Morbide Musik

23. Oktober 2016 23:52; Akt: 23.10.2016 23:52 Print

«Inside» – Soundtrack aus einem Totenschädel

«Inside» wird als Spiel des Jahres gefeiert, nicht zuletzt dank seiner unheimlichen Musik. Jetzt wurde bekannt: Der Sountrack stammt aus einem Schädel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Final Fantasy», «The Legend of Zelda», «Uncharted»: Grosse Spiele haben fast immer auch tolle Soundtracks. Und wir sprechen hier nicht von teuer eingekauften Lizenzen von bereits bestehenden Hits, sondern vom sogenannten Score – der meist orchestralen Musik, die grosse Schlachten genauso passend untermalt wie spannende Missionen.

Umfrage
Wann haben Sie mit dem Gamen angefangen?
4 %
33 %
48 %
11 %
1 %
3 %
Insgesamt 1325 Teilnehmer

Auch «Inside» gehört zu den Game-Hits, die mit grossartiger Musik unterlegt werden, denn der unheimliche Synthie-Sound verleiht dem Spiel des dänischen Entwicklers Playdead genau die richtige Stimmung. Wir erinnern uns: Im Side-Scroller irrt man als kleiner Junge durch eine düstere Landschaft. Alles ist in Grautönen gehalten, eine Story gibt es kaum. Ein faszinierender Albtraum – nicht nur für die «Zeit» eines der «besten Games des Jahres».

Sound aus dem Schädel

Für die Musik verantwortlich ist der Komponist Martin Stig Andersen. Dieser hat in einem Artikel auf Gamasutra nun bekannt gemacht, dass er seinem Soundtrack mit einem doch eher speziellen Aufnahmeverfahren einen besonders morbiden Touch verleihen konnte: Er schickte die Klänge durch einen echten Menschenschädel. Auf diese Weise konnte er die Musik mit derselben Methode aufnehmen, mit der wir uns selber hören.

Tatsächlich hören wir unsere eigene Stimme sehr viel tiefer und mit mehr Hall, weil sie in unserem Kopf – und unserem Körper – auf Resonanz stösst. Deshalb erschrickt man auch oft, wenn man sich zum ersten Mal selbst hört. Denn die eigene Stimme klingt höher und flacher, als wir sie selber wahrnehmen. «Meine Idee war es, den Sound für das Spiel so aufzunehmen, wie man ihn in seinem eigenen Kopf hören würde», beschreibt Andersen.

Einmalige Sache

Der 43-jährige Andersen, der bereits zum «Inside»-Vorgänger «Limbo» den Soundtrack komponiert hatte, besorgte sich dafür einen Menschenschädel und begann zu experimentieren. Letztlich platzierte er einen Lautsprecher im Innern des Schädels, spielte die Musik ab – und nahm sie mit Mikrofonen neu auf. Fertig war der Schädel-Soundtrack. Amüsantes Detail: Durch die Vibrationen fielen dem Totenkopf nach und nach alle Zähne aus. Doch das leise Vibrieren wurde zu einem Trademark seines Scores – «weil wir das alle von irgendwoher kennen», so der Musiker.

Das Resultat ist ein ganz spezieller Synthesizer-Klang, der beim Hörer wohlige Schauer verursacht. Ob das vor allem mit der düsteren Atmosphäre des Spiels oder mit der morbiden Aufnahmetechnik zu tun hat, sei dahingestellt. Doch trotz der positiven Resonanz will der Komponist den Kopf nicht weiter als Effektgerät nutzen: Der Schädel habe die Musik von «Inside» geprägt. Doch jetzt habe er sich seinen «Platz auf dem Gestell im Studio verdient».

