Surface Pro kommt

24. April 2013 08:56; Akt: 24.04.2013 10:10 Print

Microsoft zündet die zweite Stufe

Der Windows-Konzern startet einen neuen Anlauf: Ende Mai kommt das Surface Pro in die Schweiz. Das Windows-8-Tablet soll nicht das iPad, sondern kleine Laptops konkurrenzieren.

Bildstrecke im Grossformat »
Microsofts Surface ist ein 10.6 Zoll grosses Windows-8-Tablet. Das dünnere und leichtere Modell ist für den Privatgebrauch gedacht und wird von Windows 8 RT betrieben. Das stärkere Surface Pro mit Windows 8 Pro ist mehr für den professionellen Gebrauch ausgelegt. Die RT-Version erschien in der Schweiz am 14. Februar 2013. Das Pro-Modell folgt Ende Mai. Der Clou des Tablets sind die magnetischen «TouchCover» und «Type Cover», die nicht nur das Display schützen, sondern ausgeklappt als Tastatur dienen. Links das 3 Millimeter dicke TouchCover, rechts das knapp 6 Millimeter dicke Type Cover. Das TouchCover schlägt mit 130 Franken, das Type Cover mit 140 Franken zu Buche. Im Set mit dem Surface RT kostet das Touch Cover 100 Franken, allerdings taugt nur das Type Cover als vollwertige Tastatur. Das Surface verfügt über einen «Kickstand», der das Gerät aufrecht hält. Er kann an der Rückseite des Tablets ausgeklappt werden. Microsofts Tablet-Premiere hat ein 10.6 Zoll grosses HD-Display (Full-HD für das Pro-Modell) mit einem 16:9 Seitenverhältnis und eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (Pro-Modell). Das dünnere Surface RT kommt mit 32 und 62 Gigabyte (GB) Speicherplatz daher, das Pro-Modell gibt es mit 64 und 128 GB. Allerdings benötigt die vorinstallierte Software einen beträchtlichen Teil des Speicherplatzes. Das Surface mit Windows 8 RT fällt mit 9,3 Millimetern knapp dünner als das iPad aus. Das Pro-Modell für den geschäftlichen Einsatz konkurriert mit Ultrabooks (dünne Notebooks) und wird mit 13,5 Millimetern deutlich dicker, schwerer und teurer. Auch bei den Anschlüssen unterscheiden sich die beiden Surface-Versionen. Das RT-Modell gibts mit microSD, USB 2.0, Micro-HD und 2x2 MIMO. Der Pro-Variante spendiert Microsoft microSDXC, USB 3.0 und einen Mini DisplayPort. Das Surface ist Microsofts erster «PC». Erfahrung mit der Entwicklung von Hardware hat der Software-Riese aber seit Jahren. Seit über einem Jahrzehnt macht Microsoft mit seinen Xbox-Spielkonsolen Nintendo und Sony Konkurrenz. Auch im Geschäft mit PC-Zubehör mischen die Redmonder mit. Bereits 1983 erschien die erste Microsoft-Maus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Microsofts erstes Tablet ging im Hype um das iPad mini und Nexus 7 regelrecht unter. Zu unrecht, wie unser Test des Surface RT zeigte. Nun legt der Windows-Konzern nach: Ende Mai 2013 kommt das leistungsstärkere Pro-Modell nach monatelangen Verzögerungen in die Schweiz. Dies schreibt Microsoft in einem Blogeintrag. In den USA steht das Surface Pro bereits seit Anfang Februar in den Läden. Europa wird folglich mit rund viermonatiger Verzögerung bedient.

Microsofts Surface Pro kommt im Gegensatz zum ersten Surface mit einem vollwertigen Windows 8 daher und hat deutlich mehr Power unter der Haube als das iPad oder Android-Tablets. Dafür geht dem Windows-8-Tablet, das als Laptop-Ersatz beworben wird, auch deutlich schneller der Saft aus.

Das Büro-Tablet

Auf dem Surface Pro lassen sich nicht nur Apps, sondern auch klassische Windows-Programme und -Games installieren. Das Pro-Modell dürfte daher vor allem als Arbeitsgerät, sprich Laptop-Alternative, eine gute Falle machen: «Für anspruchsvolle Büroaufgaben eignen sich nur Windows-Modelle», schrieb das Konsumenten-Magazin Ktipp Ende März. Die Begründung: «Nur sie funktionieren reibungslos mit den Standard-Büro-Programmen wie Word, Excel und Power-Point.» Fast noch wichtiger für den professionellen Einsatz: Microsoft hat dem Surface Pro die wichtigen USB-Anschlüsse für Zusatzgeräte wie Monitor, Drucker und Tastatur spendiert (siehe Diashow). Für Facebook, «Angry Birds» und Co. reicht hingegen ein iPad oder preiswertes Android-Tablet.

