Facebook

20. September 2011 16:38; Akt: 20.09.2011 16:44 Print

So sichern Sie Ihre Privatsphäre

Facebook macht es den Usern nicht leicht, wenn es darum geht, die Privatsphäre-Einstellungen vorzunehmen. Immer wieder werden die Optionen geändert. Wir geben Ihnen einen Überblick.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit über 750 Millionen Mitgliedern ist Facebook die mit Abstand grösste Online-Community im Internet. Die Plattform wird ständig ausgebaut und neue Funktionen implementiert. Dies hat einen direkten Einfluss auf die Art und Weise, wie mit den persönlichen Daten umgegangen wird. Deshalb ist es umso wichtiger, dass man sich um seine Privatsphäre-Einstellungen kümmert und die Möglichkeiten sinnvoll nutzt.

Von Haus aus sind die Einstellungen relativ offen. Wer Privates besser schützen will, kommt also nicht drum herum, an den Privatsphäre-Einstellungen im eigenen Konto zu schrauben (siehe Bildstrecke).

Kompletter Schutz nicht möglich

Allerdings ist man auch trotz angepasster Sicherheitsmassnahmen nicht vor unangenehmen Überraschungen geschützt. Dies mussten jüngst Politiker und andere Prominente am eigenen Leib erfahren. Sie wurden von «Freunden» ohne ihre Zustimmung der umstrittenen Gruppe «Zwischenfälle mit Migrationshintergrund» hinzugefügt (20 Minuten Online berichtete). Facebook erlaubt dies, wie ein Sprecher gegenüber 20 Minuten Online bestätigte: «Die Facebook-Nutzer können ausschliesslich von Freunden zu einer Gruppe hinzugefügt werden.» Wie auch im realen Leben sollte man daher gut darauf achten, wer in den Facebook-Freundeskreis aufgenommen wird.

(mbu)