(rtl)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Crash Bandicoot am 24.10.2016 03:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Meisterwerk

    Das spiel ist der Oberhammer. Die Entwickler haben es geschafft, auch wenns nur ein Indie ist. Wahnsinns Atmosphäre und Spannung zu projizieren. Da kann jeder AAA spiele Produzent ein Beispiel nehmen. Die Geschichte hat auch Politisch Aussagekraft. Das spiel hätten alle die für das Nachrichtendienst Gesetz gestimmt haben spielen sollen. Es zeigt einen Fiktiven Polizeistaat der die totale Kontrolle über die Bürger hat. Könnte zum Nachdenken anregen. Kauftipp

  • Schnäbedehäbrä am 24.10.2016 06:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fragwürdige top 50

    Was ist den das für eine best of 50 games Liste? Da bringt man ein Artikel über ein Kunstwerk wie Inside & klatscht eine Best of 50 Games Liste hin mit einem Sims drin. Bei dem Spiel kriegen RICHTIGE Zocker zu 100% Würgereiz. Auch das neue Tomb Raider. Sorry wenn ich auf 1 Quadratmetern digitaler Spielfläche 20 Gegenstände verstecke nur um die Spielzeit zu verlängern ist das einer top 50 Liste nicht würdig. Über die anderen lässt sich streiten. Die haben zu ihrer Zeit sicher die Massen begeistert. Da hätte inside wohl besser einen dieser 2 Games ersetzen können.

  • Dani B. am 24.10.2016 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    das ist Störung der Totenruhe

    Irgendwann wird auch er sterben. Was sollen die Erben mit dem Schädel machen? In die Mülltonne?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dani B. am 24.10.2016 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    das ist Störung der Totenruhe

    Irgendwann wird auch er sterben. Was sollen die Erben mit dem Schädel machen? In die Mülltonne?

    • Walter Ernst am 24.10.2016 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dani B.

      Absolut ihrer Meinung. Noch dazu kommt die Leichenschändung! Hier hört jeder Spass auf...du mauvais goût! Ist das nicht strafbar?

    einklappen einklappen
  • 20min-Andrin Ziswiler am 24.10.2016 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo gibt es die beste Musik?

    Bei Radio Pilatus gibt es die beste Musik, wie sie es sagen ob es wirklich stimmt ist umstritten.

  • Schnäbedehäbrä am 24.10.2016 06:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fragwürdige top 50

    Was ist den das für eine best of 50 games Liste? Da bringt man ein Artikel über ein Kunstwerk wie Inside & klatscht eine Best of 50 Games Liste hin mit einem Sims drin. Bei dem Spiel kriegen RICHTIGE Zocker zu 100% Würgereiz. Auch das neue Tomb Raider. Sorry wenn ich auf 1 Quadratmetern digitaler Spielfläche 20 Gegenstände verstecke nur um die Spielzeit zu verlängern ist das einer top 50 Liste nicht würdig. Über die anderen lässt sich streiten. Die haben zu ihrer Zeit sicher die Massen begeistert. Da hätte inside wohl besser einen dieser 2 Games ersetzen können.

  • Crash Bandicoot am 24.10.2016 03:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Meisterwerk

    Das spiel ist der Oberhammer. Die Entwickler haben es geschafft, auch wenns nur ein Indie ist. Wahnsinns Atmosphäre und Spannung zu projizieren. Da kann jeder AAA spiele Produzent ein Beispiel nehmen. Die Geschichte hat auch Politisch Aussagekraft. Das spiel hätten alle die für das Nachrichtendienst Gesetz gestimmt haben spielen sollen. Es zeigt einen Fiktiven Polizeistaat der die totale Kontrolle über die Bürger hat. Könnte zum Nachdenken anregen. Kauftipp

  • inspironCH am 24.10.2016 00:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Limbo

    Sieht nach einer Kopie des Spieles "LIMBO" aus.

    • der Dude am 24.10.2016 00:26 Report Diesen Beitrag melden

      Kauftipp!

      @ inspironCH Ist von den gleichen machern. Absolutes hammer Spiel. Bisschen kurz. Aber für den Preis absolut kaufenswert.

    • Chriss am 24.10.2016 01:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @inspironCH

      Hast du den Artikel gelesen? Es ist der Nachfolger von LIMBO. Vom gleichen Entwicklerteam.

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter