Schmerzlich vermisst

25. Mai 2012 12:23; Akt: 25.05.2012 12:54 Print

Adieu Max!

von Jan Graber - «Max Payne 3» schickt Ballermänner nach Brasilien. Mit dem alten Max hat die neue Figur aber nicht mehr viel am Hut. Ein persönlicher Abschiedsbrief von einem alten Haudegen.

storybild

Er sieht zwar gleich aus, ist aber nicht mehr der alte: Max Payne ist abgebrühter und kälter geworden. Payne-Fans sind enttäuscht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hi, Max! Mann, wie hatte ich mich darauf gefreut, dich wiederzusehen! Ein paar Dudes aus Deutschland hatten kürzlich Filme von dir gezeigt. Wie du auf Mission bist, blutend, fluchend, aber verbissen dein Ziel verfolgst und souverän mit dem Gesindel aufräumst, während du das Geschehen auf deine dir eigene Art kommentierst: mit bitterem Sarkasmus und einem scharfen Blick aufs Wesentliche. Ich dachte: «Cool, Max ist ganz der Alte!»

Dann traf ich dich in Fleisch und Blut. Oder zumindest fast, auf jeden Fall zum Greifen nah. Da warst du: Kernig wie eh und je. Ein bisschen verlebter und heruntergekommener zwar, aber ein Flasche Whisky pro Tag schüttet man ja auch nicht einfach so weg, ohne dass sie dich verbrennt und Spuren hinterlässt. Das gehörte zu dir, wie auch deine Bitterkeit.

Umfrage
Welcher Max Payne gefällt Ihnen besser, der alte oder der neue?
52 %
48 %
Insgesamt 378 Teilnehmer

Wie in Zeitlupe

Gemeinsam zogen wir los. Nach Brasilien, wo ein neues Leben auf dich wartete: Aus deinem Job als New Yorker Cop hattest du dich verabschiedet und in den Bars des Big Apple deinen Kummer ertränkt. In Brasilien sollten wir eine reiche Familie beschützen. Du nahmst den Job mit gemischten Gefühlen an.

Immer wenn wir gemeinsam unterwegs sind, lässt die Action nicht lange auf sich warten. Bald schon pfeifen uns die Kugeln um die Ohren. Und ich weiss: Ich kann mich auf dich verlassen, noch immer beherrschst du die coolen Moves. Wie du aus den Knien federnd abhebst zu einem Sprung aus der Schusslinie und gleichzeitig aus vollen Rohren Löcher in die Feinde schiesst – während alles wie in Zeitlupe abläuft. Dass dir die Schmerzmittel dabei oft zu schnell ausgehen, schlucke ich ohne Murren.

Nicht jedoch, dass du dich verändert hast – zum Unguten. Deine inneren Monologe treffen zwar noch immer den Kern, doch sie wirken aufgesetzt und künstlich. Früher warst du menschlicher, verletzlicher. Weil du ursprünglich aus Finnland stammtest, hattest du etwas Europäisches, Tiefgründiges. Dann gingst du nach Amerika. Jetzt wirkst du wie ein Navy Seal, abgebrüht und kalt. Zusammen mit Sam Fisher könntest du eine Splinter Cell gründen.

Fehlender Glaube

Wenn wir von Schlachtfeld zu Schlachtfeld ziehen und reihenweise Drogendealern, Söldnern und Gangmitgliedern die Lichter ausknipsen, erledigen wir die Missionen mechanisch: Wie Maschinen stanzen wir Loch um Loch in die Feinde. Max, du kämpfst nicht mehr für die Liebe, für den Glauben, für eine Mona Sax oder deine verstorbene Frau und dein Kind. Du kämpfst seelenlos und leer.

Selbst deine grandiose Idee, dir den Kopf zu rasieren, wirkt gesucht. Menschen mit schütterem Haaransatz rasieren sich den Kopf. Oder Skinheads und all jene, die ihre Härte mit einer blanken Kugel unter Beweis stellen wollen. Aber du? Max Payne? Der Held, der keinen Wert auf sein Äusseres legt, weil er nichts mehr beweisen muss?

Und so erkenne ich: Du bist doch nicht mehr der alte. Du hast dich von mir und vielen deiner Freunde entfernt, bist ein anderer geworden – hart, kalt, überlegen. Viele werden dich gerade deswegen bewundern und lieben. Alle anderen vermissen jedoch das, was einst hinter der Fassade sichtbar wurde – dich, den wahren Max Payne.

Lieber Max, ich werde dich trotzdem weiter auf deinen Missionen begleiten. Danach werden sich unsere Wege aber trennen. Es sei denn, dass du wieder zu dir kommst und dich selber findest. So dass du wieder ganz der Alte wirst.

Lesen Sie hier eine Gegendarstellung von Patrick Toggweiler.

Gametrailer «Max Payne 3»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Coole Sache von 20Min einen Pro- und einen Contra-Artikel zu schreiben. Jedem seine Meinung. – René Hirsch

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sam fisher am 25.05.2012 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    max payne

    also ich finde das spiel sehr gelungen. max hat sich verändert aber ich finde weder zum schlechten noch zum gutem er ist immer noch max. der einzige kritik punkt ist der onlinemodi und ja ich weis es ist kein multiplayer spiel aber nach dem was man so hörte, hätte ich mehr erwartet.

  • Hans B. am 27.05.2012 23:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ich kann mit der first Person Perspektive nicht anfangen obwohl das Game unglaublich gut ist.

  • P. Eicher am 25.05.2012 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Payne

    Jetzt mal im ernst. Der neue max payne ist einfach der coolere;) Ich weiss nicht was den da stört, ich meine das ist kein film. Die story im spiel ist ziehmlich gut und das er so kalt und hart ist finde ich ganz passend;) Max Payne 3 ist seit mw 2 das erste richtig perfekte spiel;)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Think Diffrent am 28.05.2012 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Max du bist der Beste !

    Max Payne ist einer der Besten Spiele die es gibt,und nach meiner Meinung hat er sich nicht wirklich verändert er hat immer noch den gleichen Schwarzen Humor und die geballt Action Power die das Spiele berühmt gemacht hat.Game gerade Max Payne 3 und das Spiel gefällt mir sehr.

  • Hans B. am 27.05.2012 23:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ich kann mit der first Person Perspektive nicht anfangen obwohl das Game unglaublich gut ist.

  • yves am 26.05.2012 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Max wo bist du?

    hab das game auch, finde es auch ziemlich gut. Aber mit dem wahren Max Payne hats leider nicht mehr viel zu tun. Man hätte doch gleich einen neuen Charakter machen sollen.

  • neutral am 26.05.2012 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Max 

    werde dieses Spiel, unabhängig dieser beiden Artikel, sowieso nicht kaufen. Aber diese beiden Artikel sind mal richtig geil geschrieben!! Viel Spass gemacht zum Lesen - Grosses Dankeschön.

  • pi am 25.05.2012 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lol?

    was ist das bitte ? hast du das selbe spiel gespielt wie wir? ich habe alle max payne durchgespielt und hallo,hatten wir nicht immer horden von gegner weggehauen? warum soll das bitteschön aufgesetzt sein? was ist dann woll ein cod,welches seit 10jahren denselbem mist rausbringt? er ist immer noch zu erkennen und die story ist top inszeniert. klar ist es nichtmeh doe story wie im ersten teil,aber mal ganz im ernst,dass sind fortsetzungen nie!

    • Anonymous am 27.05.2012 13:33 Report Diesen Beitrag melden

      kein lol...

      in cod geht es auch mehr um den multiplayer modus, während man sich in den früheren max payne-teilen auf die einzelspieler-modus "spezialisiert" hat (es gab da auch keinen online-modus). in den ersten beiden teilen war alles ziemlich düster, ja fast deprimierend gehalten. im 3. teil wirkt max bzw. die atmosphäre jedoch ziemlich "bad-ass"-mässig, wodurch er einen (meiner meinung nach) wichtigen charakterzug verliert. er wirkt irgendwie wie diese seelenlosen typen aus dem film the expendables, die einfach drauflos ballern...

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter