Android schlägt zurück

15. Dezember 2011 11:13; Akt: 15.12.2011 13:08 Print

Googles Geheimwaffe gegen Siri

Erhält Apples sprachgesteuerte Assistentin Siri bald eine ernsthafte Herausforderin? Laut Gerüchten arbeitet Google fieberhaft an einer ähnlichen Funktion für Android-Smartphones.

Siri kann inzwischen auch rappen. Der Computer-Tüftler Robert Boehnke hat für den «Music Hack Day» in London den Song Hypnotize von Notorious B.I.G. verarbeitet. (Quelle: youtube.com/robertboehnke)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In Googles geheimen Forschungslabors Google X soll die neue Wunderwaffe gegen Apples Siri entwickelt werden. Laut einem Bericht des Blogs «Android and Me» arbeiten die Ingenieure rund um die Uhr an einer sprachgesteuerten Smartphone-Assistentin. Der Codename des Projekts lautet Majel.

Majel ist der Vorname einer Frau, die zumindest allen Star-Trek-Fans bekannt sein dürfte. Es handelt sich um die Frau des Star-Trek-Erfinders Gene Roddenberry. Sie übernahm im Original der Raumschiff-Enterprise-Serie die legendäre Computerstimme.

Ziel: Noch menschlicher

Googles Chef-Designer für Android verriet in einem Interview mit «Slashgear» einiges über den neuen Sprachassistenten. Apples Siri verglich er mit dem Roboter R2D2 aus Star Wars. Die Android-Version gleiche eher dem Computer aus «Raumschiff Enterprise» und habe weder eine eigene Persönlichkeit noch einen Namen. Demnach würde die Funktion aktiviert, indem man einfach «Computer» ins Mikrofon sagt.

Zwar besitzt Android seit Version 2.1 eine Sprachsteuerung. Doch kann diese Funktion nicht mit Siri verglichen werden, denn die Apple-Technologie kann natürliche Sprache verarbeiten. Das soll sich mit Majel ändern. Auch die Firmenkäufe von Google deuten darauf hin, dass das Unternehmen diesbezüglich weitreichende Pläne hat.

So hat Google mit Phonetic Arts letztes Jahr eine Spezialfirma gekauft, die sich mit besonders menschlich klingender Sprachausgabe befasst. Demnach könnte sich Majel auch viel natürlicher anhören als Siri, vermutet «Android and Me». Laut den Informanten des Blogs könnte die Android-Assistentin schon in wenigen Wochen der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Internet-Suche revolutionieren

Eine offizielle Bestätigung gibt es natürlich nicht. Dafür steht fest, dass Google seit Jahren an der Weiterentwicklung der Internet-Suche forscht und entsprechende Technologien entwickelt. In einem Ende November veröffentlichten Video äussert sich Software-Entwickler Amit Singhal wie folgt: «Es war immer mein Traum, den Computer in Star Trek zu bauen.» Erklärtes Ziel ist es demnach, dass der Computer gesprochene Sprache versteht und auch hochkomplexe Fragen der Nutzer schnell beantworten kann.

Apple ist diesbezüglich bereits viel weiter. Die auf dem iPhone 4S verfügbare Sprachsteuerung befindet sich zwar noch im Beta-Stadium, gilt also gemäss Apple-Definition als nicht fertig. Schon heute kann man aber mit der persönlichen Assistentin Siri Dialoge führen. Anfragen in natürlicher Sprache werden auf die Apple-Server weitergeleitet und ausgewertet.

Apple versucht die Siri-Technologie nach aussen abzuschotten. Das hat findige Tüftler in den letzten Wochen nicht davon abgehalten, die intelligente Spracherkennung für eigene Zwecke zu verwenden. Verschiedene Siri-Hacks sind bereits veröffentlicht worden, so zum Beispiel um eine Heizung zu steuern (20 Minuten Online berichtete).

