Im Trend

22. Oktober 2017 08:53; Akt: 22.10.2017 08:53 Print

Politgames, die keine Spassbremsen sind

Wirtschaft, Politik und Videogames nähern sich nicht nur auf Fachmessen an. Auch inhaltlich sind viele Spiele politischer als vermutet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Über 150 deutsche Politikerinnen und Politiker haben die diesjährige Gamescom besucht. Allen voran Bundeskanzlerin Angela Merkel, die in ihrer Rede die Wichtigkeit der Branche für die Industrie betonte und Förderungsgelder in Aussicht stellte.

Umfrage
Die Flüchtlingspolitik in Deutschland ...

Games und Politik sind längst keine Gegensätze mehr. Denn nicht nur die Politik zeigt sich an der Gamescom in Zockerlaune, auch die Titel sind politisch und werden politischer. Hier sind ein paar Beispiele von Videogames, die keinen Bogen um politische Themen machen und trotzdem Spass versprechen. Auch ein Schweizer Spiel ist dabei.

«Democrazy»-Serie
So erfolgreich, dass es in Serie ging: Als Präsident, Premierminister oder Kanzler führt man in «Democrazy» die Geschicke eines Landes. Man muss die Bevölkerung bei Laune halten und die Wirtschaft ankurbeln. So soll das Staatsdefizit abgebaut sowie Kriminalität und Arbeitslosigkeit bekämpft werden. Für Action kann durchaus mal ein Börsencrash sorgen.

«First Strike – Final Hour»
Im Schweizer Strategiespiel «First Strike – Final Hour» (für PC, Tablet und Smartphones) führt man Atommächte an. Das Ziel: Als letzte Nation zu überleben. Das Ergebnis ist am Ende wenig erbaulich: Die Erde wird komplett zerstört. Eine bittere Lektion – und derzeit leider wieder hochaktuell.

«Civilization»-Serie
Sid Meiers Strategie-Simulation strotzt nur so vor politischen Inhalten. Besonders reizvoll: Gut oder böse, durchtrieben oder nützlich, Demokratie oder Diktatur – das Feld in der «Civilization»-Serie ist weit offen. Denn der Entscheid liegt einzig und allein beim Spieler.

«Path Out»
Auch dieses im Oktober erscheinende Spiel könnte aktueller nicht sein: In «Path Out» zeichnet der syrische Grafiker Abdullah Karam seine Flucht von Syrien in den Westen nach. Die Spieler meistern unterwegs Herausforderungen, die Karam selbst erlebt hat. In Videos erklärt er aber auch mit viel Humor vom Hintergrund dieses ernsten Politgames.

«This War of Mine»
Ein Klassiker der «Serious Games»: Man lenkt das Schicksal einer Gruppe Überlebender in einem Kriegsgebiet. Hunger, Kälte und Krankheiten setzen den Menschen zu, während sie in der Umgebung nach Ressourcen und Nahrung suchen. Dabei müssen sie die Widrigkeiten der Natur genauso fürchten wie Überfälle brutaler Schergen – ein politischer Survival-Thriller.

«Tropico»-Serie
In der «Tropico»-Serie übernimmt man die Rolle eines Diktators, der – nomen est omen – eine Tropeninsel regiert. Im neuen Spiel (ab 2018) wird es sogar eine ganze Inselgruppe, deren Rohstoffe abgebaut und verschifft werden müssen. Auch Nukleartests und Wahlbetrug dürfen nicht fehlen. Sehr realistisch, aber dennoch nicht ganz so bierernst wie andere Politgames.

«Suikoden II»
Ein Klassiker aus dem Jahr 1999 und eines der Politgames schlechthin: «Suikoden II» ist eine Art Mix aus «Game of Thrones» und «Pokémon». Ohne Monster, dafür mit vielen durchtriebenen Kandidaten, mit denen man sein eigenes Regime aufbauen muss. Bis heute ein Polit-Highlight.

«Assassin's Creed II»
Die Fehde der Borgias gegen die Medici im mittelalterlichen Italien ist nicht nur blutig, sondern auch sehr politisch. In Teil II ist sogar der Urvaters aller politischer Intrige, Niccolò Machiavelli, mit dabei.

(str)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • AB.K am 22.10.2017 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Whut?

    Was hat den bitte die Flüchtlingspolitik mit diesem Thema zu tun?

  • luca am 22.10.2017 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    whut^2

    Was hab ich da gerade für einen Artikel gelesen? politische Verbindungen mit videospielen? all diese Verbindungen sind seeeehhr weit hergeholt. Macht nicht wirklich Sinn in meinen Augen.

  • Gamer92 am 22.10.2017 18:52 Report Diesen Beitrag melden

    DefCon

    Ich will ja nichts sagen, aber First Strike ist einfach eine schweizerische Neuauflage/Kopie des weltberühmten "DefCon", welches selbst wiederum an den 80er Jahre-Film "WarGames" angelehnt ist...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sheppard am 23.10.2017 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hobby Candycrush"gamer"

    Wer von euch schreibt eigentlich immer diese schlechten Artikel über Games? Einer der ab und zu mal Candy Crush auf dem Handy spielt, gilt nicht als Gamer und hat echt keine Ahnung von der Materie

  • MR.T am 23.10.2017 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück

    ist nur ein Spiel davon wirklich Politisch. Sonst sind Spiele Spiele. Wer da etwas politisches draus machen will ist für mich eine Ratte. Obwohl ich die Kommunisten verachte, spiele ich gern in HoI4 die Sowjetunion.

  • Matt am 23.10.2017 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Schaudern

    This War of Mine ist wohl eines der emotionalsten Spiele, welche ich je gespielt habe. Es ist sehr erschreckend, was für Situationen das Zivilisten in einem Krieg durchmachen müssen: Hunger, Durst, Raubüberfälle, Plünderungen etc. Insbesondere die Situation mit dem Soldaten und dem Mädchen erfüllt mich noch immer mit Schaudern, wenn ich nur daran denke...

  • Luke am 23.10.2017 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ghost Recon Wildlands

    Spoilerwarnung ;) Man muss ein Drogenkartell in Bolivien zerschlagen. Stück für Stück kämpft man sich zum Boss vor. Eigentlich sollte man ihn Eliminieren. Zwei Sekunden davor klingelt das Telefon. Justizministerium der USA... Der Drogenboss hat Immunität weil er vier weitere Kartellbosse liefern könnte und darf nicht angefasst werden. Die leitende Agentin kann es aber nicht lassen, tötet den Drogenboss und wandert in den Knast. Fazit: Wer weiss, wie und wo was läuft. Wenn man nicht die ganze Geschichte kennt, ist es schwierig etwas zu verstehen.

  • Gamer92 am 22.10.2017 18:52 Report Diesen Beitrag melden

    DefCon

    Ich will ja nichts sagen, aber First Strike ist einfach eine schweizerische Neuauflage/Kopie des weltberühmten "DefCon", welches selbst wiederum an den 80er Jahre-Film "WarGames" angelehnt ist...

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter