PS Jailbreak

30. August 2010 09:35; Akt: 30.08.2010 10:56 Print

Sony geht gegen PlayStation-Hacker vor

Der Hersteller hat mit einer einstweiligen Verfügung gegen Anbieter wie Ozmodchips reagiert. Sie boten einen USB-Stick an, mit dem sich die PS3 knacken lassen soll.

storybild

Mit einem Video will ozmodchips.com belegen, dass der USB-Stick PS Jailbreak den Kopierschutz der PlayStation 3 aushebelt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie es in einer Mitteilung auf ozmodchips.com heisst, hat Sony es dem Anbieter und Konkurrenten wie ModSupplier und Quantronics per einstweiliger Verfügung bis zum Monatsende verbieten lassen, den USB-Stick PS Jailbreak weiter zu verkaufen. Der Dongle soll es Nutzern erlauben, PS3-Games über einen zusätzlichen Backup-Manager auf die Festplatte der Konsole zu kopieren und sie so spielen zu können, ohne die Disc einlegen zu müssen.

Mindestens zwei Experten meldeten allerdings Zweifel an: Konsolen-Hacker Mathieu Hervais vermutete, dass es den Stick nicht gibt, der Backup Manager sei ein mit dem PS3 SDK 1.92 erstelltes Debug Package, das lediglich Standard-API-Aufrufe nutze. PS3-Hacker xorloser ging davon aus, dass sich die Konsole durch den Stick wie eine Debug-Konsole verhält. Der im Clip nach 44 Sekunden zu sehende Menüeintrag «install Package Files» könnte dies belegen, aber auch darauf hinweisen, dass für die Präsentation eine Debug-Konsole verwendet wurde, auf der konnte man schon immer Games von der Festplatte starten konnte - eine Funktion, die für Spieleentwickler gedacht ist.

Trojaner für Konsolen-Knacker

Ob das Ganze funktioniert, ist also noch unklar. In jedem Fall hat der Stick Aufmerksamkeit geweckt. Das nutzen nun auch Cyberkriminelle aus, wie der Sicherheitsanbieter F-Secure mitteilte. Denn sie ködern Anwender mit der Aussicht, auch einen normalen USB-Stick in den Knacker-Dongle verwandeln zu können. Ein dazu im Web kursierendes Tool nennt sich Playstation 3 Jailbreak 0.1. Es speichert aber den Backdoor-Trojaner W32/Agent.DLEN im System. Generell ist ohnehin zu beachten, dass man sich mit dem Aushebeln des Kopierschutzes strafbar machen könnte.

Überdies wird unter anderem im Forum PS3 Hax Network darauf hingewiesen, dass Sony geknackte PlayStation über ihre Identifizierungsnummer finden kann, wenn man mit ihnen ins Netz geht. User berichten, die Fehlermeldung 8002A227 erhalten zu haben und aus dem Web-Netzwerk PSN verbannt worden zu sein. Damit hätten sie unter anderem keinen Zugriff mehr auf Demo-Spiele und Updates.

(hst)

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter