E-Sport

29. April 2015 05:57; Akt: 29.04.2015 07:44 Print

Wann gamen Profis endlich im Schweizer TV?

von Ph. Stirnemann - Premiere auf ESPN 2: Der Sportsender zeigte zur Primetime die Übertragung eines Game-Turniers. Werden Game-Battles zum Service public?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am vergangenen Wochenende fand das Final des «Heroes of the Dorm»-Gameturnieres statt – vor laufenden Kameras. Der US-Sportsender ESPN 2 übertrug den Event zur Primetime, was für viele Zuschauer eine ziemliche Überraschung war.

Umfrage
Würden Sie sich die Live-Übertragung eines Game-Turnieres am TV ansehen?
69 %
12 %
18 %
1 %
Insgesamt 3135 Teilnehmer

Dabei war das «Heroes of the Dorm»-Turnier nicht einmal von internationalem Kaliber. Vielmehr standen sich beim rein amerikanischen Turnier ein Team von der Arizona State University und eines von der University of California aus Berkeley gegenüber.

Viele Zuschauer waren konsterniert

Zahlreich meldeten sich die Sportfans im Anschluss an die Übertragung in den sozialen Medien. Darauf entbrannte eine rege Diskussion mit positiv überraschten Zuschauern darüber, ob Videogames im Sportfernsehen eine Daseinsberechtigung haben.

Die Zuschauerreaktionen reichen von totaler Begeisterung bis hin zu Konsternation und der Meinung, Games hätten auf dem Sender nichts zu suchen, wie Gamespot.com schreibt.

E-Sport begeistert Millionen

Tatsächlich scheint sich E-Sport, also die professionelle, kompetitive Beschäftigung mit Games, je länger je mehr als «richtige» Sportart in den Köpfen der Menschen zu etablieren. Videoportale wie Twitch ziehen ein Millionenpublikum an, abertausende Fans verfolgen das Finale der «League of Legends»-WM im Stadion mit, und seit letztem Jahr ist Gaming fixer Bestandteil am wichtigsten Extremsport-Event, den X-Games.

Für Cem Erbalas, CEO der Swiss Dota Community, sind die Parallelen zwischen «richtigem» und E-Sport nicht von der Hand zu weisen: «Beim Gaming muss man wie im Fussball Strategien entwickeln, sie laufend verbessern und umsetzen.» Erbalas schätzt, dass es derzeit zwischen 10'000 und 20'000 E-Sportler in der Schweiz gibt.

«Wir beobachten den Markt»

Wären derartige Live-Übertragungen von Game-Events auch in der Schweizer Fernsehlandschaft denkbar? «Sportübertragungen bei SRF orientieren sich am klassischen Wettkampfsport», erklärt Andrea Wenger, Mediensprecherin von SRF, auf Anfrage von 20 Minuten. «Insofern ist die Aufnahme von Gaming in die Sportberichterstattung oder gar die Liveübertragung von E-Sport kein Thema für uns.»

Selbstverständlich würde man den Markt stets aufmerksam beobachten, um auf allfällige Neu- oder Weiterentwicklungen reagieren zu können.

«Man schwitzt. Also ist es Sport»

Sportlicher sieht man das Thema Gaming bei Joiz TV. «Gaming ist bei Joiz immer ein Thema», sagt Programmleiter Alexander Sautter.

Ob Gaming als vollwertige Sportart anzusehen ist, darüber hegt Sautter keine Zweifel:« Wer schon mal ein Game gespielt hat, weiss, dass man Herzrasen kriegen kann und dass man dabei schwitzt. Also ist es Sport.» Vielleicht fehle der Schweizer Game-Szene ein prominenter Gamer, der als Botschafter für das Thema werben könne. «Jemand, mit dem sich die Leute identifizieren», mutmasst der Head of Program von Joiz darüber, was der E-Sport-Bewegung hierzulande zum grossen Durchbruch noch fehlt.

Qualifizieren Sie sich für die «Dota 2»-WM

Eins steht für Sautter fest: «Wir wollen dem Thema Gaming künftig noch mehr Platz einräumen.» Die nächste grössere Gelegenheit dazu bietet sich am 28. Juni. Dann finden in Zürich die nationalen «Dota 2»-Meisterschaften statt, deren Sieger sich anschliessend an der WM mit den weltbesten Teams messen dürfen. «Auch das Thema steht auf unserer Agenda», verrät der Programmleiter von Joiz.

Wer sich für die «Dota 2»-Meisterschaften anmelden will, findet hier alle nötigen Infos.

Das «Heroes of the Dorm»-Turnier haben übrigens die Golden Bears von der UC Berkeley gewonnen.



Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ZI am 29.04.2015 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    Lieber E-Sports als Sendung als Berlin tag und Nacht oder Köln50667.

  • Luigi am 29.04.2015 06:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unentdeckt

    Markt wäre schon lange da... Verstehe immer noch nicht weshalb wir keine Gamecenter haben..

  • CSGOler am 29.04.2015 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Programm ist voll

    Klar kann das SRF E-Sport Events nicht übertragen, stellt euch Mal einen Turnheer als Kommentator vor...und auch wenn, dank DGST und anderen wichtigen Sendungen, hats kein Platz mehr im Programm (Achtung ironie)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Glasflasche am 30.04.2015 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ESport soll kommen

    Würde es toll finden wenn ESport bei unseren Sendern laufen würde. Habe zwar nicht vor teilzunehmen, aber die Turniere wären schon interessant. Die Spieler die da antreten spielen nicht einfach ein paar mal im Jahr und irgendwie, sondern das ist ein Job für sie. Alles wird genau geplant und die beste Taktik getestet bis es passt. Vom Gamen allein will ich nicht leben, dann wäre das für mich kein Hobby mehr.

  • Morgan Schwab am 30.04.2015 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Zeit für Anerkennung als E-Sport.

    Wird Zeit dass Gaming endlich mal als E-Sport anerkannt wird.

  • e sport fan am 30.04.2015 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    geheimtip

    apropos e sport. cs zocker sollten sich mal americas army proving grounds anschauen. die legende von wegen NSA kann man rauchen:-). diese entstand anfang 2000 er jahre wo allgemeine skepsis an der tagesordnung war. in zeiten von FB/ twitter und whats ap (welches sogar gespräche aufzeichnet), ist das bisschen US army werbung die während der ladezeiten eingeblendet werden völlig harmlos. mein tip: probierts aus , ist kostenlos

  • Steam/id/onethreefive am 30.04.2015 08:18 Report Diesen Beitrag melden

    Bedenklich..

    Ob da die ältere Generation freud haben wird, dass sowas im Fernseh läuft? Ich bezweifle.. Twitch genügt.

  • VortexSeroX am 30.04.2015 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Turniere in der Schweiz

    Schafft zuerstmal möglichkeiten das es Turniere inland gibt und nicht das man auf Deutschland ausweichen muss.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter