Launch erst im September

19. März 2014 17:59; Akt: 19.03.2014 17:59 Print

«Wer eine Xbox One wollte, besitzt schon eine»

von Ill-FiL - Von gleichgültig bis verständnislos: Die Reaktionen auf den offiziellen Launch der Xbox One im September fallen im Playstation-Land Schweiz unterschiedlich aus.

Offizieller Trailer zur Xbox One (Video: Youtube/GameStar)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem Microsoft im November in 13 Ländern die neue Xbox One lanciert hatte, liess das Unternehmen die anderen Märkte monatelang im Unklaren, wann es dort so weit sein sollte – so auch in der Schweiz. Seit gestern ist nun klar, dass sich die Xbox-Fans hierzulande noch länger gedulden müssen: Die Next-Gen-Konsole von Microsoft kommt erst im September.

Als Grund für die Verzögerung erklärt Mila Dimic, Pressesprecherin von Microsoft Schweiz, auf Anfrage von 20 Minuten: «Um Schweizer Kunden vom ersten Tag an die bestmögliche Xbox-One-Erfahrung zu bieten, haben wir uns entschieden, Xbox One ab September in der Schweiz und in 25 weiteren Märkten zu lancieren.» Es müssten noch Lokalisierungen der Benutzeroberfläche vorgenommen, Inhalte und die Steuerung auf die Landessprachen angepasst, Regulationen in den jeweiligen Märkten beachtet und Partnerschaften für Apps und relevante lokale Inhalte aufgebaut werden.

Kerim Keçelioglu, Marketing Manager von World of Games (WOG), sieht einen Grund für den verspäteten Launch im Preisverhältnis zwischen der Schweiz und Europa. Der Schweizer Franken sei «in Bezug auf den Online-Martkplatz ein Problem, da er nicht 1:1 mit den Europreisen übereinstimmt – und somit zusätzlicher Aufwand entstanden ist». Als weiterer Grund sei angeführt worden, dass Verständigungsprobleme entstehen könnten, wenn Frau und Herr Schweizer via Kinect-Sprachsteuerung die Xbox One bedienen möchten.

Sprachsteuerung als Verschiebungsgrund?

Auch im Talkback auf 20min.ch wird auf die schwierige Umsetzung der Sprachsteuerung für die Schweiz hingewiesen. Nutzer Geronimo wundert sich nicht, dass Microsoft diesbezüglich vor einem Problem steht: «Wie soll man auch die Sprachsteuerung auf unseren Dialekt abstimmen? Jeder spricht die Wörter anders aus.» Er habe keine Lust, in seiner Wohnung Hochdeutsch oder Englisch zu sprechen.

Die Lokalisierung der Kinect-Sprachsteuerung für die Schweiz könnte aufgrund der Dialekt-Vielfalt tatsächlich problematisch sein. Allerdings ist es aus zwei Gründen unwahrscheinlich, dass man die Xbox One ab September überhaupt auf Schweizerdeutsch kommandieren kann. Erstens ist die deutschsprachige Schweiz ohnehin ein sehr kleiner Markt und eine Mundart-Lokalisierung wäre wohl schlicht zu aufwendig. Zweitens ist Hochdeutsch auch in der Schweiz Amtssprache, genau wie in Deutschland. Dort reagiert die Konsole auch nicht auf ur-bayrische oder plattdeutsche Ausdrücke.

«Alle, die eine wollten, besitzen schon eine»

Dass die Xbox One erst ab September offiziell verkauft wird, stört überraschend wenige Fans. Das zeigen die Reaktionen in den Kommentaren, auch wenn vereinzelte Leser wie LOL200 den verspäteten Release als «krank» empfinden. Die grosse Mehrheit sieht die lange Wartezeit auf die offizielle Lancierung gelassen. Denn einerseits kann man die Konsole im (nahen) Ausland seit letztem Jahr bequem online erstehen, andererseits verkaufen hierzulande bereits diverse Händler sogenannte Grauimporte des Geräts. Media-Markt beispielsweise hat seit Dezember 2013 eine Importversion der Xbox One im Sortiment, doch läuft «der Verkauf leider unter unseren Erwartungen», wie eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage von 20 Minuten meint. Dass Xbox-Fans aufgrund der Launch-Verschiebung jetzt zur Konkurrenz PS4 wechseln, hält sie für unwahrscheinlich, denn «alle, die eine Xbox wollten, besitzen schon eine».

Das sieht Kerim Keçelioglu von World of Games gleich: «Die wirklichen Xbox-One-Fans, die nicht mehr so lange warten wollten, haben schon seit einiger Zeit bei uns die Import-Version bestellt, die hier in der Schweiz ebenfalls problemlos funktioniert.» Allerdings gebe es sicher Gamer, die sich über den verspäteten Launch hierzulande ärgern.

«Die Software verkauft die Konsolen»

Stellt sich die Frage, ob im September überhaupt noch jemand Interesse an der «offiziellen» Xbox One hat. Bei World of Games sei zwar eine grosse Zahl an Vorbestellungen der «Swiss Edition» eingegangen. Die Reservationen hätten aber stark abgenommen, seit der Online-Händler die Import-Version auf seiner Website anbiete.

