Gamekritik

04. November 2011 10:11; Akt: 04.11.2011 11:23 Print

«Uncharted 3» – B-Movie statt Blockbuster

von Jan Graber - Sonys Prestige-Game «Uncharted 3» möchte grosses Kino sein. Von der Presse wird es gefeiert als eines der besten Spiele des Jahres. Unser Game-Redaktor ist völlig anderer Meinung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie einige von Ihnen vielleicht wissen, setze ich mich gerne in die Nesseln. Ich werde es nun wieder tun und sage unverhohlen: «Das Spiel ist gar nicht so gut, wie es derzeit überall angepriesen wird.» Selbst gestandene Gamejournalisten singen Lobeshymnen auf «Uncharted 3: Drakes Deception». Ich sage: «Uncharted 2» war besser. Keine Frage, der neuste Teil des Abenteuerepos ist gut, scheitert aber an den Erwartungen, die der Vorgänger geweckt hat.

Umfrage
Hat «Uncharted 3» Ihre Erwartungen erfüllt?
51 %
11 %
38 %
Insgesamt 700 Teilnehmer

Spieler steuern den notorischen Schatzjäger Nathan Drake und werden mit ihm in eine Welt gezogen, die mit grandiosen, bisweilen atemberaubenden Szenarien aufwartet. Das Spiel bietet knifflige Rätsel, krachende Action und die aus früheren Teilen bekannten artistischen Kletterpartien, die allen physischen Gesetzen spotten. Unterbrochen werden sie ebenso verlässlich von Drakes Beinahe-Abstürzen. Der Spielrhythmus stimmt, Action und ruhige Momente wechseln sich perfekt ab.

Ein interaktiver Film?

Mit Drake auf Schatzsuche ist dieses Mal jedoch nicht die spitzzüngige Journalistin Elena Fischer, sondern sein alter Kumpel und Mentor Victor Sullivan. Der Fokus der Story liegt auf der gemeinsamen Geschichte der beiden Haudegen. Zusammen reisen sie um die Welt, ihre Reise geht von England nach Syrien und in weitere arabische Länder. Die Spieler erleben exotische Szenerien im Stil alter James-Bond-Filme.

«Die Singleplayer-Kampagne ist eine Art interaktiver Film», verriet Game Director Justin Richmond kürzlich im Interview mit 20 Minuten Online.

Grosses Kino möchte «Uncharted 3» also sein – und scheitert am Anspruch. Zwar bietet es durchaus ein paar witzige Dialoge, oft aber wirken sie gesucht und plump. Fürs Filmgenre «schauspielern» Nathan Drake und seine Kumpels zudem schlicht zu schlecht. Die Charaktere wirken hölzern, starr, seelenlos. Der Vorgänger «Uncharted 2» bot mit der Beziehung zwischen Drake und Elena Fischer mehr Spannung und situationsbedingten Witz. Das Duo Drake/Sully wirkt dagegen flach und unausgereift. «Uncharted 3» erinnert damit eher an einen B-Movie als an einen Blockbuster.

Einen zweitklassigen Job haben die Entwickler von Naughty Dog zudem bei der Animation von Drake gemacht: Der Held bewegt sich vielfach erratisch, kantig, gar roboterhaft. Dies irritiert bei einem Spiel dieses Kalibers.

Hohe Messlatte

Dass «Uncharted 3» dennoch als eines der besten Spiele dieses Herbstes angesehen wird, hat zum einen wohl mit der Marketingpower zu tun, die dahinter steckt. Neben den Millionen, die in die Entwicklung des Games geflossen sind, fliessen weitere Millionen in die Werbung.

Die entscheidende Rolle dürften aber, wie bereits angedeutet, die Erwartungen spielen, die aufgrund des Vorgängers geweckt wurden. Als vor zwei Jahren «Uncharted 2» erschien, war es die Überraschung schlechthin: Das Adventure setzte eine richtig hohe Messlatte für Gameplay, Dialoge, Story und grafische Inszenierung.

Falsche Lobeshymnen

Erwartungen sind jedoch trügerische Ratgeber: Man hofft inständig, dass sie erfüllt werden und wird blind gegenüber tatsächlichen Mängeln. Manche Gamer und Gamejournalisten stossen ins Horn der Lobpreisung, nicht weil sie das Spiel tatsächlich überragend finden, sondern weil sie ihre Hoffnungen bestätigt wissen wollen.

«Uncharted 3» ist somit zwar ein hervorragendes Game, und sicher auch einer der grossen Titel der Saison. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich liebe das Game und spiele es gerne. Gerade deshalb sind die beschriebenen Mängel enttäuschend. Letztlich muss sich Naughty Dog aber an den Vorgaben messen, die das Entwicklerstudio mit dem Vorgänger gesetzt hatte. Daran scheitert «Uncharted 3: Drakes Deception».

