Verrücktes Video

14. März 2013 22:45; Akt: 14.03.2013 22:49 Print

Auf Sauftour mit Google Glass

Datenbrillen sind nicht nur für die ungewollt Gefilmten ein Problem. Wie dieser witzige YouTube-Film zeigt, kann es auch für den Träger selbst gefährlich werden.

(Quelle: youtube.com/stuntbear)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gerade erst hat eine Bar in Seattle das Tragen von Google Glass und anderen Datenbrillen verboten. Die halbwegs ernstgemeinte Massnahme soll die Gäste vor ungewollten und kaum zu bemerkenden Videoaufnahmen schützen.

Wer sich mit Google Glass im öffentlichen Raum bewegt, sollte auf jeden Fall vorsichtig sein. So lautet die Kernbotschaft eines bei YouTube veröffentlichten Parodie-Videos. Ein trinkfreudiger junger Mann macht sich am irischen Nationalfeiertag auf, die Datenbrille auszuprobieren. So dokumentiert die automatische Videoaufzeichnung den Verlauf eines ereignisreichen St. Patrick's Day.

Neuartige Brillen-Apps

Noch beherrschen Google Glass und Co. nicht das Strassenbild. Der Internet-Konzern gibt seine Datenbrille vorläufig nur an ausgewählte Entwickler ab. Zum stolzen Preis von 1500 Dollar. Noch weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit arbeiten die Programmierer an Softwarelösungen, um das Leben der Brillenträger zu erleichtern. Wie bei den immer populärer werdenden Smartphones dürfte auch das App-Angebot für das internetfähige Gadget explodieren.

Der oberste Schweizer Datenschützer hat sich bereits kritisch geäussert: «Mit solchen Datenbrillen dürfen im öffentlichen Raum keine Aufnahmen mit Personendaten gemacht und schon gar nicht veröffentlicht werden. Das bedeutet, wenn Personen auftauchen, müssen die Aufnahmen unterbrochen oder Bereiche ohne Personen anvisiert werden. Es sei denn, es liege eine Einwilligung vor.»

(dsc)