Auch bei Media-Markt ist man skeptisch, ob die fertig lokalisierte Konsole im kommenden Herbst reissenden Absatz findet. Von einem «Run» auf die Xbox One sei man seit Einführung der Import-Version «weit weg». Nun komme es auf einen «cleveren Markteintritt» im September an, denn es könnten nur «attraktive Bundles oder ein knackiger Preis» gewinnen. «Es ist die Software, die die Hardware verkauft. Wenn sie ihre exklusiven Titel bringen und ausbauen, dann könnte es durchaus sein, dass die Konsole nach dem ‹stillen Launch› 2013 auch in der Schweiz zum fliegen kommt», prognostiziert die Unternehmenssprecherin des Einzelhändlers.

Über Erfolg und Misserfolg des Schweizer Launches der Konsole werden also exklusive Titel wie «Titanfall» oder «Ryse: Son of Rome» entscheiden. Keçelioglu sieht vor allem das Zombie-Game «Dead Rising 3» sowie den Shooter «Halo 5» als Zugpferde für den Verkaufsstart im Herbst. Schon diese Titel alleine könnten für Kunden «Grund genug sein, sich eine Xbox One zuzulegen».

Will Microsoft trotz fast einjähriger Verspätung auf die Playstation 4 seine neue Konsole einigermassen erfolgreich an den Gamer bringen, müssen ab September nicht nur sämtliche Funktionalitäten gewährleistet sein und qualitativ hochstehende Exklusivtitel in den Händlerregalen stehen. Der US-Konzern muss auch sicherstellen, dass ab Verkaufsstart der «Swiss Edition» ausreichend Geräte angeboten werden können und keine Lieferengpässe entstehen, wie es momentan bei der PS4 der Fall ist.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roman Kreuzer am 19.03.2014 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    "PEINLICH!"

    Das einzige Wort was mir dazu einfällt!

    einklappen einklappen
  • Gill Bates am 19.03.2014 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    Bei der Ankündigung...

    Mich wunderts ja nicht, dass niemand 'ne Xbone will. Damals als MS sie ankündigte mussten sie ja 'ne 180°-Wende machen und die Hälfte der "Features" (Ständige Onlineverbindung, keine second hand Games, etc.) streichen. Und da wundern sie sich noch, dass niemand den Videorekorder haben will wenn man zuerst alle Kunden vergrault und im Gegensatz zur PS4 keine 1080p Auflösung mit 60fps hinbekomt. Nicht, dass ich die PS4 zwangsläufig besser finde, ich warte mit Konsolen eh noch ein paar Jahre. Bis dahin kann ich mit meinem PC, der jetzt schon bessere Hardware hat gemütlich 1080p mit 120fps spielen

    einklappen einklappen
  • MultiKulti am 20.03.2014 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Multikonsoleros zocken besser!

    Warum nicht PS4 und Xbox One kaufen und die tollen Exklusivspiele beider Systeme geniessen. Alles andere ist Kindergarten. Multikonsoleros zocken besser!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zulus am 20.03.2014 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    Habe beides

    Zuerst kaufte ich die PS4, nachdem BF4 durch war wurde mir langweilig und kaufte Xboxone mit Titanfall und Dead Rising! (ps. die PS4 stürzte beim "home butten" stets ab)

  • Pete am 20.03.2014 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Gibts im MediaMarkt schon lange

    Offensichtlich weiss man nur bei Microsoft noch nicht, dass es die Konsole schon lange in der Schweiz gibt. Das Ganze ist nur Unfähigkeit die globale Supply Chain so zu managen, dass es genug Konsolen gibt. Das hängt sicher nicht mit Details der Software zusammen. Schlussendlich wollen die Leute vor allem spielen. Dazu braucht es keine Apps oder Partnerschaften. Die Games werden sich nicht ändern.

  • Frank am 20.03.2014 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Playstation

    Und wer keine XboxOne wollte hat nun eine PS4. Sorry Microsoft zu spät. PS4ever :-)

  • Dragonborn am 20.03.2014 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Elder Scrolls Online

    Weis jemand ob das neue Elder Scrolls Online nur auf der XboxOne, bzw. next Gen konsolen rauskommt, oder auch auf der Xbox360 ? Danke

    • Maisgold am 20.03.2014 12:58 Report Diesen Beitrag melden

      TES Online

      TES Online kommt für PC, XboxOne und PS4. nix 360 und nix ps3.... ca. ende Juni.....mfg

    einklappen einklappen
  • Mike am 20.03.2014 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Microsoft?

    Ich habe zwar keine Xbox und im moment möchte ich auch keine, aber was Microsoft mit seinen zahlenden Kunden macht finde ich schon ziemlich daneben. Speziell wir Gamer sind nicht so geduldig, wenn es um neue Games oder hardware geht. Wünsche allen einen super Sommer damit die Zeit schneller vergeht!

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter