Laptops infiziert

16. Februar 2013 17:45; Akt: 16.02.2013 18:04 Print

Facebook von Hackern attackiert

Das weltgrösste Online-Netzwerk ist offenbar von chinesischen Hackern angegriffen worden. Deren Motiv ist unklar - Nutzerdaten seien nicht betroffen, heisst es.

storybild

Facebook-Chef Mark Zuckerberg bei einem Auftritt im Januar. Seine Social-Media-Plattform ist von unbekannten Hackern ins Visier genommen worden. (Bild: AP Photo/Jeff Chiu)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook ist nach eigenen Angaben Ziel einer Serie von Hacker-Angriffen geworden. Es gebe jedoch keine Hinweise auf Missbrauch von Nutzerdaten, teilte das weltgrösste soziale Online-Netzwerk am Freitag mit.

Der Vorfall sei im vergangenen Monat entdeckt worden, heisst es in einem Blog-Eintrag. Der «ausgeklügelte Angriff» sei von Sicherheitsexperten des Social-Media-Unternehmens entdeckt worden.

Laut der Schilderung hatten sich einige Facebook-Mitarbeiter auf einer Website Schadsoftware eingefangen, obwohl ihre Notebooks auf dem neuesten Stand und mit Antiviren-Programmen ausgestattet gewesen waren. Nach der Entdeckung der Schadsoftware seien die US-Behörden eingeschaltet worden. Die Ermittlungen liefen noch. Zudem seien am 1. Februar zusätzliche Schutzmassnahmen ergriffen worden.

Angriff aus China?

Laut einem amerikanischen Sicherheitsexperten ging die Attacke auf Facebook von China aus. Das Motiv der Angreifer ist aber unklar. Facebook hat nach eigenen Angaben weltweit mehr als eine Milliarde aktive Nutzer und Nutzerinnen.

Anfang Februar war auch der Nachrichtendienst Twitter ausgespäht worden. Erst kürzlich waren die «New York Times» und das «Wall Street Journal» von Hackern angegriffen worden. Beide Zeitungen gehen von einer Cyber-Attacke aus China aus.

(sda)