 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      was soll

      diese gerontoistische Aussage???

    einklappen einklappen