Indie-Hit

31. Juli 2016 23:48; Akt: 31.07.2016 23:48 Print

«Inside» – das Spiel des Jahres?

Es muss nicht immer «Pokémon Go» sein: Um das düstere Indie-Game «Inside» ist ein riesiger Hype entstanden. Zu recht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eines vorweg: Die Hauptfigur in «Inside» ist zwar ein kleiner Junge, der durch eine nächtliche Landschaft rennt, Rätsel lösen muss und über Hindernisse springt. Doch mit Kinderspielen im Stile von «Super Mario Bros.» hat das Ganze wenig zu tun.

Im Gegenteil: Das vom dänischen Studio Playdead veröffentlichte Spiel ist ein dystopischer Albtraum. Ein Spiel, das fesselt, vereinnahmt, süchtig macht. Nicht nur optisch ist das Indie-Game dank seinen konsequenten Grautönen ein ganz spezieller Genuss. Auch die Geschichte – respektive ihr Fehlen – entwickelt einen ganz eigenen Sog.

Düstere Vision

Bei den Kritikern hat das Spiel voll eingeschlagen. Während in diesen Tagen die ganze Welt verrückt nach «Pokémon Go» zu sein scheint, überschlagen sich Game-Connaisseure mit Lobeshymnen auf den Indie-Hit. «Meisterhaft ausgearbeitet, fehlerfrei, aus einem Guss», schreibt etwa der «Spiegel». Ein «albtraumhaftes Meisterwerk» nennt es der österreichische «Standard». «Ein Game, das man gespielt haben muss», ist das Fazit des «Kuriers». Für die Online-Ausgabe der «Zeit» schliesslich ist «Inside» schon jetzt «eines der besten Games des Jahres».

Tatsächlich ragt «Inside» nicht nur aus den traditionell veröffentlichungsarmen Sommermonaten heraus. Sechs Jahre lang haben die Entwickler am Nachfolger des Überraschungshits «Limbus» gearbeitet. Damals rannte auch ein kleiner Junge davon – vor Spinnen und mörderischen Maschinen. Diesmal ist alles subtiler: Der kleine Junge rennt durch eine Welt wie aus George Orwells Roman «1984». Die Menschen sind willenlose Zombies oder brutale Unterdrücker. Sie tragen Masken, fahren Laster durch die Nacht, hetzen einem Bluthunde auf den Leib oder feuern Schüsse ab.

Das graue Wunder

Warum? Man weiss es nicht. Wer sie sind? Keine Ahnung. Vor was man flüchtet? Auch unklar. Doch gerade das Fehlen von Informationen oder Erzählelementen macht das Spiel so interessant. «Inside» lebt von seiner Stimmung. Einer düsteren, aber faszinierenden Vision voller albtraumhafter Gestalten und Situationen. Stets hat man das Gefühl, man könnte Teil von etwas Grösserem sein. Einem Plan, der sich einem am Ende vielleicht offenbaren wird.

Ohne hier zu viel verraten zu wollen: Wer auf eine alles erklärende Lösung des rund vierstündigen Spiels wartet, dürfte trotz alternativen Enden sein graues Wunder erleben. Denn das Finale ist so mysteriös wie der Weg dahin. «Inside» lebt denn auch nicht von der Handlung, sondern von seiner Atmosphäre, seiner Konsequenz, seiner Originalität, seiner Abgründigkeit. Dialoge braucht es dazu nicht. Bloss Spieler, die neugierig genug ist, sich auf das vielleicht tatsächlich beste Spiel des Jahres einzulassen.

«Inside», Playdead, für Xbox One, PC (eine Playstation-4-Version soll später folgen)

(rtl)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • limbotänzer äh ich meine fan am 01.08.2016 00:18 Report Diesen Beitrag melden

    Limbo Style

    Es sind die Entwickler des Spiels "Limbo" und nicht "Limbus".

    einklappen einklappen
  • Hir Tensalat am 01.08.2016 00:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch Indie

    Das Spiel ist nichts für Puzzle- oder Jump'n'Run-Fans, sondern erzählt eine Geschichte ohne Worte, in einer künstlerisch beeindruckenden Welt, in ca. 4 Stunden. Wer darauf Lust hat, unbedingt kaufen.

  • Szenenconnaisseur am 01.08.2016 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Quellen benutzt

    Wenn man eine differenzierte Meinung zu einem Spiel haben will, sollte man ein Spielemagazin und nicht eine 08/15-Zeitung zitieren...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Red Dead am 01.08.2016 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Inside genial

    Bin mit Bericht hier sehr einverstanden. Absolut tolles Spiel, habs gerade gezockt... das Ende sicher Geschmacksache aber auf jeden Fall nicht alltäglich - drum super, mehr davon!

  • Krass am 01.08.2016 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Wie ein Albtraum den ich mal hatte

    1:1 bis ins detail.

  • Andy S. am 01.08.2016 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Niemals

    Bal kommt No Mans Sky, da kann es wohl kaum mithalten. Und auch wenn es floppt, gegen Overwatch hat es auch schon keine Chance. Auch gegen Uncharted 4, Darksouls 3, ja sogar gegen Doom wird es ein schweres Spiel haben...

  • Scotty1928 am 01.08.2016 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein

    In wenigen Tagen kommt No Man's Sky. Also nein, Inside ist nicht das Spiel des Jahres ;)

  • gelegenheitsgamerin am 01.08.2016 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    inside

    echt ein tolles spiel bin nicht der 'horror' typ aber das gefällt mir :)

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter