Android 3.0

27. Januar 2011 13:53; Akt: 27.01.2011 17:35 Print

So schaut Honeycomb aus

Die Arbeiten am angekündigten Tablet-Betriebssystem von Google sind noch in vollem Gange. Die Entwickler gewähren trotzdem einen ersten Einblick.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Android wurde von Google ursprünglich für Smartphones entwickelt. Ab Version 3.0 werden damit aber auch die grossen Displays von Tablets unterstützt. Ab sofort steht für Drittentwickler das entsprechende Software Development Kit (SDK) zum Download bereit.

Mittels eines veröffentlichten Vorschau-Clips können sich Neugierige einen ersten Eindruck verschaffen. Als erstes fallen die 3D-Effekte im User-Interface auf. Die System Bar, in der Statusinformationen und Benachrichtigungen angezeigt werden, wird standardmässig in sämtlichen Apps angezeigt. Sollte sie vom User als störend empfunden werden, lässt sie sich auf Wunsch auch ausblenden. Zudem können insgesamt fünf Home-Screens individuell den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Schreibfaule können über die System Bar auf die Spracherkennung zurückgreifen.

Über den offiziellen Gmail-Blog hat Google zudem mitgeteilt, dass neue Chatnachrichten und eintreffende E-Mails direkt im Browser angezeigt werden. Dieser Service steht vorerst aber nur Chrome-Usern zur Verfügung. Aktivieren lässt er sich über die Einstellungen.

(mbu)