Panne mit Folgen

09. Februar 2013 07:43; Akt: 09.02.2013 09:20 Print

Facebook-Fehler legt Medien-Websites lahm

Wegen einer Störung bei Facebook waren in den USA kurzzeitig zahlreiche Medienseiten offline. Inzwischen ist klar, warum die Online-Portale nicht mehr erreichbar waren.

storybild

Wegen einer Fehlfunktion bei Facebook waren auch Medien-Seiten wie «Washington Post», NBC oder CNN für die User blockiert. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Fehler beim Sozialen Netzwerk Facebook hat in der Nacht zu Freitag zahlreiche amerikanische Webseiten kurzzeitig unerreichbar gemacht. Grosse Medienseiten waren betroffen, darunter die der Zeitung «Washington Post», der Fernsehsender NBC und CNN und der Internetplattform Gawker, die Millionen Leser anziehen.

Berichten der betroffenen Seiten zufolge wurden Nutzer, die die Seiten ansteuerten, auf eine Facebook-Fehlerseite weitergeleitet. «Bitte versuchen Sie es später noch einmal», stand dort.

Facebook bestätigte den Fehler. Er habe mit Funktionen des Netzwerkes zusammengehangen, die viele Webseitenbetreiber auf ihren eigenen Seiten verwenden. Damit können Leser «Gefällt mir«-Klicks direkt auf den jeweiligen Seiten vergeben oder sehen, welche Inhalte ihre Facebook-Kontakte diskutiert haben. Der Fehler sei schnell behoben worden, teilte Facebook mit.

Der Like-Button ist auch auf 20 Minuten Online integriert. Die Leser haben jedoch die Möglichkeit, diese Funktion mit einem Klick auszuschalten.

(owi/sda)