Gametrailer «Uncharted 3»

Motion Capture Video

Quelle: YouTube

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gamer am 05.11.2011 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Spielzeit

    Eure zu kurze Spielzeit lässt sich damit erklären, dass ihr bei Uncharted 2 ins kalte Wasser geworfen wurdet, was Steuerung und Rätsel angeht. Als einigermasser guter Gamer und Kenner seit ihr somit bei Uncharted 3 bevorteilt und somit durch die Levels gerast ohne dieselben Probleme beim Vorgänger(Rätsel und Kletterpartien). Denn wirklich viel kürzer ist die Story nicht.:)

  • Josua Gassmann am 14.11.2011 21:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wettbewerb

    Liebes 20min-Team Ich möchte mich von ganzem Herzen für die Explorer Edition von Uncharted 3 bedanken, welche ich heute zugeschickt bekommen habe. ...ich habe eigentlich auf das Postauto gewartet, welches mir Assassin's Creed Revelation bringen sollte :D Aber was der Pöstler mir hier übergeben hat wagte ich nicht einmal zu träumen. Nochmals vielen Dank für dieses unglaubliche Game! Euer treuer Leser Josua

  • Gamer am 04.11.2011 23:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Titel / FIFA12 schlecht

    Das u3 ist ein absoluter hamme Titel und erfüllt auch die Erwartungen. Ich würde besser mal bei dem fifa12 hinter die Bücher...dieses Game wurde einmal mehr schon im voraus sehr hoch gejubelt aber hat im online Modus ein Problem mit dem es-Server und durch das die positiven Feedbacks nicht verdient. Durch dieses Problem kann man nur die hälfte des Games richtig spielen. Allgemein hat EA Sports ein Problem mit ihren Servern. Dort muss man Kritik an bringen aber sicher nicht bei Games die einwandfrei laufen wie u3!!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Josua Gassmann am 14.11.2011 21:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wettbewerb

    Liebes 20min-Team Ich möchte mich von ganzem Herzen für die Explorer Edition von Uncharted 3 bedanken, welche ich heute zugeschickt bekommen habe. ...ich habe eigentlich auf das Postauto gewartet, welches mir Assassin's Creed Revelation bringen sollte :D Aber was der Pöstler mir hier übergeben hat wagte ich nicht einmal zu träumen. Nochmals vielen Dank für dieses unglaubliche Game! Euer treuer Leser Josua

  • fred feuerstein am 08.11.2011 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    hm...

    Ich finde den Artikel von Jan Graber gar nicht so schlecht. Ich mache aber weder dem Gamer, noch den Entwicklern irgend einen Vorwurf. Letztendlich entscheidet jede und jeder für sich, ob das Spiel gut ist, Spass macht oder nicht. Mich erinnert das Spiel während dem Abenteuer extrem an einen Hollywood-Blockbuster à la Indiana Jones, in den man reingezogen wird und sogar noch die Möglichkeit hat interaktiv mitzuagieren. Wenn ich spiele, sitzen oft Mitbewohner neben mir vor dem TV und fiebern mit. Das Spiel hat einen riesen Unterhaltungswert. Mir persönlich fehlt das "trashige Etwas".

  • Axel Baumann am 08.11.2011 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Kein grosses Kino? Na und!!??

    Sorry, aber wenn man bei einer Gamekritik auf der verzweifelten Suche nach Mängeln ins Filmgenre ausweichen muss und Sachen wie "Charakterbeziehungen" und "Storyentwicklung" kritisiert, dann spricht das für mich für die Qualität des Spiels! Ich meine mal ehrlich, wen intressiert das? Mir hat UC3 super gefallen, das GAMEPLAY war genial und macht einen riesen Spass gemacht! Wenn ich gute Schauspieler und ausgefeilte Dialoge sehen will gehe ich in einen Tarantinofilm.........

  • gamer am 07.11.2011 03:39 Report Diesen Beitrag melden

    gar nicht so schlecht wie 2omin findet

    ich weiss nicht warum so ueber das spiel gelaestert wird, mir gefaellts, teil 2 scheint etwas besser, aber der aktuelle titel ist immer noch gut !

  • Raphael am 07.11.2011 00:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oberflächliche Kritik

    Habe ebenfalls alle uncharted teile gespielt, muss aber gestehen, dass mir der 2. Teil am besten gefällt. Dies bedeutet jedoch nicht das der 3. Teil schlecht ist, er ist meiner meinung nur nicht ganz so rund und augewogen wie der zweite, da passte einfach so ziemlich alles. Finde jedoch die kritik nicht ganz gerechtfertigt, da sie mir sehr oberflächlich erscheint, bin mir daher auch nicht sicher ob der gameredaktor das spiel wirklich komplette durchgespielt hat. Unter anderem wurde auch nichts über den multiplayer erwähnt, der zusätzlich noch für langzeitmotivation sorgt.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter