Socl ist da

05. Dezember 2012 16:06; Akt: 05.12.2012 17:37 Print

Jetzt hat auch Microsoft ein soziales Netzwerk

Der Windows-Konzern lanciert sein eigenes Social Network. Mit einer Mischung aus Facebook, Twitter und Pinterest sucht Microsoft eine Nische in der Social-Media-Welt.

Bildstrecke im Grossformat » test

Zum Thema
Fehler gesehen?

Microsoft dreht Facebook, Google+ und Pinterest durch den Fleischwolf und fertig ist das eigene soziale Netzwerk. Die Ästhetik von Pinterest, die Likes von Facebook und auch die von Twitter bekannte Follower-Funktion gingen bei Socl (ausgesprochen «social») nicht vergessen.

Die User teilen auf Socl primär Inhalte, die sie im Internet gefunden haben - seien dies Fotos, Videos oder News-Artikel. Wie bei anderen sozialen Netzwerken können die Einträge kommentiert, geteilt oder mit einem Begriff gekennzeichnet werden. Die Postings werden mit Bildern, Links, Texten und Videos angereichert, wobei derzeit vor allem Fotos im Mittelpunkt stehen. Das neue soziale Netzwerk erlaubt somit, die eigenen Interessen in multimedialer Form zu teilen.

Die Socl-Nutzer folgen gewissen Themen oder anderen Nutzern mit ähnlichen Interessen. Letztendlich sollen sich die Mitglieder über ähnliche Interessen wie Kochen, Kunst oder Technik auf der Plattform finden.

Microsoft soziales Experiment

Anmelden kann man sich mit einem Microsoft- oder Facebook-Konto. Ein kurzer Blick in die am Dienstag gestartete Beta-Version zeigt, dass sich Microsoft schamlos bei den Rivalen bedient hat. Schlecht muss dies nicht sein. Das Design orientiert sich an Pinterest und Google+, es wirkt aufgeräumt und einladend.

Wie bei Pinterest, in dem Nutzer Bilder-Kollektionen mit Beschreibungen an virtuelle Pinnwände heften können, stehen auch bei Microsofts sozialem Experiment Fotos im Vordergrund. Mit wenigen Klicks lassen sich optisch ansprechende Collagen erstellen und diese mit der Öffentlichkeit teilen. Die zusätzliche Funktion «Parties» zum gemeinsamen Anschauen von YouTube-Playlisten erinnert entfernt an die Video-Funktion Hangouts von Google+.

Socl konnte bislang nur von Microsoft-Mitarbeitern und wenigen Studenten in den USA getestet werden. Ab sofort steht die Beta-Version allen zur Verfügung. Zum jetzigen Zeitpunkt ist völlig unklar, ob Socl für Microsoft zu einem wichtigen Produkt wird oder eher ein Experiment bleibt, das schnell wieder eingestampft werden kann.

(owi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tina am 06.12.2012 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Facebook

    Ob RTL etc, immer wird auf die FB-Seite hingewiesen! Jedoch weigere ich mich diesem Zwang anzupassen. Aber jeder, wie er will

  • r.t. am 05.12.2012 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine kurze Aufklärung

    Socl gibt es bereits seit ein paar monaten. Es ist kein normales soziales Netzwerk sondern eher eine Soziale E-Learning plattform. Ihr sucht z.B. nach Hund, das Netuwerk gibt euch dazu bilder, links, texte und videos (a la google suchmaschiene). Nun könnt ihr eine Art Collage zusammenstellen mit diesen Infos und dazu noch einen Status eingeben. Z.B. poste ich ein Bild Einsteins, ein Bild das die allgemeine relativitätstheorie darstellt und schreibe dazu: Versuche gerade die Art zu verstehen. Mein bisheriges Weltbild wurde gerade zerstört.

    einklappen einklappen
  • Tomislav Delic am 05.12.2012 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine

    Microsoft sollte sich mit Skype zufrieden geben. Aber ein Versuch ist es wert. Somit kann jeder selber aussuchen wo er beitreten möchte und was seinen eigenen Wünschen entspricht. Ich benutze G+ und bin da top zufrieden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tina am 06.12.2012 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Facebook

    Ob RTL etc, immer wird auf die FB-Seite hingewiesen! Jedoch weigere ich mich diesem Zwang anzupassen. Aber jeder, wie er will

  • Neil Eichenberger am 06.12.2012 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    MiiVerse

    Nintendo's MiiVerse ist immernoch das beste Sociale Netzwerk :P

  • Milo am 06.12.2012 07:57 Report Diesen Beitrag melden

    habs mir mal angeschaut

    sieht nicht schlecht aus... es wird facebook nicht ablösen aber ich sehs als eine gute ergänzung zu FB...sozusagen ein Twitter mit Bildern und Videos. Weniger persönlich wie FB und halt nur auf visuell ansprechendes beschränkt... perfekt zum stöbern. Ist mal was anderes.

  • r.t. am 05.12.2012 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine kurze Aufklärung

    Socl gibt es bereits seit ein paar monaten. Es ist kein normales soziales Netzwerk sondern eher eine Soziale E-Learning plattform. Ihr sucht z.B. nach Hund, das Netuwerk gibt euch dazu bilder, links, texte und videos (a la google suchmaschiene). Nun könnt ihr eine Art Collage zusammenstellen mit diesen Infos und dazu noch einen Status eingeben. Z.B. poste ich ein Bild Einsteins, ein Bild das die allgemeine relativitätstheorie darstellt und schreibe dazu: Versuche gerade die Art zu verstehen. Mein bisheriges Weltbild wurde gerade zerstört.

    • Manqu am 07.12.2012 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      gut erklährt

      Mal per ausnahme ein Sachlicher komentar. Danke! Das macht auch mehr Sinn, da Microsft doch Anteile von FB gehören und ausserdem viele Dienste von ihnen bei Facebook integriert sind. BS Bing! Es würde also nicht viel Sinn ergeben wenn Socl ein Konkurenzprodukt sein sollte

    einklappen einklappen
  • No Facebook am 05.12.2012 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anti Social Network

    Alles grosser Unsinn! Wir machen uns kaputt mit diesen Netzwerken! Austreten, Daten löschen und mal richtig durchatmen! Geniesst die Freizeit und sprecht mit euren Kollegen und Freunden am Telefon oder trefft euch persönlich! (Nein, ich bin nicht alt..., und hatte auch ein FB Account.) Versucht es mal! Es tut nicht weh!

    • Abacus am 06.12.2012 00:12 Report Diesen Beitrag melden

      Alles im Mass

      Ich habe Facebook, hänge aber nicht mehr als ein paar Minuten pro Tag drin. Ist ähnlich wie mit dem Mails, SMS, Whatsapp & Co. Inputs und Outputs - nicht Freizeitbeschäftigung. Wer das nicht schafft, muss den Fehler bei sich suchen.

    • raphi am 06.12.2012 07:23 Report Diesen Beitrag melden

      Ja klar

      toll nur, das man die Daten im Internet für immer löschen kann was ;)

    • roberto am 06.12.2012 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      international

      es gib personen die haben einen internationalen freundeskreis. da ist nix mit kurz mal treffen. ihnen viel spass beim durchatmen aber ich werde meine daten sicherlich nicht löschen.

    • Yuno Orion am 09.12.2012 00:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Unnötig

      Mir ist gerade aufgefallen, dass durch das ganze Gedränge mit all diesen Social networks und wer das bessere hat, ich gar keins mehr brauche bei FB bin ich wenn dann gerade mal noch 2-3 mal pro monat online

    einklappen einklappen