Prozess der IT-Giganten

17. April 2012 03:42; Akt: 17.04.2012 04:29 Print

Oracle greift Google mit dessen Mails an

In San Francisco steht ein gigantischer Prozess an: Oracle klagt gegen Google, weil der IT-Riese Patentrechte verletzt haben soll. Dabei beruft sich Oracle ausgerechnet auf Google-Mails.

storybild

Oracle vs. Google: Das Duell der beiden IT-Giganten findet nun auch vor Gericht statt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu Beginn des Patent-Prozesses zwischen Oracle und Google hat der US-Softwarekonzern seine Position bekräftigt. Oracle warf Google bei seiner Eröffnungserklärung am Montag vor, bei der Entwicklung des Betriebssytems Android wissentlich Patent- und Urheberrechte seiner Java-Software verletzt zu haben.

Oracle hatte Google im August 2010 verklagt. Der Streit gestaltete sich zunehmend verbittert und landete wegen der ausweglosen Situation vor einem Gericht in San Francisco. Die erste Stellungnahme von Google ist für Dienstagmorgen geplant. Insgesamt sind für die Gerichtsverhandlung acht Wochen angesetzt.

Oracle will seine Beweisführung offenbar vor allem auf interne E-Mails von Google stützen. So will das Unternehmen zeigen, dass Top-Manager bei Google wussten, dass sie sich fremder Technologie bedienten, als sie ihr Betriebssystem Android entwickelten, das inzwischen auf mehr als 300 Millionen Smartphones und Tablet-Computern in aller Welt läuft.

Das Betriebssystem Android wird in Smartphones und Tablet-Computern eingesetzt. Google wird damit zu einer immer stärkeren Konkurrenz für Apple. Google weist die Forderung von Oracle zurück. Der Konzern hatte Anfang 2010 den Java-Erfinder Sun Microsystems übernommen.

(sda/ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schibu am 17.04.2012 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Das einzige was Oracle noch kann

    ist ander Firmen vors Gericht zerren. Wie mit der Alinghi so jetzt auch mit Google. Hoffentlich gewinnt Google, diese Firma setzt mit Android, Google Maps usw. Akzente, nicht wie Oracle!

    einklappen einklappen
  • Kurt am 17.04.2012 07:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist ja klar

    Der oracle besitzer sitzt ja auch im apple board.er war einer der besten freunde von steve jobs

  • Christoph L. am 17.04.2012 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Zahltag

    Tja, anders als viele meinen, ist Open Source eben kein Selbstbedienungsladen! Java steht unter GPL Lizenz, da darf man nicht einfach Code kopieren und unter Apache Lizenz stellen. Das ist Diebstahl und wurde bereits gerichtlich als Fakt festgestellt. Jetzt geht es "nur" noch um die Entschädigungs-Summe und die wird happig werden. Wer Larry Ellington (Oracle) kennt, weiss, dass der niemals aufgeben wird, bis er die Zitrone knallhart ausgepresst hat. Da gibt es keine Geschenke für Robin Google-Hood ...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christoph L. am 17.04.2012 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Zahltag

    Tja, anders als viele meinen, ist Open Source eben kein Selbstbedienungsladen! Java steht unter GPL Lizenz, da darf man nicht einfach Code kopieren und unter Apache Lizenz stellen. Das ist Diebstahl und wurde bereits gerichtlich als Fakt festgestellt. Jetzt geht es "nur" noch um die Entschädigungs-Summe und die wird happig werden. Wer Larry Ellington (Oracle) kennt, weiss, dass der niemals aufgeben wird, bis er die Zitrone knallhart ausgepresst hat. Da gibt es keine Geschenke für Robin Google-Hood ...

    • Hamlet am 17.04.2012 13:22 Report Diesen Beitrag melden

      Einmal GPL, immer GPL

      Ja das Lizenzmodell darf man nicht ändern. Einmal GPL immer GPL. Also ich will ja nicht wissen wer das bei Google verbockt hat. Jeder der lesen kann, hätte das gewusst ......

    einklappen einklappen
  • Schibu am 17.04.2012 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Das einzige was Oracle noch kann

    ist ander Firmen vors Gericht zerren. Wie mit der Alinghi so jetzt auch mit Google. Hoffentlich gewinnt Google, diese Firma setzt mit Android, Google Maps usw. Akzente, nicht wie Oracle!

    • Hamlet am 17.04.2012 13:24 Report Diesen Beitrag melden

      Äpfel und Birnen?

      Gesetze sind Gesetze und Regeln sind Regeln. Das man zur Klährung hald die Gerichte bemüht, hat zwar keinen Stil, ist aber normal. Ansonsten klau ich dir gern dein Auto um behinderten Transporte zu machen. Ich hab zwar dein Eigentumrecht verletzt, aber ich setze ja Akzente, da ich mich um das Gemeinwohl kümmere. Ist schön für die welche profitieren, aber jemand hat jetzt sein Auto nicht mehr.

    einklappen einklappen
  • TwoTrackUnifyedProgrammer am 17.04.2012 08:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wo kann ich 1+1=2 patentieren?

    Die wollen das Internet privatisieren, wie damals die Klage mit den .gif- und .jpg-Bildern. Ich hoffe, das gratis-Grossdatensystem Hadoop wird Unternehmen wie Oracle überflüssig machen.

    • FLAMER am 17.04.2012 13:25 Report Diesen Beitrag melden

      Trivialpatente

      Wie wärs wenn du dich mit Patentrecht auseinandersetzt, explizit Softwarepatente. Dann wäre dein Beitrag wohl inhaltlich mehr als *flame*.

    einklappen einklappen
  • user am 17.04.2012 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    20 min apple welt

    ach so, android als marktführer wird also immer mehr zur konkurrenz für apple? wird denn windows7 auch bald zur konkurrenz für mac osx?

  • Kurt am 17.04.2012 07:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist ja klar

    Der oracle besitzer sitzt ja auch im apple board.er war einer der besten freunde von steve jobs