Best of Freeware

24. November 2010 13:24; Akt: 24.11.2010 14:41 Print

Festplatte in der Cloud

Auf den kostenlosen Online-Speicher von Dropbox lässt sich von jedem x-beliebigen Rechner aus zugreifen. Das Synchronisieren von Daten zwischen mehreren Geräten wird so zum Kinderspiel.

storybild

Dropbox: Backup in der Cloud.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer seine persönlichen Dokumente und Fotos lediglich auf seinem Computer speichert, riskiert etwa bei einem Brand oder einem Diebstahl den kompletten Datenverlust. Hier bietet sich der Einsatz eines virtuellen Speicherplatzes wie Dropbox an. Die Daten werden verschlüsselt auf einen Server hochgeladen, von wo aus sie von jedem x-beliebigen Rechner mit Internetanschluss wieder abgerufen und bearbeitet werden können. Die Installation einer Software ist nicht zwingend nötig, das Ganze funktioniert auch browserbasiert. Für iPhones, iPads, BlackBerrys und Android-Smartphones steht jeweils eine Applikation bereit.

In der Gratis-Version stehen dem User 2 Gigabyte Speicherplatz zur freien Verfügung. Wer will, kann ihn erweitern. Dafür muss man beispielsweise seinen Dropbox-Account mit seinem Facebook- oder Twitter-Profil verbinden. Als Belohnung gibt es jeweils 128 zusätzliche Megabyte.

Wem dies nicht reicht oder zu mühsam ist, kann einen Premium-Account lösen. Für 50 Gigabyte werden monatlich 9.99 US-Dollar fällig bzw. 19.99 US-Dollar für 100 Gigabyte.

Drei Webseiten, auf denen Dropbox zum kostenlosen Download bereit steht, finden Sie hier.

(mbu)