Schon jetzt ein Klassiker

16. Dezember 2016 22:50; Akt: 19.12.2016 15:38 Print

«Super Mario Run» bringt Nintendo zurück ins Spiel

Mit dem berühmtesten Klempner der Welt kann zum ersten Mal auch auf Handys und Tablets gespielt werden – vorerst nur auf Apple-Geräten.

Ab sofort hüpft der bekannteste Klempner der Game-Geschichte auch über iPhone-Screens.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Spiel «Super Mario Run» ähnelt den klassischen Games aus dem Hause Nintendo stark. Das Ziel ist es, möglichst viele Münzen zu sammeln und den Gegnern auszuweichen. Unter anderem können auch Luigi, Yoshi und Peach freigeschaltet werden.

Umfrage
Freuen Sie sich, dass man mit Super Mario nun auf dem Handy spielen kann?
46 %
23 %
21 %
2 %
8 %
Insgesamt 1096 Teilnehmer

Die Steuerung wurde komplett neu entwickelt und für Touchscreens optimiert. Die Spielfigur rennt nun automatisch durch die Levels und kann einhändig durch die hochkanten Welten gesteuert werden.

Das müssen Sie wissen

Es gibt allerdings einen grossen Nachteil: Das Game braucht eine ständige Internetverbindung, da sich Nintendo so vor Raubkopien schützen will. Dementsprechend ist es im Flugzeug und an ähnlichen Orten nicht möglich «Super Mario Run» zu spielen.

Mit dabei sind drei verschiedene Modi. In der World Tour rennt man wie bei früheren Spielen durch die Levels. Bei der Toad Rally kann über das Internet gegen andere Spieler gespielt werden. Im sogenannten Kingdom Builder wird mit mehr als hundert Gebäuden und Elementen eine eigene Mushroom-Welt erschaffen.

Deshalb ist das Spiel wichtig

Nintendo hat sich bislang nicht in den Bereich der Smartphone-Games hineingewagt, obwohl es im Spielebereich nach wie vor eine bekannte Marke ist. Der Erfolg von «Pokémon Go» hat die Verantwortlichen wohl davon überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Einstieg gekommen ist.

Gegenüber The Verge gab Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto an, dass so einige Millionen Menschen Mario kennenlernen würden und vielleicht zu Fans würden. So profitiert Nintendo nicht nur finanziell von einem potenziellen Erfolg des Games, sondern auch, weil das Interesse für andere Produkte wie die kommende Switch-Konsole steigt.

Die ersten drei Levels von «Super Mario Run» sind kostenlos spielbar. Für die Vollversion muss einmalig zehn Franken bezahlt werden. Eine Android-Version soll im kommenden Jahr folgen. Ein englischsprachiges Interview mit dem Mario-Erfinder ist kostenlos als Podcast verfügbar.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Céline am 16.12.2016 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steuerung

    Finde die Steuerung total doof. Man muss nur den Bildschirm berühren damit er springt. Rennen und über die kleinen Hindernisse springen macht er selbst. Zu langweilig und keine 10 CHF wert.

    einklappen einklappen
  • Gamer am 16.12.2016 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Ausser dass man für alle Maps (ausser für die Erste) zahlen muss, ist es schon noch ein gutes Spiel....

    einklappen einklappen
  • BombayStyle am 16.12.2016 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stürzt ab

    Das Spiel stürzt immer ab. Es funktioniert nur übers Internet. Kostet 10chf

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • itsi bitsi am 18.12.2016 07:08 Report Diesen Beitrag melden

    Mario il grande katastrofa

    Mario auf Ios ist ein dummes Games! Er kann nur vorwärtslaufen mann kann nicht sehr viel machen! Ich hätte mehr erwartet. Allgemein auf Ios gibt es nicht sehr vieles.Bin sehr enttäuscht

    • Frentz am 18.12.2016 23:04 Report Diesen Beitrag melden

      Fordernd und das mit nur einem Daumen, Weltklasse

      Das game ist tricky oder hast du alle rosa und violetten münzen ;-)

    einklappen einklappen
  • Nanuntendo am 17.12.2016 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was denn nun

    Bei einer andern Online Zeitung hab ich gelesen dass das Spiel Nintendo bisher einen Verlust von 2Mrd. $ beschert hat

  • ehemaliger Apple Fan am 17.12.2016 19:27 Report Diesen Beitrag melden

    läuft und läuft

    Naja ich bin nicht so begeistert gewesen. Ich finde es schade das Mario die ganze Zeit läuft. So springt man automatisch in den Gegner und kommt nicht weiter.

  • Mario Lopez am 17.12.2016 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    jammern jammern jammern...

    Online-Bindung hin oder her.... Bitte nicht mehr jammern! Jeder ist frei, für das Spiel 10 Fr. zu bezahlen. Das sind halt Nintendos Voraussetzungen. Akzeptieren oder Seinlassen!

  • Binbin am 17.12.2016 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    10 Franken ?

    Hm wo kostet das 10.00 Franken ? Wir konnten es kostenlos runterladen....

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter