Windows-Tablets

14. August 2012 11:24; Akt: 14.08.2012 16:42 Print

Microsoft enthüllt erste Windows-8-Generation

Ab dem 26. Oktober beginnt die Mission «Eroberung des Tablet-Markts». Unterstützung erhält Microsoft von Lenovo, Dell, Samsung und Asus. Nun sind erste Details zu den neuen Windows-8-Geräten bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »
Microsofts Surface ist ein 10.6 Zoll grosses Windows-8-Tablet. Das dünnere und leichtere Modell ist für den Privatgebrauch gedacht und wird von Windows 8 RT betrieben. Das stärkere Surface Pro mit Windows 8 Pro ist mehr für den professionellen Gebrauch ausgelegt. Die RT-Version erschien in der Schweiz am 14. Februar 2013. Das Pro-Modell folgt Ende Mai. Der Clou des Tablets sind die magnetischen «TouchCover» und «Type Cover», die nicht nur das Display schützen, sondern ausgeklappt als Tastatur dienen. Links das 3 Millimeter dicke TouchCover, rechts das knapp 6 Millimeter dicke Type Cover. Das TouchCover schlägt mit 130 Franken, das Type Cover mit 140 Franken zu Buche. Im Set mit dem Surface RT kostet das Touch Cover 100 Franken, allerdings taugt nur das Type Cover als vollwertige Tastatur. Das Surface verfügt über einen «Kickstand», der das Gerät aufrecht hält. Er kann an der Rückseite des Tablets ausgeklappt werden. Microsofts Tablet-Premiere hat ein 10.6 Zoll grosses HD-Display (Full-HD für das Pro-Modell) mit einem 16:9 Seitenverhältnis und eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (Pro-Modell). Das dünnere Surface RT kommt mit 32 und 62 Gigabyte (GB) Speicherplatz daher, das Pro-Modell gibt es mit 64 und 128 GB. Allerdings benötigt die vorinstallierte Software einen beträchtlichen Teil des Speicherplatzes. Das Surface mit Windows 8 RT fällt mit 9,3 Millimetern knapp dünner als das iPad aus. Das Pro-Modell für den geschäftlichen Einsatz konkurriert mit Ultrabooks (dünne Notebooks) und wird mit 13,5 Millimetern deutlich dicker, schwerer und teurer. Auch bei den Anschlüssen unterscheiden sich die beiden Surface-Versionen. Das RT-Modell gibts mit microSD, USB 2.0, Micro-HD und 2x2 MIMO. Der Pro-Variante spendiert Microsoft microSDXC, USB 3.0 und einen Mini DisplayPort. Das Surface ist Microsofts erster «PC». Erfahrung mit der Entwicklung von Hardware hat der Software-Riese aber seit Jahren. Seit über einem Jahrzehnt macht Microsoft mit seinen Xbox-Spielkonsolen Nintendo und Sony Konkurrenz. Auch im Geschäft mit PC-Zubehör mischen die Redmonder mit. Bereits 1983 erschien die erste Microsoft-Maus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dell, Lenovo und Samsung zählen zusammen mit Asus zur ersten Garde der Microsoft-Partner, die zum Start von Windows RT (Runtime) neue Geräte lancieren werden. Dies gaben die Redmonder am Montag in einem Blogeintrag bekannt. Hinzu stösst natürlich Microsofts eigenes Highend-Tablet namens Surface.

Umfrage
Wer macht das Tablet-Rennen?
14 %
14 %
72 %
Insgesamt 326 Teilnehmer

Die erste Generation von Windows-RT-Geräten – die hauptsächlich für Private gedacht ist – wird nebst reinen Tablets auch Tablet-PCs mit ansteckbaren Tastaturen sowie Laptops bringen. Die Displays variieren von 10,1 bis 11,6 Zoll. Das Gewicht startet bei 520 Gramm für Tablets und endet bei 1200 Gramm für Laptops. Zum Vergleich: Das neue iPad wiegt rund 650 Gramm, das 11,6 Zoll grosse MacBook Air bringt etwas über 1000 Gramm auf die Waage. Mit 8,35 bis 15,6 Millimetern Dicke sind die neuen Windows-Geräte konkurrenzfähig, unterbieten die Android- und Apple-Rivalen aber nicht signifikant.

Lange Batterielaufzeit

Die Batterielaufzeit beträgt je nach Gerät zwischen 8 und 13 Stunden, wenn ein Video in HD abgespielt wird. Im Standby-Modus, in dem neue Nachrichten empfangen werden können, sind die Windows-Maschinen 320 bis 409 Stunden autark vom Stromnetz.

An die Windows-Geräte kann dank diversen Anschlüssen wie USB, microSD oder Video-Ausgang eine breite Palette an Peripherie-Geräten angeschlossen werden. Fotos, Webseiten und weitere App-Inhalte lassen sich nebst WLAN und Bluetooth zudem über NFC zwischen PCs, Tablets oder Smartphones austauschen.

Eine wichtige Frage bleibt aber weiterhin unbeantwortet: Zu den Preisen schweigt sich Microsoft aus. Alle Preisangaben, die im Internet kursieren, sind daher rein spekulativ.

Zwei Windows-8-Versionen

Die dünnen und leichten Windows-RT-Geräte nutzen die stromsparende ARM-Chiparchitektur und sind mit dem iPad und Android-Tablets vergleichbar. Die Pro-Version von Windows 8 ist hingegen für Intel-basierte PCs und Tablets optimiert. Die Intel-kompatiblen Tablets sind etwas schwerer und dicker, dafür auch deutlich leistungsstärker. Zudem können sie nebst Windows-8-Apps auch klassische Windows-Programme ausführen, was sie für den geschäftlichen Einsatz prädestiniert.

Solche Windows-8-Tablets für Firmenkunden wie das Surface Pro dürften die Läden nicht vor Anfang 2013 erreichen. Businesstaugliche Geräte mit Windows 8 werden unter anderem von Acer, HP und Toshiba erwartet.

Windows statt Android?

Bereits im Mai 2012 wies der taiwanische Branchendienst «Digitimes» darauf hin, dass grosse PC-Hersteller wie Hewlett-Packard (HP), Acer und Dell ihre Ausgaben für Forschung und Entwicklung von Android abziehen und ihr Glück mit Windows-8-Tablets versuchen wollen. Bei der App-Entwicklung rücke Windows 8 in den Fokus (20 Minuten Online berichtete).

Auch bei Handy-Pionier Nokia scheinen sich die Pläne für Windows-Tablets zu verdichten. Bereits Anfang September könnten die Finnen an der Hausmesse Nokia World ihr erstes Tablet enthüllen (Konzeptbilder siehe Diashow).

(owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Microsoft und deren Partnern könnte mit dem Ding gelingen was Google und Apple nie wirklich gelungen ist: Aus einem Tablett einen brauchbaren Mobilen Computer als Laptop-Nachfolger auf den Markt zu bringen. Denn sind wir mal ehrlich, alle bisherigen Ipad's und Andoid-Tablets waren mehr Spielzeuge für Technikfreaks in der Form eines riesigen Touch-Handy's. – Leser

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der Tom am 14.08.2012 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Android verschwindet dann hoffentlich

    Nicht schlecht wenn das Android gewurstel dadurch endlich ein Ende findet.

  • Programmierer am 14.08.2012 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    W8 ich weiss ja nicht!

    Ich denke mal das W8 weitgehend ausgelassen wird, wie dies der Fall bei Vista war! Grund: Gute neue Features aber ich bin sicher (spreche aus erfahrung) das das system wiedermal nicht stabil läuft! Warum jetzt also wechseln wenn W7 jetzt grundsätzlich stabil läuft?? Beim Surface hab ich auch so meine zweifel ob das sich wirklich lohnt! Für mich müsste das entweder kleiner sein oder eben in dieser grösse und mit einem Intel prozessor! Aber ich lass mich mal überraschen!

    einklappen einklappen
  • The Chief am 14.08.2012 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Apple vs. Win vs. Android vs. Linux....

    Also mal an alle wie auch immer gearteten Verfechter der jeweiligen Plattformen: Lasst doch alle leben! Ich selber arbeite mit Android, Mac-OS-X und Windows 7. JEDE Plattform hat Vor- und Nachteile - welches System schlussendlich für den jeweiligen Verwendungszweck das optimale ist, soll doch jeder für sich entscheiden! Seid froh, dass es Konkurrenz gibt und ihr wählen könnt! Und macht doch bitte nicht aus jeder Software eine Religion.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gencer Cicek am 17.08.2012 02:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zukunft in Windows 8

    Tablet, PC, Phone alle die werden Windows 8 haben, danach will der oder die nur noch Windows Phone weil er wie bei Dropbox auf alle Geräte die Daten hat. Also wenn auf dem Handy ein Datei sei es Fotos, Musik, etc löscht sind es auf PC, Tablet, Phone weg. WINDOWS 8 ist der GRUND, das auf PC Apps sind.

  • iMensch am 15.08.2012 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sirface tablet schweiz?

    Weiss jemand ob das windows surface tablet auch in die schweiz kommt? Ich dachte von microsoft aus heisst es usa only!

  • Anonym am 15.08.2012 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Definitiv unpraktisch

    Ich kaufe mir keins. Wenn, dann ein Ultrabook.

    • Kurt am 15.08.2012 23:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ultrabook fan

      Ich bin ein ultra book fan der 11 zoll klasse. Das wird aber mein ub ersetzen da noch mobiler

    • David am 16.08.2012 09:39 Report Diesen Beitrag melden

      Sehr praktisch

      Das Surface Pro ist ein Ultrabook, bei dem man die Tastatur abnehmen kann und dann ein Tablet hat. Ich finde das sogar sehr praktisch

    einklappen einklappen
  • Andreas Durrer am 15.08.2012 00:20 Report Diesen Beitrag melden

    Nokia please...

    ...entwickle zu Windows 8.1 auch noch die passende Hardware. Idealerweise noch mit drucksensitiver Stiftbedienung als Option und die Designwelt und Businesswelt wird Dich auf den höchsten Tron heben... Was nützt mir ein hochauflösender Display, wenn ich nur mit Wurstfinger oder Wurst-Stift drauf zeichnen kann, oder eine Hardware, welche mir nicht mal erlaubt anständig Skizzen, Mindmaps und dergleichen von A nach B zu verschieben (nicht mal über die iCloud)? Spielzeug für Reisen und für vor dem Fernseher. Praktisch, aber bei weitem nicht Businesstauglich... Dafür steht Windows

  • Business am 14.08.2012 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    Spielvariante statt Profivariante

    Meiner Meinung nach sollte Microsoft ernsthaft mit seinen Dingen vorgehen. Anstatt die Vollfunktionsfähige Variante auf den Markt zu bringen versuchen sie die Kunden dazu zu verführen die Spielvariante zu kaufen. Tricky und nicht ganz ungefährlich. Auch Samsung musste lernen, das man mit Halbheiten keine Konkurrenz sein kann. Warum die Redmonder auf einen abgefahrenen Zug aufspringen ist klar. Sie können ihre Vorgaben nicht erfüllen. Wird das Surface wie das W8 dann vielen Dank und gute Nacht.

    • Andreas Durrer am 15.08.2012 00:15 Report Diesen Beitrag melden

      ... wäre mir da nicht so sicher...

      Zahlreiche IT-Abteilungen weltweit warten schon seit langem auf eine Tablet-Lösung, welche sich einfach und vorallem sicher in bestehende Netzwerke einbinden lässt. Und das wird nur Windows schaffen. Ich spreche hier nicht von kleinen KMU, sondern von mittleren bis grossen Betrieben mit zahlreichen Aussendienstmitarbeitenden, welche schon lange auf solche Geräte hoffen... Apple wird sich warm anziehen müssen, wenn Windows seinen Job gut macht. Und noch wärmer wenn die Finnen noch die chicke Hülle dazu liefern... Wird spannend!

    einklappen einklappen