3DS versus PS Vita

17. November 2012 22:23; Akt: 17.11.2012 22:24 Print

Nintendo schlägt Sony 47:1

Das Geschäft mit mobilen Spielkonsolen ist für Sony ein Gang durchs Minenfeld: Nach einem Jahr konnten die Japaner nur 3 Millionen Geräte verkaufen. Besser läufts mit der PS3. Sie knackt die 70 Millionen-Marke.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

In den Wochen vor Weihnachten geht es für Sony, Nintendo und Microsoft um die Wurst. Im November und Dezember verkaufen die Konsolenhersteller ähnlich viele Spielkonsolen wie im Rest des Jahres zusammen. Ausgerechnet im besonders spielbegeisterten Japan laufen die Geschäfte für den krisengeschüttelten PlayStation-Hersteller aber seit Jahren schleppend.

In der letzten Woche erlebte Sony in seinem Heimatland wohl den vorläufigen Tiefpunkt: Gerade mal 4000 Japaner wollten die portable Spielkonsole Playstation Vita kaufen. Nintendo setzte von seiner älteren 3D-Konsole 3DS innert einer Woche 187'000 Geräte ab. 1:47 verloren lautet die für Sony ernüchternde Bilanz, rechnet das Tech-Portal Digital Trends vor.

Bei den weltweiten Verkäufen sieht es etwas besser aus: Die Nintendo-Konsole verkaufte sich in der letzen Woche «nur» sieben Mal besser als die PS Vita. Zugegeben, der Vergleich ist nicht ganz fair, da Nintendo in der letzten Woche das populäre Simulationsspiel «Animal Crossing: New Leaf» für den 3DS veröffentlichte, das vermutlich millionenfach über die Ladentheke wandern wird. Für die PS Vita kam kein nennenswertes Game in den Handel, das die Verkäufe der Spielkonsole beflügelt hätte. Doch genau hier liegt die Krux: Der Sony-Konsole fehlen die exklusiven Spiele, die die Gamer vom Sony-Handheld überzeugen könnten.

Nintendo dominiert den Handheld-Markt

Die PS Vita kam vor einem Jahr in den Handel. Die Sony-Konsole ist dem 3DS von Nintendo technisch klar überlegen. Nach einem soliden Start fristet der Handheld nun aber ein Leben als chronischer Ladenhüter – und dies weltweit. Laut dem Game-Portal vgchartz.com konnte Nintendo seinen 3DS seit Frühling 2011 über 22 Millionen Mal verkaufen. Sony setzte von der PS Vita seit Ende 2011 gut 3 Millionen Geräte ab. Auf sieben verkaufte 3DS kommt somit nur eine PS Vita.

Nintendo gelingt es seit Jahren, mit sicheren Werten wie Super Mario, Zelda oder Pokémon die meist jungen Gamer an sich zu binden. Sony veröffentlicht seine erfolgreichen PS3-Spiele für die PS Vita, und scheitert damit.

Quelle: vgchartz.com

Die PS3 hat die Kurve gekriegt

Besser sieht es für Sony im Markt der Heimkonsolen aus: Der japanische Konzern gab am Freitag bekannt, dass er 70 Millionen Playstation 3 verkaufen konnte. Nach einem schleppenden Start mit wenig Spielen sind in den letzten sechs Jahren rund 3600 PS3-Games erschienen, die fast 600 Millionen Mal im Handel gekauft worden sind. Weitere 57'000 Spiele können im Playstation Network heruntergeladen werden.

Microsoft konnte seit 2005 ebenfalls rund 70 Millionen Xbox 360 absetzen. Nintendos Wii fand seit 2006 97 Millionen Käufer. Der Super-Mario-Konzern legt bereits am 30. November nach und läutet mit der Wii U die neue Konsolengeneration ein.

Quelle: Sony/vgchartz.com

Wenn Sie diesen Artikel mit der News-App lesen, klicken Sie hier, um die Grafiken zu sehen.

(owi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kevin am 19.11.2012 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Nintendo

    ist einfach der King unter den Gaming konsolen, wer grafik kaufen will kauft einen Gaming pc den diese leistung bekommt man mit keiner konsole auch nicht mit den nächsten ps/xbox

  • baba am 18.11.2012 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ps Vita

    Ist auch verständlich wieso: Ich hab mal im PS Store die Spiele für die Vita durchgeblättert. Die einzigen die brauchbar sind sind COD, Assassins Creed, Fifa und Little big Planet, Need for Speed... und das war es auch schon. Die restlichen Spiele sind eher fürs japanische Publikum gemacht. Auf dem Ds(Der technisch etwa 10 Jahre hintendrein ist gibt es eine viel grössere Spiele auswahl. Ich bin zwar ein riesen Ps Fan aber hier ist Nintendo ganz klar vorne.

  • Dominik am 18.11.2012 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Zu langer Zeithorizont

    Das es im portablen Markt nicht klappt liegt sicherlich am Preis. Viele die Geld haben, nutzen das teuer gekaufte Smartphone um unterwegs gelegentlich zu spielen, Hardcore "unterwegs" Spieler die noch bessere Grafik wollen gibt es nicht viele... Und für die jüngere Generation die sich kein Smartphone leisten kann und trotzdem unterwegs spielen wollen gibts halt nen Gameboy. Sony sollte sich endlich mal um ne Nachfolge für die PS3 kümmern. Die lassen ihr Falgschiff langsam veralten und vertrösten die wichtigen Kunden die am Anfang schon für 800.- ne PS3 gekauft haben auf "in ein paar Jahren".

    • Emmure am 19.11.2012 10:10 Report Diesen Beitrag melden

      Bessere Grafik

      Eigentlich liegt genau da der Hund begraben. Die Vita hat leider nicht die bessere Grafik als ein Highend Smartphone oder Tablet. Auch die Ladezeiten sind je nach dem bis zu 5x so lange, was vor allem nervt, wenn man ein Game testet, dass man sowohl auf dem Smartphone wie auch auf der Vita hat. Dass genau dann das Game für die Vita auch noch 7x so viel kostet ist auch daneben. Meine Vita liegt seit mittlerweile 4 Monaten in der Ecke und wird nicht mehr benutzt.

    einklappen einklappen
  • Michael käser am 18.11.2012 13:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ps vita

    Ps vita Ist der beste zeitvertreib, wenn ich am sa vom militär mit dem zug nach Hause fahre..

  • Angeblich Kind am 18.11.2012 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    PS-Jünger....

    Immer wieder hört man von "Kinderkonsole" von Nintendo. Ich bin nun 26, hatte auch eine PSP, PS 2 und 3 (alles nach kurzer Zeit verscherbelt) und bin trotzdem hauptsächlich bei Nintendo geblieben. Grafik ist mir beim gamen nun wirklich nicht das wichtigste! Shooter langweilen nur! Die Exklisivtitel um Mario Zelda und co. machen einfach deutlich mehr Laune! Aber bleibt ruhig bei euren "Erwachsenenkonsole" hauptsache ihr könnt an Nintendo kritisieren... kommt mir ein wenig wie die Apple-Jünger vor...

    • R.götte am 18.11.2012 10:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Bla bla

      Naja dann bist du halt eben in der nintendo zeit hängen geblieben. Das wichtigste ist die grafik, die halt nur ein core gamer bis ins detail bemerkt. Ich hätte noch einen alten gameboy zuhause, falls du interesse hast. Du würdest bestimmt noch was dafür bezahlen. Mal im ernst. Vergleich mal die nintendo wii mit der xbox oder so. Kennst du kinect? Da schaut nintendo bös hinterher bei einer solchen entwicklung.

    • Roman am 18.11.2012 11:12 Report Diesen Beitrag melden

      Kinect

      Nintendo schaut bei Kinect bös hinterher? Klar, ist was neues und in der Theorie auch toll, aber in der Praxis gibts gerade mal eine Hand voll Spiele, bei denen man kaum mehr als etwas herum Hüpfen kann. Selbst Fable, was ja in etwa das erste nicht sportspiel wird, hat miese bewertungen bekommen, da es einfach anspruchslos ist.

    • Adrian am 18.11.2012 11:39 Report Diesen Beitrag melden

      du hast vollkommen recht

      Geht mir genauso. Ich bin mit diesen Spielen aufgewachsen und ich könnte nie auf Spiele wie Zelda, Mariokart und Co. verzichten.

    • Core-Spieler am 18.11.2012 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      Blödsinn

      "Das wichtigste ist die Grafik" - Pah - wenn ich sowas lese, krieg ich nen' Hals. Du hast wohl gar nicht kapiert, worum's geht... Was ist mit guter Atmo, Story, Gameplay, Sound?! Und wenn du hier schon eine Lanze für die Grafik brichst, warum zockst du dann auf Konsolen??? Sorry, aber ich spiel auf meinem High-End-Rechner bereits seit 3 1/2 Jahren in 3D und profitier von DX 11 und 11.1...

    • Ang. Kind am 18.11.2012 13:11 Report Diesen Beitrag melden

      @r.götte

      Hmmm ich bemerke auch als nicht core gamer (wann ist man denn core gamer?) durchaus grafikunterschiede und würde auch nicht behaupten dass die wii spiele ähnlich gut aussehen wie das selbe spiel auf der ps3! Du willst aber wohl nicht verstehen dass mir (und ca. 100 mio. anderen) ein spiel wie mario kart oder zelda oder donkey kong usw. einfach mehr spass macht als irgend ein 0815 ballerspiel mit unglaublich guter grafik. Ja kinect kenne ich, gute idee, bisher mässig umgesetzt. sicher kein grund für mich zu wechseln. Nintendo ist als Softwareproduzent ganz einfach unerreicht!

    • hans meister am 19.11.2012 17:51 Report Diesen Beitrag melden

      @.götte

      jemand der sagt, nintendo 3ds ist nur für kinder....der soll sich mal resident evil revelation oder metal gear solid sneak eater reinziehen... es gibt viele sehr gute games für nintendo 3ds, tales of the abyss um ein weiteres zu nennen....top games für erwachsene, besser als alle aktuellen vita veröffentlichungen. und was technik betrifft...mir gefällt der 3d effekt, wenn ich um ne ecke schauen kann...wesentlich mehr als eine bessere auflösung. der 3d effekt (vorallem bei resident evil und metal gear) bringts!

    • lukas h am 20.11.2012 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      grafik?

      das wichtigste ist die grafik...würg, ab so ner aussage wird mir schlecht. das wichtigste ist das ein spiel spass macht. was nützt das grösste grafikwunder wenn das spiel einfach nur mist ist? oder die schönste frau der welt, dafür dumm wie brot und absolut schlecht im bett? um spielspass geht es, und da kann kaum wer in der branche nintendo das wasser reichen. zudem ist die entwicklung für den ds einfach und günstig, für die psv sehr aufwendig und aufgrund der erwarteten grafik schweineteuer, weshalb spiele auf dem ds wie sand am meer, auf der vita gibts dagegen sehr wenige spiele. wenn man schon viel geld investiert um ein spiel zu entwickeln, dann lieber auf ein system mit potentiell hohem absatzmarkt.

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter