«The Lost Legacy»

11. Dezember 2016 22:59; Akt: 29.12.2016 15:10 Print

Power-Frauen übernehmen bei «Uncharted»

Eigentlich ist bei «Uncharted» der letzte Vorhang gefallen. Doch 2017 geht das Abenteuer weiter – mit Chloe und Nina statt Nathan Drake.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufregende Zeiten für «Uncharted»-Fans: Bei den diesjährigen Game Awards wurde «Uncharted 4: A Thief's End» gleich zweifach ausgezeichnet (für die beste Erzählung und die beste schauspielerische Leistung). Und im Rahmen der jüngsten Playstation Experience liess Entwickler Naughty Dog eine weitere Bombe platzen: Das Studio kündigte für 2017 die Erweiterung «The Lost Legacy» an. Dabei handelt es sich nicht etwa um einen neuen Teil der Reihe, sondern um eine eigenständige Story-Erweiterung.

Umfrage
Werden Sie sich «Uncharted» im Kino anschauen?
76 %
15 %
9 %
Insgesamt 740 Teilnehmer

Überraschung gelungen. Denn eigentlich war bei der «Uncharted»-Serie der Ofen aus. Der im Mai erschienene vierte Teil sollte das grosse Finale für die erfolgreiche Blockbuster-Reihe mit Nathan Drake markieren. Doch wortbrüchig ist Naughty Dog trotzdem nicht geworden. Abenteurer Drake bleibt diesmal in der Kiste, die Bühne wird stattdessen für zwei Power-Frauen aus früheren «Uncharted»-Titeln frei.

Hinduismus und Mythologie

Hauptfigur in «The Lost Legacy» ist Meisterdiebin Chloe Frazer, die ihr Debüt in «Uncharted 2» gegeben hat. Zusammen mit Nina Ross – bekannt aus «Uncharted 4» – soll sie ein geheimnisvolles Artefakt namens Tusk of Ganesha finden.

Eher untypisch für die «Uncharted»-Reihe: Die Reise geht nicht um den gesamten Erdball, sondern nur nach Indien. Autor Josh Scherr hat verlauten lassen, dass sich Naughty Dog thematisch mit dem Hinduismus und der Mythologie in der Region beschäftigt hat.

Die Erweiterung wird nach den Ereignissen in «Uncharted 4: A Thief's End» einsetzen. Im Mittelpunkt steht Chloe, die indische Wurzeln hat und von so manchem Fan im letzten Teil vermisst wurde. «The Lost Legacy» soll auch einen leicht anderen Ton anschlagen als frühere Spiele. Eine Änderungen, die sich nicht zuletzt im Gameplay zeigt. Der rund achtminütige Launch-Trailer vermittelt davon bereits erste Eindrücke:

Der Launch-Trailer. (Video: Playstation)

«Unser Video zeigt eine frühe Sektion des Spiels, in der wir Chloe in einer kriegszerrütteten Stadt wiederfinden. Sie ist auf dem Weg zu einem Treffen auf einem Hausdach, wo sie ihre Partnerin Nadine Ross treffen soll. Wie Chloe ist Nadine eine spezielle Figur, die Erforschung ihrer komplexen Natur wurde in «Uncharted 4» erst gestartet», erklären die Macher.

Noch kein Datum

Was man schon erkennen kann: Chloe wird ihren eigenen Kampfstil besitzen und längst nicht so brachial vorgehen wie Nathan Drake. Chloes Partnerin Nadine wird dagegen als starke und berechnende Führungspersönlichkeit beschrieben – so wie man sie bereits in «Uncharted 4» kennen gelernt hat.

«Uncharted: The Lost Legacy» wird als eigenständiger Titel im Einzelhandel und als digitaler Download verfügbar sein. Das genaue Datum ist noch nicht bekannt. Doch wer die «Uncharted 4» Digital Deluxe Edition oder das Forscherpaket besitzt, wird «The Lost Legacy» zum Verkaufsstart als Download erhalten. Beide Versionen werden noch bis 13. Dezember 2016 verfügbar sein.

(rtl)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • blod am 12.12.2016 01:21 Report Diesen Beitrag melden

    Der Spinoff der Kopie des Originals

    Ein weibliche Version von Nathan Drake, der schlussendlich nichts anderes war als der männliche Tomb Raider? Ach egal, das Spiel hat mich so sehr zum Fanboy gemacht, ich werde es sowieso kaufen. Aber nur als Erweiterung.

  • L.T. am 11.12.2016 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nathe drake

    Uncharted ist absolut mein lieblings game, aber sie sollten die hauptfigur nicht verändern!

  • Der Mann am 12.12.2016 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Meine ich das nur

    oder wird die Welt feminisiert? Muss ich mich bald dafür rechtfertigen ein Mann zu sein?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gian am 12.12.2016 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erweiterte Erweiterung

    Ursprünglich war hier ja eine Erweiterung geplant, es wurde jedoch so erweitert gestaltet, dass schlussendlich ein Spiel daraus gemacht wird. Also war auch nicht vorgesehen, dass man Nathan aus dem Spiel nimmt. Ausserdem zählt das Spiel nicht als "Uncharted 5", da es nicht zur originalen Reihe zählt. (Sozusagen nicht "Canon", oder wie man das so sagt)

  • Alex G am 12.12.2016 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Frauenfeindliche Kommentare :)

    Ich finde den Artikel nicht unbedingt gut, aber am amüsantesten ist ganz klar die Tatsache, dass es jeden stört, dass beide Protagonisten weiblich sind...Ich finds gut

  • Der Mann am 12.12.2016 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Meine ich das nur

    oder wird die Welt feminisiert? Muss ich mich bald dafür rechtfertigen ein Mann zu sein?

    • gordon freeman am 12.12.2016 17:02 Report Diesen Beitrag melden

      Alles nur show and shine

      Das sind nur Phänomene unserer Wohlstandsgesellschaft - aber wir sind bereits wieder auf dem Weg nach unten .. und die Frauen werden die ersten Leidtragenden sein.

    einklappen einklappen
  • Bene am 12.12.2016 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Spart ihn euch...

    Euer unterschwellige Feminismus. Wir haben es zur Kenntnis genommen und hoffen nur, dass das Ding wieder gut wird.

  • P.E. am 12.12.2016 09:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nathan

    Ich liebe es seit meine eltern mir damals zu meinem 14 den gerade frisch erschienen 1 Teil zu meiner damals neuen PS3 schenkten bis heute war jeder Teil Mega ausser der 3 der war irgendwie zäh und ziehte sich hin.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter