Trojaner-Alarm

30. Januar 2012 11:02; Akt: 31.01.2012 11:16 Print

Diese 13 Apps infizieren Ihr Android-Handy

Einmal mehr verunsichert eine Malware-Meldung die Android-Nutzer: Millionen Handys dürften betroffen sein. Die gute Nachricht: Den Trojaner wird man mit minimalem Aufwand wieder los. (Update)

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Alarm für Android-User: Mehrere Millionen Android-Smartphones und -Tablets könnten von der Malware «Counterclank» befallen sein, warnen die Sicherheitsexperten von Symantec. Der spionierende Trojaner wurde auf insgesamt 13 Apps lokalisiert. Bei dem Grossteil handelt es sich um Games der Anbieter iApps7 Inc, Ogre Games und redmicapps.

Darunter befinden sich unter anderem Titel wie «Counter Strike Ground Force», «Balloon Game» und «Sexy Girls Photo Game». Einige der Apps sind nach wie vor im Android Market zu finden (Die vollständige Liste der Apps finden Sie in der Infobox sowie auf der Webseite von Symantec). Die Sicherheitsfirma hat eigenen Angaben zufolge inzwischen Google informiert.

Browser wird aus der Ferne gesteuert

Bei kritischen Usern dürften aber schon bei der Installation der betroffenen Apps die Alarmglocken läuten, da die Programme ungewöhnlich weitreichende Berechtigungen verlangen. So wird etwa der Zugriff auf Standortdaten, den Browserverlauf, die Bookmark-Liste und den Telefonstatus verlangt, schreibt das IT-Portal heise.de. Neben seiner Spionagetätigkeit ist der Schädling in der Lage, die Startseite des Browsers zu verändern oder Werbung einzublenden.

Symantec geht davon aus, dass Counterclank von bis zu fünf Millionen ahnungslosen Nutzern heruntergeladen worden ist. Laut der Einschätzung der Sicherheitsexperten handelt es sich dabei um die grösste entdeckte Malware-Verseuchung in diesem Jahr.

So werden Sie Counterclank los

Wer unter den laufenden Anwendungen einen Dienst namens «Apperhand» findet, zählt zu den Opfern des Trojaners. Ein weiteres Indiz ist ein neuer Suchbutton oberhalb des Homescreens. Um Counterclank loszuwerden, genügt es laut heise.de die betroffene App unter «Einstellungen > Anwendungen > Anwendungen verwalten» zu deinstallieren.

Update 31. Januar

Counterclank ist keine Schadsoftware (Malware) im engeren Sinn. Es handelt sich vielmehr um eine Anwendung, über die ein aggressives Werbe-Netzwerk auf dem Android-Gerät installiert wird - vergleichbar mit Windows-Adware. Dies hat Symantec inzwischen in einem Update im Firmen-Blog eingeräumt und damit auch auf die immer lauter werdende Kritik im Internet reagiert. Das IT-Sicherheitsunternehmen Lookout hatte nach Bekanntwerden der ursprünglichen Malware-Warnung darauf hingewiesen, dass dies übertrieben sei.

(mbu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chrigu aus Bern am 30.01.2012 14:12 Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    adroid-händy=user muss zwingend ahnung haben um sicher zu sein iphone-händy=jeder kann es sicher bedienen, keine vorkentnisse nötig nokia= (windows) einfache handhabung, wird jedoch wohl wieder zielscheibe von x-tausend viren. nokia=(symbian usw..) user muss ein wenig erfahrung haben schlussfolgerung: iphone wird wegen der benutzerfreundlichkeit nie ihre position im händymarkt verlieren. egal ob teuer oder nicht....

    einklappen einklappen
  • Roman am 30.01.2012 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    Künftige Kriege durch OS statt Religion

    Wenn man hier so die Beiträge liest, spürt man ganz klar die Meinungen der unterschiedlichen Nutzer. Fakt ist aber, wer ans IPhone gewöhnt ist will nichts anderes und wer an Android gewöhnt ist auch nicht, also hört doch endlich mit dem sinnlosen Krieg auf. Wer was kauft ist erstens mal eine finanzielle Frage, denn die Materialien die am IPhone verarbeitet werden sind ganz klar teurer, was es aber nicht besser macht. Der Preis ist nicht am Betriebssystem festzulegen. Android ist halt einfach weniger eingeschränkt, was aber dazu führt, dass einige Nutzer kopflos alles installieren.

  • Emanuel Simon am 30.01.2012 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wen du kein iPhone hast

    Dan hast du kein iPhone, aber dafür Vieren und Trojaner. Das sind Dan vermutlich die Vorzüge eines offenen Systems. Offen gesagt brauche ich das nicht. Ein offenes System habe ich bei meinem pc, bei allen anderen Geräten Brauch ich das nicht und wil mich dort auch nicht noch um schadsoftware sorgen und kümmern müssen. Aber jedem das seine

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jonas am 31.01.2012 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Android vs. iOS 2/2

    Daher ist ein gewisses technisches Verständnis auch sehr nützlich. Ist dieses vorhanden, ist Android um einiges mächtiger als iOS. Man kann also nicht allgemein sagen, ob Android oder iOS besser ist. Das kommt ganz auf die bedienende Person an.

  • Jonas am 31.01.2012 14:05 Report Diesen Beitrag melden

    Android vs. iOS 1/2

    Ich hatte das erste iPhone und danach das iPhone 3g. War schon sehr mit den Geräten zufrieden, habe mich aber immer mehr an den Einschränkungen gestört. Jetzt habe ich ein Android Handy (Galaxy S) und bin auch sehr zufrieden damit. Ich eine Informatiker Lehre gemacht und studiere nun Informatik. Mein Fazit: iOS ist sehr gut für Leute die nicht so in technischen Dingen bewandert sind. Alles läst sich einfach einrichten und gebrauchen. Allerdings nur so, wie es von apple gewollt ist. Android hingegen bietet mehr Konfigurationsmöglichkeiten und ist allgemein sehr offen.

  • Sandra B am 31.01.2012 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Tipps

    Süss wie sich die iOS und Android Jünger bekämpfen. Tip an Android User;: lookout installieren.... Tip an iOS user: seit den entdeckten Schwachstellen im letzten Frühling(wurden in der Zwischenzeit behoben) fühlt euch nicht zu sicher.... Tip an alle: Hört auf zu streiten und kauft was zu euch passt!!! iOS und Android sind beides tolle Systeme, beide haben aber Schwächen und Fehler, dass wird sich auch nicht so schnell ändern.

  • Belliger am 31.01.2012 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Trojaner

    Hallo Zusammen Für Freunde der IT und solche die sich nicht so schnell verunsichern lassen wollen, empfiehlt es sich folgende zwei Artikel durch zu lesen: Und Kurz gefasst, diese Software ist KEIN Trojaner sondern eine Addware (Das bedeutet sie schaltet aggressiv Werbung ist jedoch für die persönlichen Daten nicht gefährlich). Freundliche Grüsse

  • iEglin am 31.01.2012 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Apple

    Ich finde es spannend, wie einige Android User Samsung so gut finden, da Samsung klar am deutlichsten Apple kopiert (sogar bei der Verpackung). Nebenbei, denkt ihr wirklich eine Kopie sei besser? Also eine Umfrage Zeit, dass über 85% mit dem iPhone zufrieden sind, bei Android Smartphones sind nur 49% zufrieden. Ein weiterer Faktor ist, dass man ein iPhone viel mehr braucht an einem Tag (z.B. iPhone 4h am Tag, Android 2h am Tag), das ergab eine Offizielle Auswertung. Dass heisst, ein iPhone ist so gemacht, dass man es braucht oder Apple hat die Käufer, die lieber mit Technik spielen.