(dsc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • derker am 15.12.2011 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Lustig

    Lustig, nach dem jede Funktion im iOS 5 von Android kopiert wurde, bis auf Siri, schaut auch google mal wieder nach hinten und kopiert was. Obwohl, vileicht ist ja googles Siri nicht nur ein Spielzeug, wie auf dem iPhone, sondern taugt auch was. Doch wer will schon mit seinem Handy sprechen? wir werden sehen...

  • Felix Maag am 15.12.2011 18:33 Report Diesen Beitrag melden

    Aus Fehlern der Konkurrenz lernen

    Ich finde das toll wie das Google macht. Erst mal Abwarten und dann die Fehler der Konkurrenz im eigenen Produkt gleich ausbessern. Siri kling ja schon furchtbar...

    einklappen einklappen
  • Reto B. am 15.12.2011 15:19 Report Diesen Beitrag melden

    2 Paar Schuhe

    Ich denke sowohl bei Apple als auch Google ist das Problem weniger, dass menschliche Sprache in Text gewandelt wird, sondern dass irgendeine beliebige Frage eine korrekte Lösung bringt. Also der Satz: "Schneit es in Zermatt?" den Link des Wetterberichts der Region bringt. Das benötigt KI (AI).

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roman Grosjain am 16.12.2011 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Überbewertet

    Die ganzen Sprachsteuerungen sind doch eh nur eine Spielerei ! Am Anfang hat man noch Freude drann und bald nutzt man es nicht mehr !

    • andy am 18.12.2011 22:35 Report Diesen Beitrag melden

      genau

      Ganz meine Meinung. Nur schafft es die Apple-Religion immer wieder Sachen zu verkaufen die keiner braucht.

    einklappen einklappen
  • Sladi69 am 16.12.2011 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Verbesserung heist das.

    Leute die Kutsche hat auch 4 Räder die fährt sich aber nicht wie ein Ferrari.

  • Michi am 16.12.2011 07:00 Report Diesen Beitrag melden

    Nachmachen ist einfach - aber muss sein

    Es ist immer einfacher etwas nachzumachen als etwas neues selbst zu entwickeln. Nicht dass das schlecht wäre, denn nur so kommen wir Kunden zu immer besseren und besseren Produkten. Denn meist wenn jemand sowas nachmacht, möchte er es nicht nur nachmachen, sondern auch gleich noch besser machen. Das drängt den Hersteller des Originalprodukts dazu dieses ebenfalls wieder zu verbessern. Und genau so kommen wir zu nahezu perfekten Systemen. Wer will das nicht?!

  • Mr. Wayne am 15.12.2011 22:11 Report Diesen Beitrag melden

    apple innovativ?

    also an all die, welche meinen das apple innovativ ist ;-) schauen wir mal auf das iPhone 3G: funktionierendes bluetooth?? fail mms? fail umts? fail video-aufnahme? fail video-telefonie? fail drag&drop? fail flash? fail wie war das mit innovation?? ;-))

    • John am 16.12.2011 21:55 Report Diesen Beitrag melden

      Hmmm

      Warum fandens dann alle so toll (NB auch im Vergleich mit anderen Smartphones)? Und wieso habens praktisch alle anderen Handyhersteller kopiert? Offenbar hat Apple da schon was richtig gemacht, das muss man ihnen einfach zugestehen (bin selber kein iPhone Fan, hab keins)

    einklappen einklappen
  • Dani am 15.12.2011 21:58 Report Diesen Beitrag melden

    Vergesst nicht

    auch Apple verwendet für seine Suchanfragen Google-Server und ganz ehrlich? Apple ist in dem Bereich Hardware/Software glänzend aufgestellt, keine Frage, aber im Bereich Internet ist ihnen Google Meilenweit vorraus, speziell bei solcher Software wie Siri oder "Majel" kommt es hier vorallem auf die Intelligenz der Programmierer an, und Google hat wohl ohne Frage die schlausten in der Branche. Apple hat (zur Ausnahme) mal etwas als erster gebracht, ich bin auf Google's "Antwort" sehr gespannt, einfach ist es sicher nicht.