Das Live-Tile-Experiment

09. November 2012 11:17; Akt: 09.11.2012 14:01 Print

Microsoft veräppelt Passanten

Würden Sie Ihre Füsse auf eine geheimnisvoll leuchtende Bodenplatte mitten in der Stadt setzen? Genau dies haben Dutzende Norweger getan - und ihr blaues Wunder erlebt.

(Quelle: youtube.com/MicrosoftNorge)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Die Kommentatoren bei YouTube sind sich mehr oder weniger einig: Das von Microsoft Norwegen veröffentlichte Video könne nicht echt sein, es müsse sich um einen gut gemachten Fake handeln.

Lustig ist es alleweil, das knapp zweiminütige Filmchen. Angeblich ahnungslosen Passanten wird ein gewaltiger Schrecken eingejagt. Die Leute laufen abends an einem Club vorbei, in dem so richtig die Post abgeht. Vor dem Lokal ist eine geheimnisvoll leuchtende Platte in den Boden eingesetzt. Wer es wagt und seine Füsse draufsetzt, löst einen Mechanismus aus. Plötzlich stürzt die Wand des Clubs ein - und man befindet sich mitten in einem Live-Konzert der norwegischen Rockband Datarock.

Promo für Windows 8

Hinter der aufwändig gemachten Aktion steckt Microsoft. Der Softwaregigant rührt zurzeit die Werbetrommel für sein Betriebssystem Windows 8, das sowohl auf herkömmlichen Computern wie auch auf Mobilgeräten mit Touch-Screen läuft. Eine der Neuerungen der Benutzeroberfläche sind die sogenannten Live Tiles. Diese interaktiven «Kacheln» zeigen für den Nutzer interessante Inhalte in Echtzeit an. Microsofts Werbebotschaft: Durch einfaches Drücken einer Kachel kommt man in den Genuss von Live-Musik.

(dsc)