Mit der verspäteten Einführung des Surface Pro hinkt Microsoft der Konkurrenz einmal mehr hinterher. Apple, Google oder Amazon haben längst Mini-Tablets im Angebot, die wie warme Weggli weggehen. Apple konnte in den ersten drei Monaten fast 20 Millionen iPads verkaufen, nicht zuletzt dank des populären iPad mini. Microsoft hingegen hat erst vor wenigen Tagen kleinere Tablets in Aussicht gestellt. Windows-Tablets im Kleinformat dürften erst in der zweiten Jahreshälfte den Weg in die Geschäfte finden.

Die Unterschiede zwischen dem Surface RT und Surface Pro lesen Sie hier.

(owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Ich bin sonst nicht so, aber dieses Gerät wird sofort gekauft! Ich warte schon seit dem ersten ipad auf ein Tablet, dass nicht ein grosses Handy sondern ein kleiner PC ist. Endlich ein Tablet mit gewohnter PC-Oberfläche. Genial. – Robert S.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 25.04.2013 01:26 Report Diesen Beitrag melden

    Akku genügt.

    Ich habe das Surface Pro seit zwei Monaten. Der Akku hält im normalen Sitzungs/Office-Gebrauch rund 5-6 Stunden. Surface Pro kann nur empfohlen werden. Zusammen mit einer HP 3000er-USB 3.0 Docking Station der Hammer.

  • Jean-Claude am 27.04.2013 01:14 Report Diesen Beitrag melden

    alter schrott

    das was microsoft da starten will, habe ich seit über zwei jahren mit ASUS und android... inzwischen habe ich auf meinem tablet eigene server eingerichtet. Für mich ist es einfach ein Geschrei wegen nichts... *sorry Microsoft*

  • Patrick am 24.04.2013 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überlegung wert

    Durchaus eine Überlegung wert. Mein Laptop ist schon etwa 4 Jahre alt und wird noch mit Windows XP betrieben, deshalb werde ich das Surface Pro schon mal als eventueller Nachfolger ins Auge schliessen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jean-Claude am 27.04.2013 01:14 Report Diesen Beitrag melden

    alter schrott

    das was microsoft da starten will, habe ich seit über zwei jahren mit ASUS und android... inzwischen habe ich auf meinem tablet eigene server eingerichtet. Für mich ist es einfach ein Geschrei wegen nichts... *sorry Microsoft*

  • Susi am 25.04.2013 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2.Stufe... Kann leider nur lachen

    Wenn Microsoft endlich Ihre Office Macht ausspielen würde und alle Lösungen aufeinander abstimmen würde, wäre vieles möglich. Wenn, würde, wäre, kaufen könnte... noch vieles möglich. Aber ebä! Wohl in den Wolken und Träumen. Da leiste ich mir lieber den Apple Style, der ist cool und erhältlich!

    • Pipper, Basel am 26.04.2013 10:39 Report Diesen Beitrag melden

      Nur weiter so...

      Ach Susi... Mal wieder typisch für ein Apple-User. Nur Kritik aber leider nicht standhaft. Es gibt zu viel negatives betr. Apple und leider werden es die Apple-User nie erfahren was! Ich bleib bei MS.... war früher Apple-Fan, aber heute? Nein.

    einklappen einklappen
  • Peter am 25.04.2013 01:26 Report Diesen Beitrag melden

    Akku genügt.

    Ich habe das Surface Pro seit zwei Monaten. Der Akku hält im normalen Sitzungs/Office-Gebrauch rund 5-6 Stunden. Surface Pro kann nur empfohlen werden. Zusammen mit einer HP 3000er-USB 3.0 Docking Station der Hammer.

  • Inge Nieur am 25.04.2013 00:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja, ich will

    Best. Ever. Habe das Surface Pro in NY gekauft und mein iPad & mein Laptop verkauft. Logo gibt es in 1 Jahr wieder was schnelleres, dünneres. I simply don't care. Empfehlung pur.

  • thomas am 24.04.2013 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hp envy

    Ich habe den HP Envy mot Windows 8 pro drauf. Wenn ich ihn viel brauche, dann muss ich ca. jeden zweiten Tag laden.